Essen: Corona-Verschwörungstheorien einiger Bischöfe - Kritik aus Essen

Der Generalvikar im Bistum Essen, Klaus Pfeffer, kritisiert das Schreiben mehrerer katholischer Bischöfe zu den Corona-Maßnahmen: Dies seien "krude Verschwörungstheorien ohne Fakten und Belege", so der Essener Generalvikar.

© Sven Christian Schulz / Radio Essen

Bischöfe kritisieren Corona-Maßnahmen: Widerspruch aus Essen

Mehrere katholische Bischöfe haben ein Schreiben veröffentlicht, in dem sie die Corona-Maßnahmen heftig kritisieren. Sie sind der Auffassung, dass hinter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eine Weltverschwörung stecke und Freiheiten dauerhaft eingeschränkt werden sollen. Die Bischöfe warnen vor dem "Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht", heißt es in dem Schreiben, das in mehreren Sprachen veröffentlicht wurde. Die katholischen Bischöfe greifen hierbei auf verschiedene Verschwörungstheorien zurück, die im Internet kursieren.

Der Essener Generalvikar Klaus Pfeffer hat dieses Schreiben einiger Bischöfe heftig Kritisiert: Im Schreiben werden Wörter verwendet, "die sehr an rechtspopulistische Verschwörungstheorien erinnern", so Pfeffer gegenüber Radio Essen. "Dem muss widersprochen werden!", so Pfeffer. Es werde in Frage gestellt, dass die Erkenntnisse über Covid-19 gerechtfertig sind und die Pandemie werde verharmlost, erklärt Pfeffer weiter. Er sei fassungslos, was dort verbreitet wird und finde es ungeheuerlich, wenn unsere Anstrengungen zur Eindämmung einer Pandemie diskreditiert werden. Besonders Sorge bereitet ihm auch, dass von finsteren Mächten gesprochen wird, die eine Weltregierung schaffen wollen. "Das sind krude Theorien, für die es überhaupüt keien Belege und Fakten gibt", sagt der Generalvikar im Gespräch mit unserem Radio-Essen-Kirchenmagazin Himmel und Essen. Ihn ärgert, dass namhafte Vertreter der katholischen Kirche dies verbreiten und "so der Eindruck entsteht, die katholische Kirche habe etwas mit Verschwörungstheorien zu tun".

Inzwischen hat sich auch die Deutsche Bischofskonferenz von dem Schreiben distanziert. Bereits in den letzten Wochen hatte auch die Politik immer wieder vor Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie gewarnt. Das Bundesinnenministerium spricht von Propaganda und Desinformationskampagnen, die auch aus dem Ausland kommen würden.

© Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo