Essen: Autofahrer nach Unfall mit Kradfahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Der Kradfahrer (35) fuhr auf der Straße Am Stadthafen in Richtung Hafenstraße. In einer Rechtskurve (in Höhe der Hausnummer 30) kam ihm ein silberner Wagen entgegen - dieser soll die Kurve stark geschnitten haben, so dass der Kradfahrer nach eigenen Aussagen den Lenker verriss, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der 35-Jährige fuhr daraufhin über den Gehweg, touchierte einen Zaun und landete im Gebüsch. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den verletzten Kradfahrer zu kümmern.

Andere Kradfahrer, die in der gleichen Fahrtrichtung wie der Autofahrer unterwegs waren, halfen dem Kradfahrer und riefen die Polizei, die wiederum einen Rettungswagen verständigte. Die Kradfahrer sagten aus, dass der Fahrer des silbernen Wagens ihnen auch aufgefallen war, da er mit hoher Geschwindigkeit gefahren sei und nur einen sehr geringen Abstand zu ihnen gehalten hatte. Zudem sah einer der Kradfahrer (18), wie der Autofahrer in der Kurve in den Gegenverkehr kam.

Das Verkehrskommissariat 2 sucht nun Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeuge bzw. Fahrer geben können. Der Fahrer des silbernen Wagens mit Essener Kennzeichen soll schwarze Haare haben und ein schwarzes T-Shirt getragen haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 0201/829-0 erbeten./SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4706300 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline