Essen: Aufruf zur Blutspende in Corona-Zeiten

Das Rote Kreuz ruft auch in Corona Zeiten zum Blutspenden auf. Krankenhäuser brauchen immer dringend Blutspenden, um Patienten in Therapie oder in einem Notfall behandeln zu können.

© Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Voraussetzungen zum Blut spenden

Blut spenden kann jeder, der über 18 Jahre alt ist, in den letzten vier Wochen nicht im Ausland war und natürlich gesund ist. Wer einen grippalen Infekt hat oder Erkältungssymtome verspürt, sollte sich gar nicht erst auf dem Weg zur Blutspende machen. Alle anderen brauchen zur Spende nur ihren Personalausweis mitzubringen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls und Blutdruck überprüft. Im Labor wird die Blutspende dann auch auf Infektionskrankheiten untersucht. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten.

Blut spenden in Zeiten von Corona

Blutspender werden nicht auf Corona getestet, denn bisher gibt es keine Hinweise für die Übertragbarkeit des Virus durch Blut. Trotzdem wird durch die aktuellen Zulassungsbestimmungen ein hoher Schutz für Blutspender und Empfänger geboten. Begleitpersonen und Kinder dürfen aus Infektionsschutzgründen das Blutspendelokal nicht betreten. Blutspender werden ebenfalls gebeten, wenn möglich einen eigenen Kugelschreiber zu benutzen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo