Erste Ergebnisse vom Weltraum-Experiment der Essener Physik-Studenten

Vor gut einem Jahr ist das Experiment von fünf Essener Physik-Studenten ins Weltall geflogen. Anfang des Jahres kam es zurück nach Essen. Jetzt gibt es erste Ergebnisse.

Campus Essen der Uni Duisburg-Essen mit den bunten Türmen zwischen den Gebäuden.
© Radio Essen

Geladene Teilchen beeinflussen wahrscheinlich die Entstehung von Planeten

Zum Weltraumexperiment der Essener Physikstudenten gibt es die ersten Ergebnisse. Sie wurden schon aufgeschrieben, werden aber gerade noch Korrektur gelesen, heißt es auf Radio Essen-Nachfrage. In einem großen Plastikkoffer und mit mehreren Schaumstoffschichten verpackt kam das Experiment Anfang des Jahres aus dem Weltraum zurück. Seitdem werten die Essener Studenten mehr als 700 Videos aus. Bisher hat sich ihre These bestätigt, hat uns der Sprecher erzählt. Es sieht tatsächlich so aus, dass die elektrische Ladung kleiner Teilchen und die Schwerkraft die Entstehung von Planeten beeinflussen. Für ein endgültiges Ergebnis sind aber noch nicht genug Daten ausgewertet, heißt es. Die ersten Ergebnisse sollen bald aber schon mal veröffentlicht werden, sobald die letzten Korrekturen gemacht sind.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo