Eiskunstlauf-EM 2023 in Essen? Essen bewirbt sich für Austragung in Grugahalle

Essen bewirbt sich jetzt offiziell für die Eiskunstlauf-EM in zwei Jahren. Die Bewerbung wird in den nächsten Tagen an die Deutsche Eislauf-Union geschickt. Im Frühjahr muss dann die internationale Eislauf-Union entscheiden.

© Kerstin Kokoska/ FUNKE Foto Services

Eislauf-EM: Essener Verband führt Gespräche mit der Stadt

"Wir können nicht nur unter Tage, wir können auch über Tage." Das sagt der Chef vom Essener Jugend-Eiskunstlaufverein. Stefan Steinmetz kam die Idee für die EM vor vier Jahren. Damals gab es in Essen die Deutschen Eislauf-Meisterschaften. Die seien schon super gelaufen. Jetzt ist die Bewerbungsmappe für die EM mit extra Film fertig. Die Grugahalle in Rüttenscheid ist für die Zeit schon geblockt. Andere Bewerber aus Deutschland gibt es nicht, sagt der Essener Verein. Außerdem gäbe es bei uns die besten Voraussetzungen. Deutschland liegt zentral in Europa. Der Flughafen Düsseldorf und Flughafen Dortmund sind in der Nähe von Essen. Außerdem ist die Grugahalle quasi direkt am Essen Hauptbahnhof, sagt Steinmetz.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo