Der Sport am Wochenende

Kanuten holen drei Goldmedaillen bei Weltmeisterschaft, Tusem-Handballer starten mit Unentschieden und SGS kassiert erste Niederlage.

© Markus Endberg

RWE weiterhin ungeschlagen

Rot-Weiss Essen hat am Freitagabend zumindest wieder vorläufig die Tabellenspitze zurückerobert. Unter der Woche hatten die Rot-Weissen diese an den SV Rödinghausen verloren. Der hatte sein Nachholspiel souverän gewonnen und stand aufgrund des klar besseren Torverhältnisses gegenüber RWE wieder an Platz 1. Gegen die SG Wattenscheid haben die Rot-Weissen mit einem 2:0-Sieg ihre weiße Weste behalten können (noch kein Spiel in der neuen Saison verloren).

Liga-Start für Tusem

Auch die Handballer des Tusem sind endlich in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt stand das Traditionsduell beim VfL Gummersbach an, der zum ersten Mal in die 2. Liga abgestiegen ist. Am Ende einer spannenden und umkämpften Partie trennten sich beide Mannschaften Unentschieden, 25:25. Das erste Heimspiel für den Tusem steht am kommenden Freitag an, dann geht es in der Sporthalle "Am Hallo" gegen den TuS Ferndorf.

SGS Essen kassiert erste Niederlage

Nach dem klaren Auftaktsieg gegen Bayer Leverkusen mussten die Fußballfrauen der SGS Essen in der Bundesliga die erste Saisonniederlage einstecken. Beim SC Sand gab es ein 0:3.

Essener Kanuten holen WM-Gold

Drei Essener Kanuten haben bei der Weltmeisterschaft im ungarischen Szeged die Goldmedaille geholt. Max Hoff, Max Rendschmidt und Tobias-Pascal Schultz eilten der Konkurrenz davon und dürfen sich somit Weltmeister nennen. Auch Caroline Arft von der KGE in Bredeney war mit dabei, sie wurde Sechste.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo