Der Essener Sport am Wochenende

Rot-Weiss Essen hat sich nach seinem peinlichen Unentschieden unter der Woche bei Aufsteiger Haltern in Bonn rehabilitiert. Der Tusem verteidigt den Aufstiegsplatz in der 2. Handball-Bundesliga und die Moskitos hoffen auf das kleine Wunder: den Einzug in die PlayOffs.

© Markus Endberg

Rot-Weiss Essen gewinnt in Bonn 3:1

Rot-Weiss Essen hat mit einem 3:1-Sieg gegen den Bonner SC den 3. Tabellenplatz gefestigt. Gleichzeitig haben die Oberhausener Regionalliga-Kicker unentschieden gespielt, so dass die Tabellensituation gut für die Essener Fußballer von Trainer Christian Titz aussieht. Auf schwierigem Boden hat RWE am Schluss drei Punkte holen können.

Saisonende für die Moskitos

Für die Moskitos ist die Saison in der Eishockey-Oberliga vorzeitig beendet. In den Pre-Playoffs gab es zwei Niederlagen gegen die Halle Saale Bulls (2:7, 4:5), damit sind die Essener vorzeitig ausgeschieden. Für die Moskitos geht daher eine sehr durchwachsene Saison zu Ende, die sich die Frohnhauser sicher anders vorgestellt hatten.

Tusem feiert wichtigen Sieg im Aufstiegskampf

Die Handballer des Tusem haben einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Im Heimspiel gegen den ThSV Eisenach gelang ein 37:28-Sieg, damit festigen die Essener Platz zwei in der 2. Bundesliga. Und weil die Verfolger gepatzt haben, ist der Vorsprung sogar noch etwas größer geworden. Nächste Woche Samstag steigt dann das Topspiel beim direkten Konkurrenten ASV Hamm-Westfalen.

SGS Essen hat Pause

In der Frauenfußball-Bundesliga ist zurzeit Pause angesagt. Die Nationalmannschaft nimmt zurzeit beim Algarve-Cup teil, traf dort am Samstag im Halbfinale auf Norwegen. Mit dabei sind auch Spielerinnen der SGS, unter anderem Shootingstar Lena Oberdorf (18). Weiter geht es für Essens Fußball-Bundesligisten erst in zwei Wochen wieder. Dann müssen sie im DFB-Pokal zum Liga-Rivalen Turbine Potsdam.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo