Das waren die Weihnachtsmärkte in Essen 2019

Was war das wieder eine schöne Zeit mit den Weihnachtsmärkten in Essen. Jetzt sind die Buden schon wieder abgebaut, aber die Erinnerung bleibt und nach Weihnachten ist auch schon wieder vor Weihnachten.

Lichternetz auf Essener Weihnachtsmarkt
© Peter Prengel, Stadt Essen

Weihnachtsmarkt Steele 2019

Der Weihnachtsmarkt in Steele hat bereits am 2. November aufgemacht und gehört zu den ersten und längsten Weihnachtsmärkten in der Region. Er bleibt auch immer noch als letztes offen. Erst am 5. Januar 2020 hat der Weihnachtsmarkt zu gemacht. Ein besonderer Hingucker war auch der Weihnachtsbaum. Zu jeder vollen Stunde drehte sich die rund 15 Meter hohe Nordmanntanne. Wer wollte, konnte zwei Euro oder einen gekauften Chip einwerfen, sodass der Baum sich auch außerhalb dieser Uhrzeit für zwei Minuten drehte. Der Erlös ging an die Aktion „Lichtblicke“ bei Radio Essen. Am Ende waren es über 1.000 Euro für Lichtblicke.

Viel los auf dem Steeler Weihnachtsmarkt
Gut besuchter Weihnachtsmarkt in Steele© Radio Essen
Gut besuchter Weihnachtsmarkt in Steele
© Radio Essen

Weihnachtsmarkt in Essen: Größter Markt 2019 in der Innenstadt

Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt startete am 23. November und ging bis zum 23. Dezember. Mit dabei waren Händler aus 20 Ländern und insgesamt konnten wir an 250 Ständen Zuckerwatte, Glühwein und Kunsthandwerk kaufen. Der Weihnachtsmarkt leuchtete wie immer mit vielen Elementen der Essener Lichtwochen. Neu dabei waren in diesem Jahr zwei Motive, die erst zum Start des Weihnachtsmarktes eingeschaltet wurden. Auf dem Willy-Brandt-Platz stand Rudolph, das Rentier mit der roten Nase. Vor der Marktkirche saß außerdem ein großer leuchtender Teddybär mir roter Schleife.

Zum Weihnachtsmarkt in Essen leuchtet Rentier Rudolph am Willy-Brandt-Platz.
Zum Weihnachtsmarkt in Essen leuchtet Rentier Rudolph am Willy-Brandt-Platz.© MK Illumination
Zum Weihnachtsmarkt in Essen leuchtet Rentier Rudolph am Willy-Brandt-Platz.
© MK Illumination

Was gab es noch auf dem Weihnachtsmarkt in Essen 2019?

Auf dem Flachsmarkt konnten die Besucher in die Welt des Mittelalters eintauchen. Neben handgemachten Seifen, Räucherwerk, Edelsteinen, und Töpferwaren wurden einige Köstlichkeiten aus der Burgküche nach mittelalterlicher Rezeptur angeboten. Auf dem Kardinal-Hengsbach-Platz stand das Kerzenziehhaus, dort konnten Groß und Klein selber aus Bienenwachs eine Weihnachtskerze ziehen. Und ein besonderes Highlight war wieder das Lichternetz über dem Kennedyplatz.

Plastiktanne und echte Tannen auf dem Weihnachtsmarkt in Essen

Außerdem setzten die Veranstalter in diesem Jahr wieder auf echte Tannen. Im vergangenen Jahr hat es "nur" eine große Plastik-Tanne auf dem Willy-Brandt-Platz gegeben. In diesem Jahr gab es aber zwei echte Tannen auf dem Kennedyplatz und dem Kardinal-Hengsbach-Platz.

Essener Weihnachtsmarkt 2019

Die Betonpöller in Essen sehen dieses Jahr aus wie Tannenbäume

Seit einigen Jahren haben wir auf den Weihnachtsmärkten verschärfte Sicherheitsbedingungen. In den letzten Jahren haben graue Betonpöller die Zufahrten zum Weihnachtsmarkt in der Innenstadt versperrt. Die fanden viele Weihnachtsmarktbesucher nicht so hübsch. Dieses Jahr sahen zumindest einige von ihnen anders aus. Auf dem Willy-Brandt-Platz standen Betonpöller in Tannenbaumform. 10 Tannenbäume versperrten dann für Autos den Weg zum Weihnachtsmarkt. Sie waren ca. zwei Meter hoch und rund drei Tonnen schwer.

Grüne Betontannen auf dem Weihnachtsmarkt
So sehen die neuen Betonsperren auf dem Willy-Brandt-Platz aus© Radio Essen/Timm Schröder
So sehen die neuen Betonsperren auf dem Willy-Brandt-Platz aus
© Radio Essen/Timm Schröder

Die Lichtblicke-Weihnachtsmarkt-Tour von Radio Essen

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf Lichtblicke-Weihnachtsmarkt-Tour. Wir waren auf sechs verschiedenen Weihnachtsmärkten in Essen und sammelten Spenden für unsere Aktion Lichtblicke. Im Gegenzug gab es von uns selbstbeschriftete Lebkuchenherzen und Ihr konntet Euch Musik wünschen. Alle Infos zur Lichtblicke-Weihnachtsmarkt-Tour gibt's hier.

Essen-Marketing verkauft Christbaumkugeln mit Essener Skyline

© Diana Blinkert / EMG
© Diana Blinkert / EMG

In diesem Jahr gab es Christbaumkugeln für Essen. Auf den blauen Kugeln ist das Wort "Essen" zusammen mit der Skyline der Stadt in weiß eingraviert. Eine Kugel hat einen Durchmesser von circa acht Zentimetern. Die Kugeln gab es in der Touristikzentrale.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo