Coronavirus: Uniklinik Essen gibt Geld für Erforschung

Die Uniklinik in Holsterhausen gibt Geld für die Erforschung des Coronavirus. Sie arbeitet schon seit vielen Jahren mit einem Krankenhaus in Wuhan zusammen. Dort soll das Virus genauer untersucht werden.

© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

Uniklinik in Essen gibt Geld für Erforschung des Coronavirus

Hunderte Patienten liegen mit dem Coronavirus im Union Hospital in Wuhan. Jeden Tag kommen hunderte weitere Verdachtsfälle. Da guckt auch die Uniklinik in Holsterhausen sehr genau hin. Die Mediziner dort arbeiten schon seit vielen Jahren mit dem Krankenhaus in Wuhan zusammen. Es gibt auch ein gemeinsames Labor. Dort wird gerade erfoscht, wie man das Coronavirus stoppen kann. Es geht vor allem darum, dass die Patienten immun gegen das Virus werden. "Hier kann der Schlüssel dafür liegen, schwere Infektionsverläufe zu erkennen und neue Ansätze für Therapien zu entwickeln", sagt der Chef-Virologe der Uniklinik Prof. Dr. Ulf Dittmer. Die Uniklinik überweist direkt 50.000 Euro. Das Geld war eigentlich für einen gemeinsamen Kongress gedacht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo