Coronavirus in Essen: Zweites Todesopfer

Zum zweiten Mal ist ein Essener am Coronavirus gestorben. Der 74-Jährige aus Schönebeck wurde gestern Abend positiv getestet. Am Montagmorgen ist er gestorben.

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Zweiter Essener stirbt an Coronavirus

Am Sonntagabend wurde ein 74-Jähriger in Schönebeck positiv auf das Coronavirus getestet. Der Arzt hat ihm gesagt, dass er sich melden soll, wenn es ihm schlechter geht. Das hat er am Montagmorgen getan. Ein Rettungswagen und der Notarzt sind sofort nach Schönebeck gefahren. Der Mann musste wiederbelebt werden. Das ist nicht gelungen, er ist noch vor Ort gestorben. Der Mann aus Schönebeck ist das zweite Opfer des Coronavirus bei uns in Essen. Vor zwei Wochen ist eine 89-Jährige aus dem Südviertel am Coronavirus gestorben. Sie war eines der ersten Opfer in Deutschland.

227 Coronavirus-Fälle in Essen

In Essen sind inzwischen 227 Menschen an dem Coronavirus erkrankt. Das hat die Stadt am Montagmorgen bekannt gegeben. Betroffen ist auch ein Altenheim in Frohnhausen. Dort sind neun Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Es handelt sich dabei um acht Bewohner des Alfried-Krupp-Pflegeheims und eine Pflegekraft.

Die Stadt Essen hat bisher bei 1.739 Personen Proben genommen und auf das Coronavirus untersucht. Bei 227 Fällen ist das Coronavirus festgestellt worden (bei 1.386 Personen ist das Testergebnis negativ). Außerdem befinden sich über 1.000 Essener in angeordneter Quarantäne. Es gibt aber auch gute Nachrichten: 370 Personen haben die Quarantäne bereits hinter sich und weisen keine Symptome auf.

Weitere Meldungen zum Coronavirus in Essen

Es gibt aktuell sehr viele Informationen zum Coronavirus. Deshalb haben wir für Euch einen kompletten Bereich zu Corona eingerichtet. Dort findet Ihr immer alle neusten Entwicklungen.


Den kompletten Corona-Bereich findet Ihr hier:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo