Coronavirus in Essen: Weiteres Altenheim betroffen

Im Caritas-Stift Lambertus in Rellinghausen haben sich Pfleger und Bewohner mit dem Coronavirus angesteckt. Insgesamt gibt es sieben Fälle. Auch in Frohnhausen ist ein Altenheim betroffen.

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Corona in Altenheim in Essen

Plötzliches Fieber. Das war das Alarmsignal im Caritas-Stift Lambertus in Rellinghausen. Mehrere Bewohner und Pfleger haben sich dort krank gefühlt. Die Heimleitung hat sofort der Stadt Bescheid gesagt. Und die Befürchtungen haben sich bestätigt: Sechs Bewohner und eine Pflegekraft haben sich mit dem Coronavirus angesteckt. Alle sind in Quarantäne, die Stadt informiert ihre Kontakte.

Zweites Altenheim in Essen von Corona betroffen

Anfang der Woche hatten sich schon im Alfried-Krupp-Heim in Frohnhausen neun Menschen mit Corona angesteckt. Einige Bewohner mussten ins Krankenhaus. Einer von ihnen ist kurz darauf gestorben. Er war allerdings auch vorher schon schwer krank. Insgesamt haben sich mittlerweile 287 Essener mit dem Virus angesteckt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo