Coronavirus: Ernst and Young in Essen schickt Mitarbeiter nach Hause

Die Unternehmensberatung Ernst and Young in Rüttenscheid schickt ihre Mitarbeiter nach Hause. Ein Mitarbeiter der Firma in Düsseldorf hat das Coronavirus. Er war zuletzt auch im Büro in Essen.

Ein Test für das Krankheitsbild des 2019-nCoV (Symbolbild).
© photoguns - stock.adobe.com

Firma in Essen schließt Büros wegen Coronavirus

Mitten in Rüttenscheid hat Ernst and Young seine Büros. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten in der Wittekindstraße. Jetzt sollen sie erst einmal alle von zu Hause aus arbeiten. In der Zentrale der Unternehmensberatung in Düsseldorf hat ein Mitarbeiter das Coronavirus. Er hatte sich wohl auf der Karnevalsfeier im Kreis Heinsberg angesteckt. Und er war zuletzt für kurze Zeit auch in dem Büro in Rüttenscheid. Die Unternehmensberatung spricht jetzt mit den Gesundheitsämtern wie es weitergeht.

FOM Hochschule in Essen sagt Veranstaltung ab

Die FOM Hochschule im Ostviertel sagt wegen des Coronavirus nächste Woche das "Hochschulbarcamp" ab. Eigentlich sollten 250 Pressesprecher von Unis in ganz Deutschland und Österreich kommen. Im Laufe des Freitags haben aber viele Teilnehmer und auch einige Dozenten abgesagt. "Wir selbst hätten das Camp stattfinden lassen, bei den vielen Absagen lohnt es sich aber nicht mehr", sagt ein Sprecher auf Radio Essen-Nachfrage.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo