Corona: Stadt Essen fehlen 100 Millionen Euro

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen sich im Haushalt der Stadt Essen bemerkbar. Aktuell fehlen der Stadt 100 Millionen Euro.

Wenn auch beim dritten Mal nachrechnen das Geld nicht mehr reicht, hilft oft nur noch eine Privatinsolvenz.
© Pixabay / USA Reiseblogger

Großes Minus bei Stadt Essen in der Corona-Pandemie

Wegen der Coronakrise fehlen dem städtischen Haushalt aktuell 100 Millionen Euro. Die Verluste kommen vor allem durch zwei Dinge zustande: Die Gewerbesteuer bricht ein und die Messe Essen hat viele Ausfälle. Bei der Gewerbesteuer gibt das bis Mai gerechnet schon ein Minus von gut 39 Millionen Euro. Bei der Messe finden viele Veranstaltungen nicht statt. Erst diese Woche wurde etwa bekannt, dass die Oldtimer Messe Techno Classica dieses Jahr komplett ausfällt. Die Lage könnte sich langfrisitig auch noch weiter verschlechtern, je nach wirtschaftlicher Entwicklung. Anfang April hatte der Essener Stadtkämmerer wegen Corona eine Haushaltssperre verhängt. Das bedeutet, dass die Stadt nur noch Geld für Dinge ausgeben darf, die zwingend nötig sind.

Weitere Meldungen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo