Corona: Diese Regeln gelten jetzt in Essen

Bei uns in Essen gelten ab sofort alle Lockerungen, die aktuell in NRW möglich sind. Was das bedeutet, haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Maske und Abstand: Kneipen, Bars und Restaurants leiten Corona-Maßnahmen ein (Radio Essen)
© Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Weitere Lockerungen in Essen

Die Inzidenz liegt in Essen stabil unter 35, damit folgt die letzte aktuell mögliche Lockerungsstufe, die Inzidenzstufe 1. Damit dürfen zum ersten Mal seit vielen Monaten wieder die Außenbereiche von Clubs und Diskos aufmachen. Veranstaltungen sind wieder mit bis zu 1.000 Personen möglich, auch Partys sind eingeschränkt erlaubt. Einige Lockerungen hängen zusätzlich davon ab, wie die Inzidenz in ganz NRW ist.

Diese Lockerungen gelten jetzt in Essen

Seit Montag, 7. Juni, gelten in Essen diese Regeln:

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich unbegrenzt Menschen aus fünf verschiedenen Haushalten treffen, außerdem bis zu 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten, wenn sie getestet, geimpft oder genesen sind
  • Wenn die NRW-weite Inzidenz weiter stabil unter 35 liegt, ist auch die Innengastronomie ab Freitag, 11. Juni ohne aktuellen Test erlaubt
  • Veranstaltungen draußen und drinnen mit bis zu 1000 Menschen mit festem Sitzplatz und Test, Impfung oder Genesung; ab 1. September wären auch Musikfestivals erlaubt
  • Bis zu 1000 getestete, geimpfte oder genesene Menschen in Theater, Oper und Kino, ebenso mit festem Sitzplatz nach Schachbrettmuster
  • Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen können bis zu 100 getestete, geimpfte oder genesene Personen empfangen; wenn die NRW-weite Inzidenz ab 1. September auch unter 35 liegt, dürfen die Clubs und Diskotheken auch innen öffnen, ohne Personenbegrenzung, aber mit Test
  • Freibäder ohne Test
  • Bordelle dürfen für getestete, geimpfte und genesene Personen öffnen
  • Außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Menschen, alle getestet, geimpft oder genesen
  • Außen über 1000 Zuschauer im Stadion möglich, Stadion darf zu maximal einem Drittel gefüllt sein, alle Zuschauer:innen getestet, geimpft oder genesen
  • Innen bis zu 1000 Zuschauer in Sporthallen möglich, Halle darf zu maximal einem Drittel gefüllt sein, alle Zuschauer:innen getestet, geimpft oder genesen
  • Gruppenangebote in der Kinder- und Jugendarbeit mit bis zu 30 Menschen innen und bis zu 50 Menschen außen ohne Test
  • Tagungen und Kongresse außen und innen mit bis zu 1000 Personen, alle getestet, geimpft oder genesen
  • Private Veranstaltungen außen mit bis zu 250 Gästen ohne Test, innen bis zu 100 getestete, geimpfte oder genesene Gäste
  • Partys außen mit bis zu 100 Gästen, innen bis zu 50 Gäste, alle getestet, geimpft oder genesen, aber ohne Abstandspflicht

Außerdem hat das Land NRW seine Coronaschutzverordnung im Bereich Abschlussfeiern und Zeugnisvergaben angepasst:

  • Zeugnisvergaben sind mit Sitzplan und negativem Testergebnis erlaubt. Teilnehmen dürfen die Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen
  • Abschlussjahrgänge an Schulen dürfen einmalig selbstorganisierte Feste ohne Gäste feiern. Alle Teilnehmenden müssen getestet, genesen oder geimpft sein, die Veranstaltung muss bis spätestens zwei Tage vorher bei den Behörden angemeldet werden

Die komplette Übersicht, was in den einzelnen Bereichen bei uns in Essen aktuell erlaubt ist, findet Ihr im Dokument unter diesem Abschnitt. Die aktuellen Corona-Zahlen sowie die Inzidenz, die für die weiteren Lockerungen ausschlaggebend ist, findet Ihr immer hier.

Alle Nachrichten rund um Corona in Essen gibt es hier.

Weitere Meldungen

skyline