Clans und Barbershops: SPD will Aufklärung über geplante Kontrollen

Der Kampf gegen kriminelle Clans bei uns in Essen wird Thema im Landtag. Die Polizei bei uns hat gesagt, dass sie jetzt auch öfter Barbershops kontrollieren will. Die SPD zweifelt, dass es dafür eine Grundlage gibt.

Chef der Essener SPD und Landtagsabgeordneter Thomas Kutschaty im Anzug vor einer Bücherwand
© NRW Justizministerium

SPD zweifelt an Kontrollen gegen Barbershops und Clans

20 neue Barbershops in kürzester Zeit in Altendorf und der nördlichen Innenstadt. Das kommt der Polizei verdächtig vor. Sie hat deshalb angekündigt diese Friseurläden in den nächsten Monaten immer wieder zu kontrollieren. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass kriminelle Familienclans in den Läden Geld waschen. Deshalb sind die in den "Kontrollfokus" gerückt. Die SPD in NRW zweifelt, dass das berechtigt ist. Ihr Fraktionschef im Landtag, Thomas Kutschaty spricht von "medienwirksamen Inszenierungen". Er will wissen, ob die Ermittler tatsächlich schon Erkenntnisse zu den Barbershops haben, die solche Kontrollen rechtfertigen würden. Das will die SPD am Mittwoch im Rechtsausschuss im Landtag beantwortet haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo