Brand in Grillanzünderfirma: Ermittlungen dauern an

Nach einem Brand in einer Firma für Grillanzünder in Bergeborbeck dauern die Ermittlungen an. Die Polizei nennt einen technischen Defekt oder Brandstiftung als mögliche Ursachen. Das Feuer war am 7. Juli ausgebrochen und hatte sich schnell ausgebreitet.

Die Polizei sucht weiter nach der Ursache für den Brand in einer Firma für Grillanzünder in Bergeborbeck. Am 7. Juli war das Feuer um halb zwei in der Nacht ausgebrochen und hat sich schnell ausgebreitet. Insgesamt haben die Löscharbeiten drei Tage gedauert. Erst am 9. Juli zogen die Einsatzkräfte sich vom Einsatz zurück. Unter anderem haben sie die abgebrannte Fläche mit einem Schaum überzogen, der kühlt und an den brennbaren Materialien klebt. Nach einer Kontrolle, ob alle Glutnester vollständig gelöscht sind, war der Einsatz dann abgeschlossen.

Suche nach Brandursache läuft

Seitdem sucht die Polizei nach der Brandursache. Dazu sehen die Ermittler sich Video-Aufnahmen des Geländes an, um an Hinweise zu kommen. Bisher allerdings erfolglos. Auf Radio Essen-Nachfrage sagt die Polizei, dass ein technischer Defekt oder Brandstiftung mögliche Ursachen sein könnten. Die Ermittlungen laufen jetzt in beide Richtungen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo