Bombe in Essen: Die Bombe in Burgaltendorf ist entschärft!

An der Vaestestraße in Burgaltendorf wurde am 27. November 2019 eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wir haben Euch bei Radio Essen auf den neuesten Stand gebracht. Hier im Liveticker könnt Ihr alles nachlesen!

Entschärfter Blindgänger aus Essen auf einem Lieferwagen
© Radio Essen

Liveticker zur Bombenentschärfung in Burgaltendorf

16:42 Uhr: Die Bombe ist entschärft!

16:22 Uhr: Die Entschärfung beginnt!

16:15 Uhr: Noch gibt es keine Angabe, um wie viel Uhr die Entschärfung beginnt.

15:50 Uhr: Sechs Schafe und 20 Hühner bleiben im inneren Kreis zurück. Der Besitzer hat zugestimmt. Es wäre zu aufwändig, die Tiere zu evakuieren.

15:48 Uhr: Die Zahl der Krankentransporte hat sich auf fünf erhöht.

15:47 Uhr: Bisher gab es rund 40 Anrufe bei der Hotline. Bei den letzten Bombenfunden in Altenessen und Kray wurden rund 450 Anrufe gezählt.

15:22 Uhr: Die Vorbereitungen für die Entschärfung laufen weiter.

15:05 Uhr: Mittlerweile gab es vier Krankentransporte.

15:00 Uhr: Der äußere Kreis wird zugezogen.

14:42 Uhr: Noch gibt es keine Hinweise, wann die Entschärfung beginnt.

14:37 Uhr: Die Sperrstellen im inneren Kreis werden jetzt zugezogen. Unter anderem gibt es eine Sperrstelle an der Burgstraße. Teile der Straße sind während der Entschärfung dann gesperrt.

14:32 Uhr: Es sind rund 100 Einsatzkräfte im Einsatz.

14:14 Uhr: Mittlerweile ist klar, wie genau die Bombe gefunden wurde: Die Ruhrbahn baut an der Vaesterstraße einen Ausweich-Bahnhof. Bei den Bauarbeiten dafür wurde ein ungefährlicher Blindgänger gefunden, der keinen Zünder mehr hat. Auf einer speziellen Karte wurde dann der Blindgänger entdeckt, der jetzt entschärft werden muss.

13:56 Uhr: Unser Stadtreporter ist vor Ort und sammelt Informationen.

13:48 Uhr: Eine Betreuungsstelle wird es an der Gemeinschafts-Grundschule Burgaltendorf an der Holteyer Straße 25 geben. Sie wird gerade eingerichtet.

13:46 Uhr: Die ersten Lautsprecher-Durchsagen laufen schon.

13:44 Uhr: Die Stadt hat die Zahlen der Betroffenen korrigiert. Im äußeren Kreis sind 593 Personen betroffen. Sie müssen während der Entschärfung in Ihren Häusern bleiben. Die Zahl der Betroffenen im inneren Kreis bleibt bislang bei 278. Sie müssen Ihre Häuser verlassen.

13:41 Uhr: Eine Linie der Ruhrbahn ist betroffen. Der Bus 159 wird während der Entschärfung umgeleitet. Bis dahin fährt er nach Plan.

Diese Karte zeigt den Sperrbereich zur Entschärfung.© Stadt Essen
Diese Karte zeigt den Sperrbereich zur Entschärfung.
© Stadt Essen

13:39 Uhr: Wir sind weiter im Kontakt mit der Stadt. Bei uns gibt es alle Infos.

13:26 Uhr: Später muss unter anderem die Burgstraße gesperrt werden.

13:13 Uhr: Der Blindgänger wurde auf einem Acker gefunden.

13:00 Uhr: Unser Radio Essen-Stadtreporter ist auf dem Weg zum Fundort.

12:55 Uhr: In Burgaltendorf wurde an der Vaestestraße eine britische Weltkriegsbombe gefunden. Sie ist 250 Kilogramm schwer und hat einen Säurezünder. Die Bombe muss noch heute entschärft werden. 278 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen, 875 sind im äußeren Kreis betroffen. Sie müssen während der Entschärfung in ihren Häusern bleiben.

Eindrücke vom Fundort

Dieser ungefährliche Blindgänger hat die Stadt erst auf den Blindgänger gebracht, der jetzt entschärft werden muss. Er war bei Bauarbeiten der Ruhrbahn gefunden worden, hatte aber keinen Zünder mehr. Auf einer speziellen Karte wurde dann aber sichtbar: Es gibt noch einen Blindgänger einige Meter weiter auf einem Acker.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo