Bauerndemo: Essener Landwirte demonstrieren wütend in Bonn

Zur Bauerndemo in Bonn sind auch Bauern aus Essen gekommen. Die Landwirte aus Kettwig und Werden demonstrieren gegen neue Vorschriften. Sie haben sich am frühen Morgen in Kettwig getroffen. Mit Bauern aus Wuppertal und Duisburg ging es im Konvoi Richtung Bonn.

© Anja Wölker / Radio Essen

Bauerndemo mit Landwirten aus Essen

Ein Konvoi aus 40 Treckern, mit Plakaten und Schildern darauf. So fahren die Bauern aus Essen und der Umgebung los. Über Düsseldorf und Köln geht es bis nach Bonn, mit dem Trecker eine Fahrt von rund vier Stunden. Den Bauern ist es das wert: Sie sind wütend, vor allem über neu geplante Auflagen. Der Bund fordert von ihnen, dass sie in den nächsten Jahren noch weniger Dünger und Insektenschutzmittel einsetzen. Die Bauern befürchten, dass ihre Pflanzen dann entweder schlechter wachsen oder von Insekten gefressen werden. Vor allem die jüngeren Bauern glauben, dass das ihre ganze Existenz bedrohen könnte. Ein weiterer Trecker-Konvoi ist am späteren Morgen unter anderem über die Grillostraße und die Friedrichstraße gefahren. Bei der Demo in Bonn werden rund 10.000 Teilnehmer erwartet.

Nach der Bauerndemo: Landwirte aus Essen sind zufrieden

Die Essener Bauern kommen zufrieden von ihrer Demo in Bonn zurück. Sie waren heute Früh mit einem Trecker-Konvoi dahin gefahren, einige von ihnen haben es aber gar nicht bis zur eigentlichen Demo geschafft, weil es so voll war. Bei uns aus Essen war unter anderem Bauer Ridder aus Kray mit dabei.



© Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo