Baldeneysee Essen: Wie gut die Wasserqualität wirklich ist

Wie gut ist die Wasserqualität des Baldeneysees in Essen? Am Seaside Beach werden immer wieder Proben genommen. Nun hat das NRW-Umweltministerium die Ergebnisse zur Wasserqualität bekannt gegeben.

Regattatribüne am Baldeneysee während Corona
© Radio Essen / Fabian Schulenkorf

Die Gesundheitsämter prüfen regelmäßig die Wasserqualität in NRW und achten auch während der aktuellen Badesaison auf die Wasserqualität. Wie gut das Wasser wirklich ist, zeigen jetzt die Ergebnisse, die das NRW-Umweltministerium veröffentlicht hat. Insgesamt sind 83 Badegewässer und 108 Badestellen untersucht worden, auch der Baldeneysee (Seaside Beach). Von diesen Badestellen wurden 104 mit "ausgezeichneter" Wasserqualität und drei mit "guter" Wasserqualität bewertet. Das Wasser am Seaside Beach am Baldeneysee ist einer der "guten". Warum wir etwas schlechter abgeschnitten haben, geht aber aus den Daten nicht hervor. Schlechter als der Baldeneysee hat nur ein einziger See abgeschnitten: Der Horstmarer See in Lünen bekam die Bewertung "ausreichend". Die vielen Kanadagänse seien Schuld, dass das Wasser nicht ganz so sauber ist, erklärt das Umweltministerium.

Nach derzeitigen Infos der Weltgesundheitsorganisation müssen wir uns keine Sorgen machen, dass das Coronavirus übers Wasser übertragen wird. Auch das Umweltbundesamt sagt, dass es keine großen Konzentrationen des Virus in Badegewässern erwartet, die zu einer Infektion mit Covid-19 führen könnten. Trotzdem sollten alle Badegäste vorsichtig sein und sich konsequent an die Hygiene- und Abstandsregeln halten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo