26-Jähriger stirbt in Essen an Folgen des Coronavirus

Am Sonntagmorgen ist ein 26-Jähriger Essener an den Folgen des Coronavirus gestorben. Der junge Mann hatte laut Stadt keine nennenswerten Vorerkrankungen.

Microbiologe mit einer biologischen Probe, die mit dem Coronavirus kontaminiert ist. Auf der Probe ist das Etikett Covid-19 zu erkennen.
© angellodeco/Shutterstock.com

Junger Essener stirbt nach Coronavirus-Infektion

Zum ersten Mal ist in Essen ein junger Mensch an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Anfang April wurde ein 26-Jähriger mit dem Virus in die Uniklinik in Holsterhausen gebracht. Er wurde dort in den letzten Wochen auf der Intensivstation behandelt. Am frühen Sonntagmorgen ist der junge Mann gestorben. Er hatte laut Stadt keine nennenswerten Vorerkrankungen. Die Zahl der Coronatoten in Essen steigt damit auf 32. Die bisherigen Opfer waren zumeist älter als 80 Jahre.

Weitere aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus in Essen gibt es hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo