Sie sind hier: Über uns / Team
 

Team




Volontärin

Kristin Mockenhaupt

Vorleben:
Aufgewachsen bin ich im schönen Siegerland, hab da später auch ein Studium angefangen und tatsächlich auch abgeschlossen (mit viel Zähne-Zusammenbeißen, aber immerhin darf ich mich jetzt Wissenschaftlerin nennen. Also naja - Medienwissenschaftlerin). In Siegen habe ich dann auch meine Leidenschaft – das Reden – zum Beruf gemacht und war schon einige Jahre bei Radio Siegen als Reporterin, Moderatorin, Nachrichtensprecherin und Kollegen-Bespaßerin im Einsatz.

Radio ist für mich:
Was mich morgens aufweckt und mich den ganzen Tag über alles Wichtige auf dem Laufenden hält.

Oh yes:
Gutes Essen, gutes Bier und gute Gespräche mit guten Freunden. Gute Musik (also am besten Gitarren und ein bisschen Geschrei dazu), Konzerte, die abgefahrenen Torten meiner Schwester, mit einem guten Buch auf dem Sofa liegen, immer wieder neue Dinge ausprobieren, sich die Welt angucken, der Geruch von Sonnencreme (hilft an regnerischen Tagen auf jeden Fall gegen schlechte Laune), Meeresrauschen und Füße im Sand, Fotografieren, Singen, Laufen, Tanzen, das innere Kind Spaß haben lassen.

Oh no:
Miesepeter, Schnupfnasen, schlechte Musik (Elektro, HipHop, Helene Fischer), wenn die Milch für den Kaffee leer ist, wieder mal ewig auf die Bahn warten, am freien Tag von lauten Bauarbeitern geweckt werden, Quallen, Affen und Schwäne.

Wenn mal alles schief läuft:
Muss ich mal einen Moment schreien. Und dann am besten drüber lachen.

Meine Freunde sagen über mich:
Dass ich viel rede, laut bin und ein witziges Lachen habe. Und dass ich keine Liebe auf den ersten Blick bin und mich die meisten bei der ersten Begegnung doof fanden, aber sich dann doch rausgestellt hat, dass ich ne ganz Nette bin :D

Nach der Sendung...
… gehe ich über den Willy-Brandt-Platz nach Hause und laufe dabei immer über das Glockenspiel, das im Boden eingelassen ist. Dabei freue ich mir immer einen Ast und der Tag ist gerettet. Manchmal bemerken auch andere Leute dieses Glockenspiel dadurch zum ersten Mal und hüpfen dann wie kleine Kinder darauf rum.

Mein Lieblingsort in Essen:
Die Rü. So viele Cafés, Bars und Restaurants beieinander wirken auf mich Landei einfach faszinierend.



Weitersagen und kommentieren