Sie sind hier: Über uns / Der Sender Radio Essen
 

Der Sender Radio Essen

Radio Essen ist Teil eines großen Ganzen

Der Lokalfunk in NRW funktioniert als Verbund von insgesamt 45 Lokalradios - darunter auch Radio Essen. Alle diese Lokalstationen haben nicht die finanziellen und personellen Mittel, um 24 Stunden aus dem eigenen Studio senden zu können. Deshalb liefert Radio NRW mit Sitz in Oberhausen für alle Stationen das Rahmen- oder Mantelprogramm: Radio NRW sendet rund um die Uhr landesweit, die Lokalstationen schalten sich zu ihren lokalen Sendungen und den lokalen Nachrichten in das Rahmenprogramm ein.

Von diesem System profitieren beide Seiten: Die Lokalstationen werden durch Radio NRW mit überregionalen Nachrichten für NRW, Deutschland und die Welt versorgt, außerdem mit Beiträgen zu überregionalen Themen wie Landes- oder Bundespolitik oder globalen Themen wie im Frühjahr 2011 die Atomkatastrophe in Japan. Radio NRW profitiert von der lokalen Kompetenz der 45 lokal verankerten Radiostationen. Das gesamte Radionetzwerk aus Radio NRW und den Lokalstationen kann auf Reporter zugreifen, die in ganz NRW vor Ort sind, Pressekonferenzen besuchen, ihre Ansprechpartner vor Ort kennen und Themen direkt vor Ort recherchieren können.

Radio Essen als eigenständiger Sender

 

Sendestart von Radio Essen war der 1. April 1992. Aktuell sendet Radio Essen unter der Woche 12 Stunden pro Tag aus dem Studio in der Lindenallee 6. Aufgeteilt sind diese 12 Stunden in 4 Stunden „Radio Essen am Morgen" (6 bis 10 Uhr) und 2 Stunden „Radio Essen am Vormittag" sowie 5 Stunden „Radio Essen am Nachmittag" (13 bis 18 Uhr). Hier erfähren Sie alles Wichtige aus Essen, werden mit unterhaltsamen Beiträgen beim Aufstehen und zum Beispiel mit dem aktuellen Verkehrsservice auf dem Weg zur oder von der Arbeit nach Hause begleitet.

Am Wochenende finden verschiedene lokale Sendungen statt: Radio Essen begleitet Sie durch den Vormittag, nimmt Sie live mit zu den Fußballspielen des Traditionsvereins Rot-Weiß Essen, berichtet über lokale Sportvereine wie die Basketballer des ETB Schwarz-Weiß oder die Handballer des TUSEM Essen. Außerdem gibt es seit Anfang 2011 eine Kooperation mit dem Nachbarsender Radio Bochum: Gemeinsam mit den Kollegen gibt es eine interaktive Musiksendung mit eigenen Charts, den Ruhrcharts, Berichten über lokale Bands und Ankündigungen von Musikveranstaltungen in der Region.

Frequenzen und Quoten

Frequenzen

Damit Sie immer das richtige Programm hören können, lesen Sie hier unsere UKW- und Kabelfrequenzen nach.

mehr…


Einschaltquoten

Die Ergebnisse der Elektronischen Marktanalyse E.M.A.

mehr…


Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...