Sie sind hier: Über uns / Archiv / Sommeraktionen / Draußen Tour
 

Draußen Tour

Sommerloch? Kennen wir nicht.

 

In den Sommerferien geben wir immer Vollgas. 2011 sind wir zum Beispiel rausgegangen - jeden Nachmittag! Das war unsere Draußen-Tour: Jeden Nachmittag von 14 bis 18 Uhr haben wir uns von unterschiedlichen Orten in der ganzen Stadt gemeldet oder live von draußen gesendet. Aber schön systematisch, von A bis Z quer durch Essen - und haben wir sehr wörtlich genommen:

Los ging's am 1. August 2011, mit "A" wie "A40". Dann kam "B" wie "Ballfreunde Bergeborbeck" und "C" wie "Campingplatz Cammerzell". Am Ende sind wir bei "Z" wie "Zornige Ameise" angekommen. Fotos und Infos zu jedem Buchstaben finden Sie hier unten. Außerdem: 

26 Buchstaben in 5 Wochen - zusammengefasst in 12 Minuten!
Hier können Sie die Highlights der Draußen-Tour noch einmal nachhören.

 

 

 



A -- A40

1. August

Die A40 als wichtigste Autobahn für Essen und das Ruhrgebiet.

Wir sind an der Breslauer Straße in Frohnhausen, direkt über und neben der Autobahn, und sprechen mit:
- Michael Gebert (A40-Experte von Straßen.NRW)
- Peter Meintz (ADAC)
- Martin Gerlings  (Autobahnpolizei)
- Anwohnern

 

DAMALS

Die Route gab es schon zu einer Zeit, als Pferdekutschen noch deutlich häufiger waren als Autos. 1934 wurde die Straße in Reichsstraße 1 / "R1" umbenannt. Ab 1954 wurde die Strecke zur Bundesstraße "B1" ausgebaut und im November 1955 wurde der erste Abschnitt zwischen Essen-Kray und Bochumer Stadtgrenze eingeweiht. Bis 1963 war die Schnellstraße bis Dortmund fertig. Im September 1970 war auch der Essener Ruhrschnellweg-Tunnel fertig. 1977 wurde die B1 schließlich zur Bundesautobahn 430 umgewidmet. Im April 1992 wurde die A430 mit Teilen der bisherigen A2 (Straelen-Duisburg/Kaiserberg) zur A40 zusammengefasst. 

 

HEUTE...

... hat die A40 94 Kilometer mit 44 Anschlussstellen - 11,74 Kilometer davon auf Essener Stadtgebiet, mit 7 Brücken für Autos und zusätzlich 11 Fußgängerbrücken. Auf der A40 fahren allein in Essen mindestens 80.000 Autos pro Tag. Durchschnittlich sind es bis zu 140.000 Autos pro Tag.

 

(v.l.) Reporterin Sharon Mellnich und Assistentin Lea;
Einer der Gesprächspartner: Guido Daams, Gelber Engel des ADAC
B -- Ballfreunde Bergeborbeck

2. August

Die Ballfreunde Bergeborbeck - ein Fußballverein im Nord-Westen.

Wir sind auf der Sportanlage an der Hagenbecke Bahn und sprechen mit
- Michael Lau (Jugendleiter, Trainer Bambini)
- der Peukert-Familie - der Älteste hat den Verein mitgegründet, der Jüngste ist heute Jugendsprecher
- und ganz vielen junge und alten Fußballern und Fußballerinnen


Zu Besuch in nem Fußballverein - da wird natürlich auch Fußball gespielt. Da gibt's kein Entkommen - auch für unsere Reporterin nicht. Zwei linke Füße? Null Auge-Fuß-Koordination? Das sind keine Ausreden! Peinlich? Ja, ein bisschen...








Reporterin Sharon Mellnich wurde gleich zu Beginn zum Ballfreunde-Fan gemacht...
... und dann ging's zur Sache: Im Training mit den Bambini.
C -- Campingplatz Cammerzell

3. August

Der Campingplatz Cammerzell in Cettwig... äh.. Kettwig.

Wir sprechen mit
- Pächter Carl-Joachim Cammerzell
- seiner Frau Wilma Cammerzell
- und natürlich mit Campern

 

Der Campingplatz liegt direkt an der Ruhr. An den Stegen liegen kleine Bötchen. Da fahren wir natürlich mal ne Runde mit. Außerdem versuchen wir ein Zelt aufzubauen, und der Rasen auf dem Campingplatz muss DRINGEND gemäht werden... 

 

 

 

 

 

Zum Glück war unsere Praktikantin Lea dabei... zu zweit hat das Zeltaufbauen am Ende tatsächlich geklappt.
Ein Campingplatz direkt an der Ruhr - da wollte Radio Essen Reporterin Sharon Mellnich unbedingt Bötchen fahren!
D -- Dachterrasse

4. August

Die Dachterrasse auf dem Unperfekthaus in der Innenstadt.

Wir sind in irgendeinem Liegestuhl und sprechen mit
- Boris Buchwald (Betriebsleiter des UPHs und Erfinder des "Sunomaten")
- David Christopher (Künstler)
- Marga Weindorf (Pflanzen-Pflegerin)
- und anderen Sonnenanbetern

 

Außerdem testen wir alles, was diese Dachterrasse so zu bieten hat: Eine Dusche, einen kleinen Pool, eine Hollywood-Schaukel, und den "Sunomaten".

Draufstellen - Wasser Marsch! Und zwar von unten! Auf der Dachterrasse gibt es eine Bodendusche. Unsere Reporterin Sharon Mellnich hat sie ausgiebig getestet.
Die Bodendusche ist auch ein perfekter Ort für ein Fotoshooting - findet Claudia.
So ein Reporterleben kann schon anstrengend sein.
E -- EVAG

5. August

Die EVAG - Essener VerkehrsAG

Wir sind im ehemaligen EVAG-Ticketcenter an der Rüttenscheider Straße, das bald eine Eisdiele ist, und sprechen mit
- EVAG-Sprechern über Investitionen, Probleme und die Zukunft der EVAG
- Adam Gacki (Fahrer der Kulturlinie 107 und ausgebildeter Gästeführer)
- Rolf Hensel (Trainer fürs Bus- und Bahnfahren)
- Agnes Egger (Fahrerin für U- und Straßenbahnen)
- und natürlich mit Kunden

Christian Pflug (Mitte) moderiert live vom Rüttenscheider Stern. Hier im Interview: die EVAG-Sprecher Olaf Frei (links) und Nils Hoffmann (rechts)
Christian Pflug und Agnes Egger - sie fährt Straßenbahnen und U-Bahnen in Essen - am liebsten die 109, hat sie uns im Interview verraten.
Im Interview: Taoufik Smat (rechts) - er macht aus dem ehemaligen EVAG-Ticketcenter am Rüttenscheider Stern eine Eisdiele.
Moderator Christian Pflug und Draußen-Tour Reporterin Sharon Mellnich stemmen die Sendung - live von draußen!
F -- Freibad

8. August

Das Freibad Steele - eins von zwei privat betriebenen Freibädern in Essen

Wir sprechen mit
- Hannelore Rottmann (Pächterin und Vorsitzende des Vereins Steele11)
- Hermann Bösing (der Schwimmeister mit dem "dicken Schlauch")
- und vielen Badegästen

Bestes Freibadwetter sieht anders aus! Viele graue Wolken...
... und immer wieder Regen - Draußen-Tour Reporterin Sharon Mellnich hier unterm Dach mit Hannelore Rottmann, sie ist die Chefin des Freibads Steele.
Normale Badegäste gab's zwar nicht, aber 20 Ferienspatz-Kinder, die fast jeden Tag das Freibad besuchen - entweder zum Schwimmen, oder hier: zum Paddeln auf der Ruhr.
Sharon Mellnich und Kollege Stephan Knipp bei einem kleinen Wasserkampf im Pool.
G -- Gruga und Gartenkultur

9. August

Die Gruga ist DIE grüne Oase der Stadt, mit Mustergärten und Grillgärten.

Wir machen eine große Runde durch den Park und sprechen mit
- Arnd Feuerstein (Gruga-Sprecher und unsere Begleitung durch den Park)
- Ramona Golbach (Tierpflegerin)
- Rolf Mücke (zuständig für sämtliche Pflanzen in der Gruga)

Rolf Mücke erklärt Reporterin Sharon Mellnich, welche Blumen vor dem Eingang der Gruga gepflanzt sind und warum.
Für die Spielplätze war's zu nass. Aber zum Glück gibt es das Spielehaus in der Gruga.
Ein Mal Ponyreiten!
H -- Hirtsiefer Kolonie

10. August

Die Hirtsiefer Kolonie - eine alte Kleinhaussiedlung in Altendorf, ähnlich wie die Margarethenhöhe, nur unbekannter.

Wir sind mitten in der Siedlung, am Hedwig-Dransfeld-Platz, und sprechen mit
- Klaus Grewer (Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord)
- und vielen Hirtsiefer-Kolonie-Bewohnern

Mietwohnungen - mit tollen Gärten. Das ist die Hirtsieferkolonie "von hinten".
Reporterin Sharon Mellnich im Interview mit Klaus Grewer von der Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord.
Einige Anwohner sind vorbeigekommen und erzählen uns ihre Geschichten aus der Siedlung.
I -- Insel

11. August

Die Brehm-Insel in Werden - die größte Essener Insel.

Wir basteln uns einen "Wilson", verschicken eine Flaschenpost, schmeißen den Grill an und trinken Cocktails. Was man eben so tut auf einer Insel.

 

 

Sharon Mellnich und Stephan Knipp haben sich einen Freund für die "einsame" Insel gebastelt: Einen "Mr Wilson" - so wie Tom Hanks in dem Film Cast Away.
Da ist jede Menge Platz auf der Brehminsel - perfekt zum Frisbee Spielen.
Und für die Würstchen vom Einweg-Grill war natürlich der Mann zuständig - klar!
Unser "Mr Wilson" war die ganze Zeit dabei.
J -- Jugendfarm

12. August

Die Jugendfarm in Altenessen - ein Paradies für junge Leute

Wir sind mittendrin im Ferienspaß auf der Jugendfarm und sprechen mit
- Frank Felden (Jugendhilfe)
- und vielen Jugendlichen

In dieser Woche ist das Ferienmotto auf der Jugendfarm: "Olympia". Wir werden also mit Sicherheit zu dem einen oder anderen kleinen Wettkampf herausgefordert.

Draußen-Tour Reporterin Sharon Mellnich durfte höchst persönlich das Lagerfeuer für das Stockbrot anzünden - mit dem fetten Bunsenbrenner!
Timm Schröder moderiert live von der Jugendfarm, unter dem roten Radio Essen Zeltdach - hier zusammen mit Fabian.
Um dem Rauch beim Stockbrot Backen aus dem Weg zu gehen, haben Louis und Fabian unserer Reporterin einen Trick verraten: Auf den Boden legen!
Ein Traum wird wahr: Sharon darf Trecker fahren!
K -- Kokerei Zollverein

15. August

Kokerei Zollverein

Wir sind am Kokerei-Café und sprechen mit
- einem ehemaligen Koker
- dem Architekten der neuen Ringpromenade

Außerdem testen wir das Sonnenrad, das Werksschwimmbad und einen der neuen Spielplätze.

DAMALS

Die Kokerei war von 1961 bis 1993 in Betrieb. Sie galt zu dieser Zeit als die modernste Kokerei Europas, mit zuletzt 304 Öfen. Zwischenzeitlich waren dort bis zu 1000 Arbeiter beschäftigt. Aufgrund der Stahlkrise in den 1990er Jahren und der dann sinkenden Nachfrage nach Koks wurde die Kokerei am 30. Juni 1993 stillgelegt. Eigentlich sollte die Anlage nach China verkauft werden, aber dazu kam es nicht. Die Internationale Bauausstellung Emscher Park wollte die Kokerei erhalten. Das Land stellte die Anlage schließlich unter Denkmalschutz. Seit 2002 ist die Kokerei Zollverein UNESCO Weltkulturerbe.

Reporterin Sharon Mellnich und Ute Durchholz von der Stiftung Zollverein genießen den Blick über die Kokerei ...
... auf dem Sonnenrad in 60 Metern Höhe.
Im Kokerei-Café gibt's echte Bergmannskost. Hier auf dem Teller: Himmel und Erde - das meist verkaufte Gericht dort und empfohlen von der Restaurant-Chefin Isabel Schlüsener.
Das Werksschwimmbad auf der Kokerei - zusammengeschweißt aus zwei Übersee-Containern und ein echt "cooler" Spaß: Es ist unbeheizt.
L -- Landwirt Leuchten

16. August

Landwirt Leuchten

Wir sind zu Gast bei Landwirt Leuchten in Heidhausen im Essener Süden - und packen mit an. Was genau zu tun ist, das entscheidet sich in der Landwirtschaft immer erst ganz kurzfristig, das heißt: Wir lassen uns überraschen. Wir wenden das Stroh, fahren Mähdrescher oder putzen den Trecker...  egal was anfällt, wir sind dabei.

Mit dem Radlader das Heu auf den Anhänger stapeln - keine leichte Aufgabe für unsere Reporterin. Landwirt Thomas Leuchten hat ein bisschen geholfen.
Große Maschine - großer Wartungsbedarf! Sharon Mellnich musste sich um die sogenannten "Fettnippel" kümmern...
... und dann die Halle für das Getreide vorbereiten. Mit dem Besen - obwohl es eine Kehrmaschine gegeben hätte!
M -- Minigolf in Kray

17. August

Minigolf im Krayer Volksgarten

Wir fordern zum Duell! Fußball gegen Handball.
Es treten an: Dirk Hellmig (Trainer beim ETB) und Maik Handschke (Trainer des Tusem).

Außerdem richten wir ein kleines Turnier aus - Sie können mitspielen!
Wer heute Nachmittag mitspielt und am Ende des Tages die beste Punktzahl hat, bekommt den Radio Essen Draußen-Tour Minigolf-Pokal! Den Eintritt für Turnierteilnehmer übernehmen natürlich WIR.

Maik Handschke (Trainer beim Tusem) und Dirk Hellmig (Trainer beim ETB) sind gegeneinander angetreten. Reporter Stefan Weisemann hat den Schiri gespielt. Das Ergebnis: 45:45
Reporterin Sharon Mellnich versucht sich an Bahn 11 - die Schwierigste von allen: Über die Rampe muss der Ball ins Netz. Für Kollege Stefan ein echtes Risiko!
Aber eigentlich ging es nur um eins: Den Radio Essen Minigolf-Meisterschafts-Pokal! Mehr als 50 Hobbysportler wollten ihn haben. Günter Zippel aus Freisenbruch hat ihn bekommen. Mit nur 39 Schlägen!
N -- Naturschutzbund

18. August

Natur entdecken mit Naturschützern

Wir sind heute den ganzen Nachmittag mit Naturschützern vom NaBu und von der NaJu (Naturschutzjugend) unterwegs. Erst auf einer geschützten Streuobstwiese in Schuir, nahe der A52. Später in Borbeck im Naturschutzzentrum Mühle von der Naturschutzjugend

In Schuir gibt es eine Streuobstwiese, die von der NaJu gepflegt wird - und die Brombeeren dort sind zwar lecker, aber im Weg...
... Deshalb müssen sie weggeschnitten werden. Das übernehmen Praktikantin Sarah und BFDler Julian.
Später in Borbeck: Beim gemütlichen Plausch mit Bernhard Demel vom NaJu im Garten der Mühle...
... in dem es auch einen Teich gibt, mit vielen kleinen Tierchen drin. Unter anderem: Blutegel!
O -- Ordensschwestern

19. August

Ordensschwestern im Franziskanerorden

Wir besuchen den Orden der Franziskanerinnen in Bedingrade und sprechen mit
- Oberschwester Judith
- Schwester Simone aus der Kreativwerkstatt
- Schwester Stephana, die für uns auf der Orgel spielt
- Schwestern aus Indien, die hier im Essener Orden leben

Anna Bartl (rechts) im Gespräch mit Schwester Judith. Die hat sich vor 40 Jahren "den Laden mal angeschaut" - und ist geblieben
Die kleine Orgel im Kloster ist Schwester Stephanas ganzer Stolz
Die dreißig Ordensschwestern kommen von hier, aber auch aus Indien und Korea
P -- Pferde und Ponyhof

22. August

Pferde und Ponys auf dem Maashof

Was andere in vier Jahren lernen, versuchen wir mal in 4 Stunden: Wir machen eine Reitausbildung im Schnelldurchlauf.

Zum Hof:
Der Maashof ist seit 250 Jahren in Familienbesitz. Früher waren dort die Zugpferde der Zeche Pörtingsiepen und der Zeche Gottfried Wilhelm untergebracht. Während des zweiten Weltkrieges standen zeitweise bis zu 50 Pferde der Artillerie auf dem Maashof.

Sharon Mellnich beim Aufprobieren der Leih-Kappe - ohne Kappe darf sie nicht aufs Pferd.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Vor jedem Reiten wird erst einmal gestriegelt und gebürstet.
Mit Hilfe der Trainerin Claudia hat das Aufsteigen schonmal geklappt...
... aber bis zum Springreiten ist es noch ein weiter Weg!
Q -- Quelle der Berne

23. August

Die Bernequelle im Südviertel

Wir sprechen mit
- Ilias Abawi und Franz Schröder von der Emschergenossenschaft
- Rolf Krämer (Anwohner, für den die Quelle nach dem Krieg überlebenswichtig war)
- Zwei Jungen, die die Quelle vor einem Jahr wiedergefunden haben

Über die Berne:
Sie entspringt an der Richard-Wagner-Straße, ist 8 Kilometer lang und mündet in Bottrop-Ebel in die Emscher.

R -- Ruhrtalfahrt

24. August

Ruhrtalfahrt - Bötchen Fahren auf der Ruhr

Wir fahren mit der Weißen Flotte vom Baldeneysee bis zum Wasserbahnhof Mülheim und wieder zurück. Das heißt, wir haben sieben Stunden Zeit und sprechen dabei mit
- Franz-Josef Ewers (Chef der Weißen Flotte)
- dem Kapitän
- und vielen Fahrgästen

Dem Chef der Weißen Flotte Franz-Josef Ewers hat der schlechte Sommer 2011 einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Reporter Stephan Knipp am Steuer...
... und beim Anlegen mit Kapitän Dietmar Sturhann.
Geburtstagskind Regina Speichert bekam ein Ständchen gesungen.
Assistentin Lea Wehr hat bei Crew-Mitglied Lilo Fischer den Kuchen auf der MS Heisingen gestestet.
S -- Straußenfarm / Swingolf

25. August

Straußenfarm - Swingolf

Tiere und Sport an einem Ort - das gibt's auf dem Rutherhof in Schuir!

Wir sprechen mit Chef Uwe Schlieper über seine Strauße. Außerdem zeigt Frank Schweizerhof vom 1. Essener Swing Golf Club, wie man Swingolf spielt.

T -- Tiere und Tierheim

26. August

T wie Timm Schröder im Albert-Schweitzer-Tierheim

Live aus dem Tierheim im Nordviertel. Wen wir neben Bärbel Thomassen dort treffen und ob wir es schaffen, ohne ein neues Haustier nach Hause zu gehen, erfahren wir auch erst zwischen 14 und 18 Uhr.

Radio Essen Reporter Timm Schröder füttert das peruanisches Meerschweinchen Udo W mit einer leckeren Möhre - der Name des Kleintieres kommt vom Starfriseur Udo Walz und seiner "wallenden Mähne"
Radio Essen Reporter Timm Schröder im Interview mit der Leiterin des Albert-Schweitzer-Tierheims Bärbel Thomassen
In der Ruhr wurde die chinesische Weichschildkröte Eckhardt gefunden. Sie wird bald nach München gebracht, da ist die Reptilienauffangstation in Deutschland
Der Radio Essen Pirat Timm Schröder mit einem Papageien auf der Schulter. Leider gibt es gerade keinen Papagei im Tierheim, deswegen haben wir einen aus Holz genommen
U -- Universität

29. August

Universität Duisburg-Essen, Campus Essen

Wir sprechen mit Studenten, Dozenten, Fitnesstrainern, Vertretern der Uni Duisburg-Essen. Stephan KNipp ist für uns in akademischer Mission unterwegs.

Draußen Tour-Assistentin Lea Wehr im Gespräch mit KiTa-Leiterin Erika Schramm.
Biomechaniker Martin Lemke (li.) forscht an dem richtigen Schuhwerk.
Reporter Stephan Knipp versucht sich auf dem TrimFit-Pfad mit dem Leiter des Hochschulsports, Jürgen Schmagold.
V -- Verkehrsübungsplatz

30. August

Verkehrsübungsplatz in Frillendorf

So ziemlich jeder Führerschein hat hier seinen Anfang genommen: der Verkehrsübungsplatz!
In Frillendorf versuchen die Fahranfänger den Schleifpunkt zu finden und den Weg nach Möglichkeit nicht in den nächsten Busch zu steuern. Wir bekommen hoffentlich lustige Geschichten erzählt und müssen keine Blechschäden melden!

Wir sprechen mit
- Bettina Rust (von der Verkehrswacht)
- Andreas Kocybik (Mitarbeiter)
- Maria Brendel-Sperling (Fahrsicherheitstrainerin)
- Bernd Albers (hat jahrelang die Mofa-Kurse für Schüler geleitet)

W -- Wetterdienst

29. August

Wetterdienst in Schuir

Wir sprechen über:
- Wettervorhersagen und warum sie manchmal nicht stimmen
- Wetter- und Unwetterwarnungen
- die Veränderung des Essener Klimas

Den neuen Radar-Turm vom Deutschen Wetterdienst in Schuir sieht man schon von Weitem
Wir haben einen Wetter-Ballon in die Luft geschickt - 30 Kilometer hoch!
Lothar Kaub zeigt Reporter Stefan Weisemann die Geräte an der automatischen Wetterstation
Kalli Nottrodt erklärt Reporterin Lea Wehr, wie Wettervorhersagen entstehen
XY -- Bewerben Sie sich!

1. September

Unser XY steht fest! Eine Jury hat die technischen Voraussetzungen geprüft und drei Kandidaten blieben übrig: Das Jagdhaus Schellenberg, Trinkhalle Kühne in Holsterhausen und der Seehof in Heisingen.

Der Gewinner wurde von Schauspieler Matthias Schweighöfer ausgelost: Wir sind Donnerstag zu Gast in der Friedbergstr. 35 in Holsterhausen - Gäste sind herzlich Willkommen und bekommen einen leckeren Kaffee, einen Musikwunsch und gute Laune gratis von uns! Christian Pflug moderiert zusammen mit Kioskchef Kühne von 14 bis 18 Uhr live.

 

 

Matthias Schweighöfer zieht den XY-Kandidat

Die Würfel sind gefallen. Radio Essen kommt am XY-Tag zur Trinkhalle Kühne in Holsterhausen. Unsere Radio Essen Glücksfee war Schauspieler Matthias Schweighöfer. Gemeinsam mit unseren Reporter Nick von Przewoski hat er Kiosk-Besitzer Steve Kühne zum glücklichen Gewinner gemacht.

Steve Kühne war unser Buchstabe XY
Summgeräusche während des Verkehrs kamen nicht von Stefan Weisemann, sondern vom Kühlschrank
So schnell verliert man seinen Job. Staus und stockender Verkehr kamen heute von Steve Kühne
Kiosk ist Kult! Das fand auch unser Gast Dietmar Osses, Autor des Buches "Die Bude"
Z -- Zornige Ameise

02. September

Zornige Ameise

Wir sind zu Gast im Restaurant (Drago) an der Zornigen Ameise - zum Finale blicken wir auf die gesamte Tour zurück. Außerdem gibt es 3x2 Karten für das Comedy-Camp mit Jürgen von der Lippe, David Werker, Jürgen Bangert und Katja von Lier zu gewinnen!

Wenn Sie zwischen 14 und 15.30 Uhr uns finden und das Kennwort "Alle Neune" entgegenschmettern, dann bekommen Sie schon mal gratis Kaffee und Prosecco bekommen und haben gute Chancen auf den Hauptgewinn!

Außerdem klären wir, woher eigentlich dieser seltsame Name "Zornige Ameise" kommt, nehmen auch Kontakt mit vorbeiradelnden Radfahrern und der TV-Teilnehmerin von "Abnehmen in Essen" auf.

 

Susanne Begic von der Zornigen Ameise erzählt Christian Pflug von ihrer Erfahrung bei "Abnehmen in Essen"
Um Comedy-Camp-Karten zu gewinnen, musste erst gekegelt werden ...
... dann mussten zehn Fragen in nur einer Minute beantwortet werden (hier: Dieter Zeidler)
Stadtsprecher Detlef Feige und Christian Pflug ziehen Bilanz über die Draußen-Tour - Schön war's!

Weitersagen und kommentieren
...loading...