Sie sind hier: Über uns / Archiv / Ottos Zeitreise
 

Ottos Zeitreise

Essen hat einen neuen Helden: Otto!

Radio Essen reist mit Ihnen durch die spannende Geschichte der Stadt Essen. Mit unserer Hörspiel-Serie erleben Sie hautnah die aufregende Geschichte der Stadt mit unserem Freund Otto. Wir verstecken uns mit ihm gemeinsam vor gefährlichen Höhlenlöwen in Vogelheim, werden mit Otto von den Männern der Äbtissin beim Weihnachtssingen in der Marktkirche verhaftet und beobachten eine Hexentaufe in Rellinghausen.

Klicken Sie auf unseren Otto!

BACKSTAGE - Hörbare Stadtgeschichte

"Ottos Zeitreise" ist ein einzigartiges Projekt im Hörfunk. In 15 Folgen reist unser Held Otto durch die spannende Geschichte der Stadt Essen. Unterstützung gab es unter anderem von der Stadt, dem Haus der Geschichte, dem Ruhrmuseum, dem Bistum, der Evangelischen Kirche, der Bürgerschaft Kupferdreh, der Rellinghauserin Marlies Holle, Claus Stauder von der Privatbrauerei Stauder,  und dem Steinheim-Institut.


Der Autor, Produzent und Regisseur unserer Hörspiel-Serie ist Nick von Przewoski. Die Rollen werden alle von Radio Essen Mitarbeitern gesprochen. Teilweise sind die Sprecherrollen fest vergeben: Unser Otto wird in 13 von 15 Folgen von Moderator Timm Schröder gesprochen.

Produzent, Drehbuchautor und Regisseur: Nick von Przewoski
Spricht die Hauptfigur Otto: Timm Schröder
Was Sie schon immer über Otto wissen wollten ...

Wer ist Otto? Otto ist der neue Superheld von Radio Essen. Er reist durch die Stadtgeschichte und erlebt dort spannende Abenteuer. Gemeinsam mit Otto verstecken Sie sich vor gefährlichen Höhlenlöwen in Vogelheim vor etwa 260.000 Jahren oder erfahren, warum auf dem Kennedyplatz ein Goldenes Hähnchen auf einer Säule steht.


Nach wem ist Otto benannt?
Ottos Namensvetter ist der erste Ehrenbürger der Stadt Essen: Otto von Bismarck. Der Reichskanzler wurde am 25. Juli 1879 zum ersten Ehrenbürger der Stadt Essen benannt. Die Stadt verlieh ihm die Ehrenbürgerschaft – so ist es in der Urkunde zu lesen – wegen der "auf den Schutz der nationalen Arbeit abzielenden Wirtschaftspolitik" und sie nahm ausdrücklich Bezug auf das Zolltarifgesetz, das die ausländischen Waren verteuerte.

Ist Otto verheiratet? Otto hat sich NOCH nicht das Ja-Wort vor dem Pastor gegeben, er hat aber eine Freundin. Greta spielt in vielen Folgen eine Nebenrolle.

 

Nach wem ist Greta benannt? Ähnlich wie bei Otto ist Gretas Namensgeberin die erste Ehrenbürgerin der Stadt. In dem Fall ist es Margarethe Krupp. Sie bekam 1912 die Auszeichnung von der Stadt.

 

Sind die Geschichten alle wirklich passiert? Die einzelnen Folgen beruhen auf historischen Ereignissen. Wie in Hollywood haben wir bei der Geschichte aber nachgeholen. Zum Teil ist es sehr schwierig über die einzelnen Abschnitte und Ereignisse etwas sagen zu können, weil die Quellenlage sehr schwach ist. Zum Beispiel bei der Folge zur Goldenen Madonna haben wir die wahrscheinlichste Theorie gewählt, dass der Gold von Köln nach Essen gebracht worden ist. Der Künstler hat die Madonna dann in Essen fertig gemacht. Das ist eine Möglichkeit, wie es damals gewesen sein kann.

 

Wollt ihr noch Danke sagen? Absolut! Ohne die tolle Hilfe von vielen Menschen aus unserer Stadt wäre die Hörspiel-Serie nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Wisotzky vom Haus der Geschichte, Frau Dr. Reinhild Stephan-Maaser vom Ruhrmuseum, Frau Marlies Holle - unsere Expertin für die Hexen in Rellinghausen, beim Steinheim-Institut für jüdische Geschichte, beim Bistum, bei der Evangelischen Kirche, bei Daniela Kaufmann von der Domschatzkammer, bei der Bürgerschaft Kupferdreh und bei der Stadt Essen!

Tolle Kritiken für Otto
  • "Ottos Zeitreise zeigt Kindern auf ganz spannende Art und Weise die Geschichte ihrer eigenen Stadt und lässt sie ganz kindgerecht daran teilhaben. Kinder brauchen auch mal die Muße nur zu hören in dieser visualisierten Welt. Ottos Zeitreise ist für die Schülerinnen und Schüler eine ganz spannende Aktion. Einfach mal die Augen schließen und sich in die Zeit von Otto hineinversetzen."
    (Peter Renzel, Schuldezernent der Stadt Essen)

  • "Ich bin ganz begeistert. Es ist ein wunderbares Hörspiel. Ich kann mich gut in diese Zeit hineinversetzen und halte Ottos Zeitreise für sehr gelungen.
    (Thomas Zander, Domprobst)
  • "Essen sollte nicht nur auf Kohle und Stahl reduziert werden. Ich bin begeistert von Ottos Zeitreise. Die Hörspiele sind schön und spannend gemacht. Die Kirchen- und Reformationsgeschichte der Stadt ist sehr wichtig. Toll, dass bald im Radio Otto uns aufklärt."
    (Pfarrer Steffen Hunder, evangelische Marktkirche)
  • "Wir haben über die Zeit, als die Stadt Essen gegründet wurde und über die Zeit, als die Goldene Madonna nach Essen gekommen ist (in etwa 852, 980) kaum Überlieferung. So wie in den Hörspielen es klingt, könnte es aber gewesen sein."
    (Dr. Reinhild Stephan-Maaser, Ruhrmuseum)


Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren
...loading...