Sie sind hier: Sport / RWE Serie
 

RWE Serie

Das war die Meisterfeier am Sonntag, 29.05.11 im und am Georg-Melches-Stadion:

Niederrheinpokal, Meisterschaft, Aufstieg, Schuldenfreiheit, Saisonziel erreicht - RWE hat mit den Fans gefeiert am letzten Spieltag. Über 10.000 kamen ins Stadion an der Hafenstraße. Der Ausgang des Spiels gegen Fortuna Köln war da Nebensache. Radio Essen war mit den Sportmoderatoren Uwe Loch und Richard Röhrhoff dabei. Außerdem hat die Radio-Essen-Fotografin Bilder für unsere Galerie gemacht.

BILDER VON DER AUFSTIEGSPARTY AM 29.05.11

Große Party am letzten Spieltag - Bands, Theater und Radio-Essen-Moderatoren waren auf der Bühne, später die gesamte RWE-Mannschaft
Uwe Loch im Interview mit dem Meistertrainer Waldemar Wrobel
Das Stadion war nochmals richtig voll - 10.200 Fans kamen zum Spiel, bei dem es um nichts mehr ging
Uwe Loch und Richard Röhrhoff haben ordentlich Stimmung gemacht
Rot-Weiss Essen - der Mythos Hafenstraße

Rot-Weiss Essen ist das, was man ein echtes Phänomen nennt. Immer am Rande der Existenz, aber trotzdem unkaputtbar. Nicht umsonst zählen die Fans zu den wohl leidensfähigsten dieser Fußballwelt. Rot-Weiss Essen ist wie eine Fahrt auf der Achterbahn. Mal Himmel und mal Hölle - mal oben und manchmal auch ganz unten. 

Unsere Beitragsserie vom 23.-28.05.11 ist hier nachzuhören.

An der Hafenstraße darf mal wieder gefeiert werden. Nach einer tollen Saison werden der Meistertitel in der NRW-Liga und der Aufstieg in die Regionalliga begossen. An diesem Tag wird auch mit Musik und Interviews - Moderatoren Uwe Loch und Richard Röhrhoff - der Integrationstag (Schirmherrschaft OB Paß) gefeiert. Und: Gleichzeitig dürften wohl auch ein paar Bierchen auf ein ganz besonderes Ereignis getrunken werden. Darauf nämlich, dass es den Verein überhaupt noch gibt und dass die Rot-Weissen jetzt sogar schuldenfrei sind. Vor fast einem Jahr war RWE bankrott und am Ende.

Rot Weiss Essen - Lust und Frust

Rot-Weiss Essen ist nicht Tod zu kriegen. Vor einem Jahr fast weg vom Fenster und jetzt - schuldenfrei und aufgestiegen. RWE-Fan zu sein - ist eben schon immer eine echt anstrengende Sache gewesen. Rot-Weiss Essen, das heißt "Gute Zeiten - schlechte Zeiten".

Rot Weiss Essen und das neue Stadion

Was war das in den vergangenen Jahren ein Auf und Ab. Wird es gebaut, oder nicht - das neue Rot-Weiss Stadion an der Hafenstraße. Im August 2009 schien alles so gut wie perfekt. Die Bagger rollten und es wurde mit viell Tam Tam ein symbolischer Spatenstich veranstaltet. Dann kam die Finanzkrise und das bedeutete den Baustop. Radio Essen Sportreporter Uwe Loch mit der unendlichen Stadiongeschichte.

Rot Weiss Essen und der Niederrheinpokal

Insgesamt 64 Mannschaften von der dritten bis runter in die sechste Liga spielen jedes Jahr um den Fußball Verbandspokal. Heute stehen die Rot Weissen wieder mal im Finale dieses Pokalwettbewerbs. Der Sieger des Wettbewerbs zieht in die 1. Hauptrunde des DFB Pokals ein.

 





Rot Weiss Essen und das Image

Rot Weiss Essen ist ein Verein, der sich auf seine Anhänger immer verlassen kann. Egal in welcher Liga gespielt wird, die Fans kommen zu tausenden. Allein in dieser NRW Liga Saison kamen über 100.000 Besucher an die Hafenstraße. Davon träumt so mancher Zweitliga Club. Das die RWE Fans etwas ganz besonders sind, das haben jetzt auch die Wissenschaftler von der Uni Essen festgestellt.

Die Wissenschaftler vom Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik, insb. E-Buisiness und E-Entrepreneuship der Uni Essen: Von links Prof. Tobias Kollmann und Dip.-Ök. Marvin Karczewski

Weitersagen und kommentieren
...loading...