Sie sind hier: Essen / Programm-Themen
 

Themen aus dem Programm

20.09.2017 15:12    

Welche Kirchen werden geschlossen und wie geht es in den Gemeinden weiter?

- Foto: Josefine Upel/Radio Essen

- Foto: Radio Essen

Am Sonntag ausschlafen oder in die Kirche gehen? Immer mehr Menschen bei uns in Essen drehen sich lieber noch einmal um und schlafen weiter. Und das merken die Kirchen: Es kommen weniger Besucher und sparen müssen die Gemeinden auch. Deshalb diskutieren gerade alle katholischen Kirchengemeinden bei uns in der Stadt, wie sie sich für die Zukunft aufstellen wollen. Kirchenschließungen werden offen diskutiert. Die Kirche St. Barbara im Ostviertel ist bereits profaniert (entweiht) und soll bald abgerissen werden. In Haarzopf gab es am Montagabend sogar einen Info-Abend zur Zukunft von Christus König. Radio Essen Reporter Sven Christian Schulz hat die Stimmung in verschiedenen Gemeinden eingefangen.Zur Disposition stehen verschiedenen Kirchen:

 

Basilika St. Ludgerus (Werden): Die Pfarrkirche soll bleiben, die Lucius Kirche könnte renoviert werden. Zum Beispiel so, dass man den Kirchenraum teilen / vergrößern kann und noch ein Gemeindezentrum hat.

 

Zur Schmerzhaften Mutter (Fischlaken): Ohne eine personelle Lösung müsste die Kirche geschlossen werden. Auch das Pfarrhaus ist davon betroffen.

 

St. Kamillus (Heidhausen): Die Finanzierung zwischen Pfarrei, Orden und Klinik müsste neu verhandelt werden. Das Gemeindezentrum soll durch einen kleineren Raum ersetzt werden.

 

Christi Himmelfahrt (Fischlaken): Die Kirche soll aufgegeben und durch eine Kita ersetzt werden. Ein Gemeinderaum könnte an die Kita angegliedert werden.

 

Christus König (Haarzopf): Das Gebäude könnte umgebaut und dann mutlifunktional genutzt werden. Auch eine Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche ist denkbar.

 

St. Markus (Bredeney): Der Standort soll erhalten bleiben, doch die hohen Kosten machen Probleme. Daher ist ein Neubau denkbar mit einem öffentlichen Café.

 

Beachten Sie: Hierbei handelt es sich lediglich um Auszüge aus dem Entwurf (!) des Standortkonzepts. Dieser wird derzeit von den Gemeinden diskutiert.

- Foto: Josefine Upel/Radio Essen

- Foto: Radio Essen

- Foto: Radio Essen

- Foto: Radio Essen




Weitersagen und kommentieren