Sie sind hier: Lichtblicke / Wir sagen Danke!
 

Wir sagen Danke!

Mitarbeiter der Arvato Services Essen GmbH bei der Spendenübergabe im Radio Essen Studio

Nicht Fluchen und keine Schimpfwörter! Das haben sich Mitarbeiter einer Abteilung der Arvato Services GmbH in der Innenstadt vorgenommen. Es herrschte jetzt zwar nicht ein furchtbarer Umgangston, aber etwas besser könnte es schon sein, fanden die Mitarbeiter und haben eine Liste mit Gebühren für bestimmte Wörter gemacht. Dann wurde immer fleißig bezahlt. Jetzt sagen alle, so ist es doch in Ordnung bei uns wie wir miteinander reden. Die Kasse wurde geschlossen und an unsere Aktion Lichtblicke übergeben. Wir sagen herzlichen Dank!

Schüler und Schülerinnen der Hinsbeckschule bei der Scheckübergabe in der Turnhalle

Kurz vor den Ferien haben die Schüler und Schülerinnen der Hinsbeckschule in Kupferdreh ihre Wanderschuhe geschnürt und sind los marschiert. Das Ziel so viel Geld wie möglich erlaufen, damit es für eine große Spende für unsere Aktion Lichtblicke und für die Schulkasse reicht. Die Grundschüler waren extrem fleißig. 1000 Euro gibt es für ein neues Zirkusprojekt an der Hinsbeckschule und wir sagen ebenfalls Danke für 1000 Euro. Bei der Scheckübergabe haben alle gemeinsam das Schullied gesungen und waren stolz auf ihren Erfolg. Hier bei Radio Essen haben einige Schüler erzählt, warum ihnen die Wanderung zur Dilldorfer Höhe oder ins Alsbachtal so viel Spaß macht.

Hendrik, Jasha, Heiko und Yasha im Ziel

24 Stunden unterwegs auf dem Ruhrtalradweg zu Fuß. Dieses Experiment haben 2 Schüler und 2 Lehrer der Nelli Neumann Förderschule gewagt. Hendrik und Jasha waren die beiden Schüler, Yasha und Heiko die beiden Lehrer, die bei dem Projekt "Off Road - 24h on the road" der Schule mitgemacht haben. Schüler, Eltern und Freunde konnten auf die gelaufenen Kilometer wetten und haben fleißig mitgemacht. Wir sagen Danke für 505 Euro! Wir haben mit dem Lehrer Yasha Dahlmann kurz vor dem Ziel am "Lucas" in Kupferdreh telefoniert und hier sind seine Erlebnisse von einer spannenden und anstrengenden 24 Stunden Wanderung entlang der Ruhr.

Spargel schälen im Allee-Center in Altenessen

Neuer Rekord in diesem Jahr bei der großen Spargelaktion im Allee-Center in Altenessen. Die Mitglieder aus dem Club der Essener Köche haben erneut die Messer angesetzt und in diesem Jahr 620 Kilo Spargel geschält. Der Spargel wurde zum aktuellen Tagespreis an die Kunden im Allee-Center verkauft. Dazu wurde immer frisch ein Spargelsüppchen gekocht. Auch davon wurden 350 Liter gegessen. Zum frisch geschälten Spargel gab es von den Profis dann auch gern noch den einen oder anderen Tipp für ein leckeres Spargelrezept. Wir sagen Danke für 2017 Euro!

Dominik Schlarmann, Vorstand der Sparda-Bank West, gemeinsam mit Udo Kraft, Schirmherr der Aktion Lichtblicke, und Bernhard Syben, Vertriebsdirektor der Sparda-Bank West bei der Spendenübergabe

Die Sparda-Bank West hat bei mehreren Aktion im letzten Jahr insgesamt 77 000 Euro für Lichtblicke gesammelt. Dafür ein sehr großes Danke! Für jedes Konto, das Kunden bei der Bank eröffnet haben, spendete die Bank 100 Euro. Dann wurden bei einer Facebookaktion 1200 Fans gesammelt, pro Fan gab es einen Euro für Lichtblicke. Außerdem spendet die Bank 25 000 Euro für das Jugendprojekt "Fit for Life". Da ist Lichtblicke Partner, um Jugendlichen soziale und gesellschaftliche Kompetenzen zu vermitteln. Schirmherr Udo Kraft freut sich, dass die Genossenschaftsbank so motiviert die Aktion Lichtblicke unterstützt. Die Bank hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und Filialen in Essen.

Die Chöre in Überruhr beim Benefizkonzert

Vier Chöre - ein Klang und 1530 Euro für Lichtblicke. Wir sagen Danke für den Abend. Die Suitbertians, der Projektchor "Vorlaut" aus Überruhr, das Ensemble "Pro Musica Vocale" und das Männer Vokalensemble Essen haben sich zu einem Konzert zusammen getan. Sie gaben Lieder aus verschiedenen Epochen und verschiedener Stilrichtungen zum Besten und haben statt Eintritt eine Spende für Lichtblicke genommen. Das Konzert in Überruhr war ein voller Erfolg.

Die AllbauSporties und die StadtwerkeAllstars beim Polarsoccer für Lichtblicke auf dem Kennedyplatz

Es war ein ausgeglichenes Spiel, das sich auch in diesem Jahr die AllbauSporties und die StadtwerkeAllstars geliefert haben. Jede Torchance wurde genutzt. Es sollten ja wieder so viele Tore wie möglich fallen. Insgesamt waren es dann auch 50 Tore. Das allein ist  beim Polarsoccer eine starke Leistung der Teams: Dr. Micheal Welling von RWE, Jan Gebühr von der SGS Essen, Niklas Cox ETB Wohnbau Baskets, Wolfgang Rohrberg Geschäftsführer beim ESPO, Björn Schüngel von Radio Essen, Dr. Niels Elwanger Geschäftsführer bei den Handballern vom TUSEM, Günther Oberholz vom FC Kray, Max Hoff und Max Rendschmidt Kanu-Olympiasieger von der KG Essen, Tobias Tenberken vom SV Schonnebeck, Marcel Werzinger Trainer beim VC Allbau, Christian Jürißen und Dieter Remy von der Allbau AG. Allen zusammen ein großes Dankeschön für 2500 Euro.

Trink und Spare Geschäftsführer Alexander Tank mit seinen Mitarbeitern und Radio Essen Chefredakteur Christian Pflug

Pfandbon nach Pfandbon haben die Essener in die Boxen geworfen. In den Filialen des Getränkehändlers Trink und Spare in Werden, Altendorf, Altenessen, Rüttenscheid und allen weiteren standen auch in dieser Saison wieder die Pfandboxen. Dort werfen Kunden ihre Pfandbons, die sie nicht einlösen, rein. Der Getränkehändler rechnet dann zusammen und legt noch mal großzügig oben drauf. Die Trink und Spare Kunden haben so über 10000 Euro gespendet. Insgesamt sagen wir Danke für 12000 Euro.

Die Sportler von der SG Kupferdreh-Byfang e.V. mit dem Spendenscheck.

Die Herren von der Fußballabteilung der SG Kupferdreh-Byfang e.V. haben im letzten Jahr fleißig Spenden gesammelt. Egal ob beim Waffelverkauf und beim Sammeln auf der Weihnachtsfeier, überall haben sie Spenden zusammen getragen. Wir sagen Danke für 1000 Euro. Die Fußballer wollen aber auch in diesem Jahr weiter machen. Der Plan ist, dass sie sich auch in diesem Jahr wieder abseits vom Platz mächtig ins Zeug legen wollen. 

Alfred Geißler (Geschäftsführung), Hannah Mölleken und Christopher Stockschläder (Auszubildende) von der STEAG

Die Auszubildenden der STEAG haben in der Vorweihnachtszeit fleißig Plätzchen gebacken. Alles, was rein gehört in die bunte Plätzchentüte, Vanillekipferl, schwarz-weiß Gebäck und Spritzgebäck. Einige Auszubildende haben dann noch frische Waffeln gebacken und andere sind dann damit durch das ganze STEAG-Haus im Südviertel gezogen und haben das Gebäck verkauft. Wir sagen Danke für 740 Euro und 50 Cent.

Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel, alle haben nach dem St. Martinszug der Pfarrei Herz Mariä an der Heßlerstraße in Altenessen fleißig gegessen und getrunken und sich aufgewärmt. Bei der Tombola haben auch viele mitgespielt. Wir sagen Danke für 815 Euro und 62 Cent.

Bernd Kaiser mit dem Glas voller Erbsen bei uns auf dem Weihnachtsmarkt in Kettwig

In diesem Jahr haben die Brüder Kaiser vom Schmachentenbergshof in Kettwig ihr großes Glas mit getrockneten Erbsen gefüllt. 5736 waren drin. Jeder, der einen Euro bezahlt hat, durfte schätzen, wie viele Erbsen in dem Glas waren. Am nächsten dran war Christian Feigenputz, er hat 5731 Erbsen geschätzt und war ganz nah dran. Die Gewinner bekommen jetzt alle Gutscheine für das Restaurant Schmachtenbergshof oder eine Flasche Sekt. Lichtblicke bekommt 1000 Euro und sagt Danke.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Primark mit den verpackten Geschenken und dem Scheck.

Zum ersten Mal haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Primark in der Vorweihnachtszeit einen Packservice angeboten. Mindestens 2 Euro konnten die Kunden spenden und dann gab es schön verpackte Geschenke für Familie und Freunde. Die Kunden haben den Service gern in Anspruch genommen und oft auch mehr als 2 Euro in die Spendendose getan. Wir sagen Danke für insgesamt 880 Euro und 90 Cent.

Die Kunden bei EDEKA Peine im Südviertel und Rüttenscheid waren in diesem Jahr sehr großzügig. In den drei Filialen der EDEKA-Märkte an der Rüttenscheider Straße 255, an der Klarastraße 74 und an der Gutenbergstraße 23 haben sie in der Vorweihnachtszeit immer wieder fleißig Geld in die Spendendosen an den Kassen geworfen. Natürlich haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von EDEKA Peine auch fleißig Werbung gemacht. Wir sagen Danke für 1874 Euro und 26 Cent.

Das Kuchenbüfett im Elisabethkrankenhaus.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Elisabethkrankenhaus in Huttrop haben wieder von einer ihrer Mitabeiterinnen einen rieisiges Kuchenbüfett bekommen. Da gab es Stutenkerle, Sahnetörtchen und noch jede Menge andere leckere Sachen. Da haben alle gern und viel zugeschlagen. Und fleißig Geld in das Sparschwein neben dem Kuchen geworfen. Wir sagen Danke für 400 Euro.

Für seine letzten Weihnachtsbäume wollte Bauer Groote in Überruhr Spenden für unsere Aktion Lichtblicke. Ein bisschen aufgerundet, sagen wir jetzt Danke für 200 Euro.

Auf dem Weihnachtsmarkt in Altenessen hat Familie Weber Bratapfelmuffins und Minionmützen verkauft. Danke für 280 Euro.

Als die Mitarbeiter der Regionaldirektion Essen - Mülheim der AOK Rheinland/Hamburg Weihnachten gefeiert haben, da haben sie Spenden gesammelt. Wir sagen danke für 500 Euro.

Beim Konzert des Ruhr Sound-Orchesters auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt auf der Porschekanzel wurden ebenfalls Spenden gesammelt. Der Schausteller Benjamin Vogel hat das Konzert organisiert und verdoppelt die gesammelten Spenden auf 860 Euro und 50 Cent. Auch dafür Danke!

Zwei Aktion am Kiosk Bredki in Bredeney und wir sagen Danke für 1540 Euro. Schon am Tag der Trinkhallen wurde am Kiosk Bredki bei Heinz Heuer fleißig gesammelt. Dann haben Anfang Dezember die Bredeneyer ganz viel Kaffee getrunken und auch die Einnahmen daraus gehen an Lichtblicke. Außerdem hat die Bredeneyer Marktgemeinschaft noch 55 Euro dazu gepackt. Auch ihnen Dankeschön.

Die Mitarbeiter der AWO haben in Bergerhausen einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Dabei wurden Spenden gesammelt. Wir sagen Danke für 100 Euro.

Die Turner der SG Heisingen beim Weihnachtsturnen 2016

Die große  Show der Turner der Sportgemeinschaft Heisingen hat auch in diesem Jahr wieder 300 Besucher in die Turnhalle gelockt. Die vier Elemente: Wasser, Luft, Erde und Feuer waren in diesem Jahr das Thema bei der Show. Mit Musik und Lichteffekten wird aus der Turnshow ein echtes Erlebnis für die Zuschauer. Die zahlen keinen Eintritt, spenden lieber für unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 460 Euro und hoffen, dass sich beim Turnen keiner verletzt hat. Mit dabei waren die ganz kleinen Turner, die Weltmeisterinnen der SG Heisingen im Rhönradturnen, die Parkour-Truppe, Einradfahrer und MonoWheel-Artisten.

Einige Kinder aus dem Ganztag der Carl-Funke-Schule in Heisingen im Radio Essen Studio

Die leckersten Lebkuchen-Schokoladen-Häuschen gibt es im offenen Ganztag der Carl-Funke-Schule in Heisingen. Wie jedes Jahr wurden unter den Spendern wieder zwei verlost. Dieses Jahr durften sich Loona und Bastian über ein Lebkuchenhaus freuen. Die Eltern geben mindestens einen Euro oder auch gern mehr bei den Erzieherinnen ab. Jedes Kind, dessen Eltern spenden, kommt in einen großen Lostopf und dann werden zwei Gewinner gezogen und dürfen je ein Häuschen mit nach Hause nehmen und aufessen. Das kann ein paar Tage dauern, die Häuschen sind ganz schön mächtig. Wir sagen danke für die mächtige Spende, für 600 Euro.

Spieler aus der F3 Jugend vom TuS Holsterhausen

10 warten, einer fehlt. Das passiert hin und wieder bei den Jugendfußballmannschaften beim TuS Holsterhausen. Das muss anders werden, haben sich Trainer und Verantwortliche gedacht und jetzt eine kleine Geldstrafe eingeführt. Wer seit dem Herbst zu spät zum Training kommt, zahlt in den Lichtblickefußball. Bei der Vereinsweihnachtsfeier wurden ebenfalls Spenden gesammelt, die der Vorstand dann noch aufgestockt hat. Wir sagen Danke für 1100 Euro.

Steuererklärungen sind nicht jedermanns Sache. Petra Schön im Westviertel an der Frohnhauser Straße 65 übernimmt das für viele ihre Klienten und von jeder Einkommenssteuererklärung spendet sie 5 Euro. Das ganze Jahr über wird gesammelt. Wir sagen danke für 4000 Euro.

Kaffeesäcke aus Kolumbien, Brasilien und vielen anderen Ländern hat Oliver Hässelbarth in seiner Rösterei in Steele angesammelt. Dort in seiner Rösterei in Leons RoastHouse röstet er für seine Kunden frischen Kaffee und steht auch schon mal extra Sonntags für seine Kunde dort. Auf dem Weihnachtsmarkt in Steele hat er einige der Kaffeesäcke jetzt verkauft. Wir sagen danke für 180 Euro.

Der St. Martinsflohmarkt in der Christopherusschule

St. Martin teilt seinen Mantel mit einem Bettler. Das haben sich die Kinder und Lehrer an der Christopherusschule in Leithe zum Vorbild genommen. Zu einem großen Flohmarkt haben die Kinder ihre nicht mehr genutzten Spielsachen und Anziehsachen mitgebracht und untereinander verkauft. Die Einnahmen aus dem Flohmarkt spenden sie jetzt unserer Aktion Lichtblicke. Wir sagen danke für 500 Euro.

Die kleinen Lebkuchenmänner, die von fleißigen Näherinnen gebastelt und verkauft wurden.

Zwei Monate, einmal in der Woche haben 9 Frauen im Hörsterfeld genäht, bis die Finger wund waren. Kleine, süße Lebkuchenmännchen zum Kuscheln. Über 300 Stück sind es geworden. Die Damen von der evangelischen Kirchengemeinde Freisenbruch-Horst-Eiberg haben dann im Julius-Leber-Haus und auf dem Weihnachtsmarkt in Steele die Männchen verkauft. Unterstützt wurden sie vom Optiker Hahne in Freisenbruch, vom Schützenverein Rellinghausen, Stadtwald und von namensbänder.de. Ein voller Erfolg die kleinen Lebkuckenmänner ohne Kalorien. Wir sagen Danke für 1344 Euro und 28 Cent.

Die Mitarbeiter beim Friseursalon "hairbuttler" in Haarzopf haben den ganzen November gefärbt, geföhnt, geschnitten. Von allem, was sie gemacht haben an den Köpfen ihrer Kundinnen und Kunden haben sie 2 Euro zurück gelegt. Alles zusammen gerechnet, ergibt 1000 Euro. Danke!

Kinder der Kita Pustekuchen aus Steele mit dem Spendenscheck im Radio Essen Studio.

Die Kita Pustekuchen gibt es inzwischen schon 30 Jahre in Steele. Das heißt, da sind eine Menge Kinder groß geworden und haben viele Eltern mitgearbeitet. Das Jubiläum wurde in der Kita groß gefeiert, es kamen viele Ehemalige und es wurde viel Kaffee getrunken, gegessen und bei einer Tombola wurden viele Preise verlost. Die Einnahmen aus all dem gehen jetzt an unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 1000 Euro. Die Kinder, die jetzt gerade in die Kita gehen, haben uns hier bei Radio Essen besucht und ihr Lieblingsweihnachtslied gesungen.

Der Stand auf dem Weihnachtsmarkt vom Gymnasium Borbeck.

Frische, selbst gebackene Plätzchen schön verpackt in selbst gebastelten Gläsern und die auch noch wunderbar verziert mit einem Hirsch. Wer kann da schon widerstehen. Die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt in Borbeck konnten das nicht und das war auch gut so. Die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen vom Gymnasium Borbeck haben sich damit ganz viel Mühe gegeben und die selbst gebackenen und gebastelten Sachen verkauft. Wir sagen Danke für 1000 Euro. Einige Schüler haben die Spende bei uns im Radio Essen Studio persönlich abgegeben und uns alles erzählt.

Marco Zingone, Gewinner der aktuellen Kochshow "The Taste".

Bei der Fernsehkochshow "The Taste" hat Marco Zingone in der aktuellen Staffel alles auf den Löffel gelegt, was möglich war. Mit Erfolg, er ist der Gewinner von "The Taste" und hat von seinem Preisgeld 1000 Euro für Lichtblicke gespendet. Danke! Hier in Essen können Sie sich ebenfalls an seinen Kochkünsten erfreuen. Er kocht im Restaurant der Golfriege beim ETUF an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Bredeney. Wer mag, kann den Koch aber auch für seine Party oder seine Hochzeit buchen.

Die Polizisten der Dienstgruppe B von der Wache an der Norbertstraße in Rüttenscheid haben 150 Euro für Lichtblicke gespendet, danke dafür.

Scheckübergabe im Haus des Lernens in Haarzopf

Gebrannte Mandeln, selbst gebackene Plätzchen und sogar selbst gemachtes Vogelfutter und bedruckte Geschirrhandtücher all das haben die Kinder im Haus des Lernens in Haarzopf gebastelt. Auf ihrem Stand auf dem Haarzopfer Weihnachtsmarkt haben sie die Sachen dann verkauft. Wir sagen Danke 460 Euro von den Kindern aus dem Haus des Lernens. Die Kinder aus Haus des Lernens haben wir besucht und sie haben auch extra für Radio Essen ein Weihnachtslied gesungen. 

Die Nachbarinnen an der Landsberger Straße in Kettwig haben fleißig Mehl, Butter und Eier zusammen geknetet und Spritzgebäck gemacht. Dazu noch ein paar besonders leckere Schokokekse und schon war der Verkaufsstand komplett. Gerade, wenn viele Besucher zum Weihnachtsmarkt im Schloss Hugenpoet strömen, kommen sie dort vorbei. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Wir sagen Danke für 170 Euro.

Die Spieler der F2 Jugend der SGS Essen bei der Spendenübergabe an Radio Essen Chefredakteur Christian Pflug.

Eltern und Kinder der F2 Jugendfußballer von der SGS Essen aus Schönebeck haben einen Tag lang ganz fleißig Waffeln gebacken und verkauft. Am Realmarkt an der Haedenkampstraße in Altendorf haben sie die Aktion gestartet und hatten ordentlich viele Gäste dort. Eine kleine Panne mit dem Strom hat die fleißigen Waffelbäcker zwar kurz ausgebremst, wir sagen Danke für 207 Euro.

Beim 24 Stunden im Freibad in Dellwig sind so viele Schwimmer ins Wasser gesprungen und haben ihre Bahnen gezogen. Auch das hat sich mehr als gelohnt. Wir sagen Danke für 450 Euro, die beim 24 Stunden gesammelt wurden.

Das Unternehmen Schröer-Beckhaus aus Borbeck spendet 400 Euro. Danke! Das Unternehmen bietet hier in Essen Sicherheits- und Kommunikationstechnik sowie Elektro- und Wäremtechnik an.

Das versteigerte Bild von Dzia Krank.

Im Sommer beim Tag der Trinkhallen hat der belgische Künstler Dzia Krank am KiosK62 an der Rellinghauser Straße ein großes Bild gemalt. Steet-Art vom Feinsten. Der Künstler hat das Bild dann den Inhabern der Trinkhalle geschenkt. Unsere Radio Essen Wetterstation dort hat das Bild dann nicht unterbringen können. Ist ja auch ganz schön groß: 2,07 Meter mal 3,63 Meter. Deshalb haben sie es in unsere Versteigerung für unsere Aktion Lichtblicke gegeben. Das Bild ging für 253,50 Euro jetzt an einen glücklichen neuen Besitzer, der auch genug Platz dafür hat.

Das ganze Jahr über sammelt Avon-Beraterin Annika Pollnau bei ihren Kunden für Lichtblicke. Von jeder Rechnung, die sie abrechnet, gehen 25 Cent in die Lichtblickekasse bei ihr. Oft genug runden die Kunden auch auf und auch Annika Pollnau hat jetzt am Schluss noch mal aufgerundet. Wir sagen Danke für 70 Euro. Sie will auch im nächsten Jahr weiter sammeln.

Die Schüler, Lehrer und Eltern der Gesamtschule Holsterhausen beim Spendenlauf im September

Schüler, Schülerinnen, Lehrer, Lehrerinnen und Eltern der Schulgemeinde der Gesmtschule Holsterhausen haben bei ihrem großen Charitywalk im September jede Menge Geld eingesammelt. Jeder, der mitläuft, bekommt von seinen Sponsoren pro Runde zwischen 50 Cent und mehreren Euro. 800 Meter ist eine Runde rund um die Schule lang. Da alle aber fleißig unterwegs sind, kommt dabei eine Menge zusammen. 14692 Euro sind insgesamt zusammen gekommen. 6000 Euro gehen an Lichtblicke. Das ist ein Beschluss der Schülerversammlung. Danke dafür!

Allbau AG Vorstandvorsitzender Dirk Miklikowski und Besucher beim Allbau-Weihnachtsmarkt in den Kastanienhöfe

In der nördlichen Innenstadt hat sich in den letzten Jahren viel getan. Praktisch ein komplett neuer Block - die Kastanienhöfe - ist da von der Allbau AG gebaut worden. Der Wohnungsanbieter selbst hat dort seine neue Zentrale, es gibt die Kita Farbenland, Wohnungen und Studentenwohnungen. Inzwischen sind fast alle eingezogen und das wurde mit einem Weihnachtsmarkt gefeiert. Die Einnahmen aus dem Verkauf von deftigen Suppen, Crepes und heißem Punsch auf dem Weihnachtsmarkt wurden geteilt. 800 Euro gehen an die Kita in den Kastanienhöfen und wir sagen danke für 800 Euro für unsere Aktion Lichtblicke.

Familie Schitkowski beim Glühwein verkaufen für Lichblicke in Bochold.

Plätzchen alle weg, Glühwein ausgetrunken. Auf der Tennisanlage vom TuS 84/10 in Bochold war wieder die große Plätzchenverkaufsaktion der Familie Schitkowski. Tage vorher schon wurde in der Küche gebacken, was der Ofen und die Hände beim Kneten hergeben. Vor allem das Spritzgebäck ist bei den Bocholdern immer sehr beliebt. Alles in allem sagen wir Danke für die Mühe und 875 Euro aus Bochold.

Die Mitglieder im Kegelclub "Inne Rinne e.V." aus Stoppenberg haben wieder extra für Lichtblicke gekegelt. Bei dem Turnier gibt es noch zusätzliche Strafen, die über das normale Regelwerk hinaus gehen. Da wird das Sammeln noch einmal deutlich interessanter, sagen die Mitglieder. Wir sagen Danke für 294 Euro.

Bernd Burchhardt und sein Team

Eine Biofrikadelle allein reicht Biofleischer Bernd Burchhardt nicht. Er hat mit seinem Team wieder 1737 Frikas für Lichtblicke verkauft. Eine Woche lang konnten die Kunden an der Rellinghauser Straße und am Kupferdreher Markt die Frikas nur für Lichtblicke kaufen. Da ging auch der eine oder andere Euro noch in die Spendendose. Das alles wurde großzügig aufgerundet und wir sagen Danke für 4000 Euro.

Ganz spontan hat Gabriella Leone-Eckhhardt aus Burgaltendorf eine kleine Tombola gemacht. Wir sagen Danke für 40 Euro.

Die Essener "Jecken" allen voran der 1. Vorsitzende Volker Saßen überreichen den Scheck beim Besuch am 11.11. vor dem Radio Essen Studio.

Ein kräftiges "Essen Helau" für Lichtblicke. Zum Karnevalsauftakt am 11.11. haben uns der noch schlafende Hoppeditz und die Essener Karnevalisten besucht. Als in dieser Session die beiden Prinzenpaare vorgestellt wurden, haben die Karnevalisten Spenden eingesammelt. Wir sagen Danke für 930 Euro von den "Essener Jecken". Der Scheck wird hier zur Eröffnung der Session 2016/17 von Volker Saßen an unseren Radio Essen Moderator Timm Schröder überreicht.

Bei der Beerdigung von Manfred Schmitz in Bredeney haben sich seine Kinder gewünscht, dass keine Kränze mitgebracht werden. Sie wollten lieber Spenden sammeln. Das haben auch alle Gäste der Trauerfeier getan. Wir sagen herzlichen Dank für diese große Geste und 735 Euro für unsere Aktion Lichtblicke. Damit werden wir Kinder und Familien hier in NRW unterstützen, die dringend Hilfe brauchen.

Max Rendschmidt, Max Hoff, Berthold Kreß und Björn Schüngel kurz vor dem Start am Baldeneysee

Bloß nicht zu schnell laufen! Beim 54. innogy-Marathon um den Baldeneysee hat die AllbauLichtblicke-Staffel den 30. Platz belegt. Für jede Staffel, die schneller war, spendet die Allbau AG 50 Euro. Wir sagen also Danke für 1450 Euro. Und natürlich Danke an zwei Olympiasieger, die bei der Staffel dabei waren Max Hoff und Max Rendschmidt, die beiden Kanuten haben in Rio in diesem Jahr einmal und sogar zweimal Gold geholt. Mit im Team von der Allbau AG Berthold Kreß und Radio Essen Morgenmoderator Björn Schüngel.

Unser Radio Essen Team und das Team von Mr. Wash gemeinsam beim Verkehrsmeldertag

Exklusiv gab es für unsere 2400 Verkehrsmelder am 11.09.2016 eine kostenlose Autowäsche. Ganze vier Stunden haben wir 650 Autos von unseren Verkehrsmitgliedern durch die Waschstraße an der Hans-Böckler-Straße gejagt. Das ist absoluter Rekord bei unserem Verkehrsmeldertag! Und dabei sind 330,- Euro für unsere Aktion Lichtblicke zusammengekommen. Vielen Dank dafür!

Geschäftsführer Alexander Tank und Tim Dörnemann von Trink und Spare und Radio Essen Chefredakteur Christian Pflug

Der Getränkeanbieter Trink und Spare hat auch in diesem Jahr beim RÜ-Fest einen großen Stand aufgebaut. Schließlich haben RÜ-Fest-Besucher immer Durst. Zum Stand gehörte auch ein großer Bullrider. Viele haben versucht, so lange wie möglich auf dem Bullen zu reiten. Das Spiel hat allen Spaß gemacht und sie haben gern für unsere Aktion Lichtblicke gespendet. 20 Prozent aus dem Getränkeumsatz am Stand und großzügig aufgerundet von Trink und Spare Geschäftsführer Alexander Tank, ergibt 1250 Euro. Danke schön!

"And the winners are ..." die Schüler und Schülerinnen im offenen Ganztag der Leitherschule auf der Korumhöhe. Gemeinsam mit ihren Betreuerinnen, Lehrern und Eltern haben sie Filme und Videos gedreht. Da ging es um den Alltag an der Schule, eine andere Gruppe hat mit Playmobilfiguren einen Piratenfilm gedreht, wieder andere ein Rätsel oder auch eine Modenschau. Die Arbeiten wurden bei einer Preisverleihung vorgestellt. Dabei gab es natürlich auch zu Essen und zu Trinken. Das Geld, das dabei eingenommen wurde, geht an Lichtblicke. Wir sagen danke für 672,30 Euro!

Die Leos beim Verteilen der Knicklichter auf Zollverein. Foto: Karsten Statz

Bei der Extrasschicht, der langen Nacht der Industriekultur, haben die LEOs wieder erfolgreich Knicklichter verteilt. Auf Zollverein haben die fast 60 Ehrenamtlichen fleißig die Lichter gegen eine Spende für unsere Aktion Lichtblicke verteilt. Die Lichter sind bei der langen Nacht sehr beliebt. Jeder kann sich bis in den dunkle Nacht hinein die Standorte der Industriekultur anschauen und da ist ein kleines Licht im Dunkeln schon ganz hilfreich. 3600 dieser Knicklichter haben die LEOs verteilt und wir sagen Danke für 2800 Euro.

TCB-Vorsitzender Michael Marhofer mit Christa Thiel vom Lichtblicke-Beirat

Beim großen ITF Weltranglisten Tennis Turnier der Frauen beim TC Bredeney haben die Organisatoren und der Verein die ganze Woche Spenden gesammelt. Bei der Playersnight gab es eine große Tombola mit vielen Gewinnen. Jedes Los kostete 5 Euro. Mit dabei waren unter anderem Anna Karolina Schmidlova, Platz 37 auf der Weltrangliste und Karin Knapp, Platz 75. Nach einer Woche spannendem Tennis in Bredeney am Zeißbogen sagen wir herzlichen Dank für 5000 Euro. Danke an Zuschauer und Verein für den Einsatz.

Die Aktion des Clubs der Essener Köche im Alleecenter in Altenessen.

Die Spargelschalen flogen den Köchen im Alleecenter Altenessen im Sekundentakt um die Ohren. Zum 30. Mal haben die Mitglieder des Clubs der Essener Köche Spargel geschält und dann für den guten Zweck verkauft. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt. So viel Spargel haben die Köche und ihre Mitarbeiter noch nie geschält und verkauft. Insgesamt 550 Kilo Spargel. Die Wartezeit konnten die Gäste mit einem Spargelsüppchen und frisch gebackenem Spargelbrot überbrücken. Der Erlös aus allem geht an Lichtblicke und wir sagen Danke für 1600 Euro.

Mit einem großen Kuchenbüffet hat eine Mitarbeiterin im Elisabeth-Krankenhaus in Huttrop ihre Kolleginnen überrascht. Die Sahnetorte sah aus wie ein Traum. Allen hat es sehr gut geschmeckt. Also haben alle gern auch für unsere Aktion Lichtblicke gespendet. Wir sagen Danke für 150 Euro und dafür, dass die Kolleginnen jetzt noch einen drauf setzen wollen und noch vor Weihnachten gibt es das nächste noch größere Kuchenbüffet.

Die Badeente vom GOP aus "WET-the show". Foto: GOP

Badeenten aus dem Bauchladen. Bei der letzten Show im GOP an der Rottstraße haben die Zuschauer gern zugegriffen. Passend zu "WET-the show" haben die GOP-Mitarbeiter die kleinen Badeenten in unterschiedlichen Farben und männlich oder weiblich angeboten. Die Show mit spritziger Akrobatik in der Badewanne kam hervorragend bei den Gästen an. Wir sagen Danke für's fleißige Zugreifen und die Idee vom GOP. Danke für 1000 Euro.

Mitglieder der Gemeinde beim Fastenessen in Bergeborbeck

Pellkartoffeln mit Heringsstipp oder Kräuterquark. Das Fastenessen in der Gemeinde St. Maria Rosenkranz in Bergeborbeck war sehr gut besucht und allen hat es geschmeckt. Die Gemeinde hat entschieden, dass die Einnahmen aus dem Fastenessen an unsere Aktion Lichtblicke gehen. Wir sagen Danke für 350 Euro.

Die Mitarbeiter der ThyssenKrupp AG Christian Holzer, CPO, Hannah Dahmen und Dirk Saager aus dem Team Cluster Logistik mit dem Scheck

Das Preisgeld für eine "outstanding performance in global collaboration" in Containerlogistik ging an das Team der ThyssenKrupp AG. Jährlich verschickt das Unternehmen 45000 Container rund um den Globus. Die 18 Teammitglieder sind weltweit über die Standorte des Unternehmens verteilt und haben gemeinsam entschieden, dass das Preisgeld gespendet wird. Ein Teil geht an unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 2000 Euro. Für einen kleinen Teil des Preisgeldes haben sich die Teammitglieder ein schönes Abendessen gegönnt und auf den Sieg angestoßen.

Die Mannschaft vom TC Freisenbruch

Die Mitglieder der ersten Mannschaft vom TC Freisenbruch 02 e.V. haben große Ziele. Sie haben gewettet, dass sie eine der besten Mannschaften werden. Bei Facebook und mit Likes und Klickzahlen. Das haben sie locker geschafft und mussten deshalb ihre Wettschuld einlösen, mit dem Fahrrad zum nächsten Auswärtsspiel vom Bergmannsbusch zum Spiel gegen die Mannschaft von der SG Kupferdreh/Byfang II. Das Geld für den Sprit spenden die Fußballer vom TC Freisenbruch an Lichtblicke. Einige Sportler und Fans haben noch was drauf gelegt. Wir sagen Danke für 500 Euro.

Macht allen Spaß, Spenden und Karneval feiern.

Statt Geschenken wollten die Karnevalisten in Bredeney lieber Spenden. Familie Waubert hat mit Freunden und Bekannten zünftig Karneval gefeiert. Sie haben eine Spendendose aufgestellt und alle aufgefordert, etwas Geld hinein zu tun. Wir sagen Danke für 406 Euro.

Das Benefizpolarsoccerspiel Allbau gegen Stadtwerke auf dem Kennedyplatz.

Das hat wieder gescheppert in den beiden Toren beim Polarsoccerspiel auf dem Kennedyplatz. Jedes Jahr werden zwei Mannschaften aus promintenten Mitspielern gebildet. Gespielt wird 2 mal 15 Minuten in voller Eiskockeymontur, aber nur mit normalen Turnschuhen. Mit dabei waren zum Beispiel wieder Dr. Michael Welling von RWE, Günther Oberholz vom FC Kray und Matthias Herget, ehemaliger Fußball-Nationalspieler und Radio Essen Morgenmoderator Björn Schüngel. Am Ende gab es ein untentschieden 25 zu 25. Ein Tor war sogar ein Kopfballtor und zählt damit dreifach. Pro Tor spenden die Allbau AG und die Stadtwerke Essen je 50 Euro. Wir sagen Danke für 2600 Euro und dass alle wieder heil vom Eis gekommen sind.

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...