Sie sind hier: Lichtblicke / Wir sagen Danke!
 

Wir sagen Danke!

Die Aktion des Clubs der Essener Köche im Alleecenter in Altenessen.

Die Spargelschalen flogen den Köchen im Alleecenter Altenessen im Sekundentakt um die Ohren. Zum 30. Mal haben die Mitglieder des Clubs der Essener Köche Spargel geschält und dann für den guten Zweck verkauft. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt. So viel Spargel haben die Köche und ihre Mitarbeiter noch nie geschält und verkauft. Insgesamt 550 Kilo Spargel. Die Wartezeit konnten die Gäste mit einem Spargelsüppchen und frisch gebackenem Spargelbrot überbrücken. Der Erlös aus allem geht an Lichtblicke und wir sagen Danke für 1600 Euro.

Mit einem großen Kuchenbüffet hat eine Mitarbeiterin im Elisabeth-Krankenhaus in Huttrop ihre Kolleginnen überrascht. Die Sahnetorte sah aus wie ein Traum. Allen hat es sehr gut geschmeckt. Also haben alle gern auch für unsere Aktion Lichtblicke gespendet. Wir sagen Danke für 150 Euro und dafür, dass die Kolleginnen jetzt noch einen drauf setzen wollen und noch vor Weihnachten gibt es das nächste noch größere Kuchenbüffet.

Die Badeente vom GOP aus "WET-the show". Foto: GOP

Badeenten aus dem Bauchladen. Bei der letzten Show im GOP an der Rottstraße haben die Zuschauer gern zugegriffen. Passend zu "WET-the show" haben die GOP-Mitarbeiter die kleinen Badeenten in unterschiedlichen Farben und männlich oder weiblich angeboten. Die Show mit spritziger Akrobatik in der Badewanne kam hervorragend bei den Gästen an. Wir sagen Danke für's fleißige Zugreifen und die Idee vom GOP. Danke für 1000 Euro.

Mitglieder der Gemeinde beim Fastenessen in Bergeborbeck

Pellkartoffeln mit Heringsstipp oder Kräuterquark. Das Fastenessen in der Gemeinde St. Maria Rosenkranz in Bergeborbeck war sehr gut besucht und allen hat es geschmeckt. Die Gemeinde hat entschieden, dass die Einnahmen aus dem Fastenessen an unsere Aktion Lichtblicke gehen. Wir sagen Danke für 350 Euro.

Die Mitarbeiter der ThyssenKrupp AG Christian Holzer, CPO, Hannah Dahmen und Dirk Saager aus dem Team Cluster Logistik mit dem Scheck

Das Preisgeld für eine "outstanding performance in global collaboration" in Containerlogistik ging an das Team der ThyssenKrupp AG. Jährlich verschickt das Unternehmen 45000 Container rund um den Globus. Die 18 Teammitglieder sind weltweit über die Standorte des Unternehmens verteilt und haben gemeinsam entschieden, dass das Preisgeld gespendet wird. Ein Teil geht an unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 2000 Euro. Für einen kleinen Teil des Preisgeldes haben sich die Teammitglieder ein schönes Abendessen gegönnt und auf den Sieg angestoßen.

Die Mannschaft vom TC Freisenbruch

Die Mitglieder der ersten Mannschaft vom TC Freisenbruch 02 e.V. haben große Ziele. Sie haben gewettet, dass sie eine der besten Mannschaften werden. Bei Facebook und mit Likes und Klickzahlen. Das haben sie locker geschafft und mussten deshalb ihre Wettschuld einlösen, mit dem Fahrrad zum nächsten Auswärtsspiel vom Bergmannsbusch zum Spiel gegen die Mannschaft von der SG Kupferdreh/Byfang II. Das Geld für den Sprit spenden die Fußballer vom TC Freisenbruch an Lichtblicke. Einige Sportler und Fans haben noch was drauf gelegt. Wir sagen Danke für 500 Euro.

Macht allen Spaß, Spenden und Karneval feiern.

Statt Geschenken wollten die Karnevalisten in Bredeney lieber Spenden. Familie Waubert hat mit Freunden und Bekannten zünftig Karneval gefeiert. Sie haben eine Spendendose aufgestellt und alle aufgefordert, etwas Geld hinein zu tun. Wir sagen Danke für 406 Euro.

Das Benefizpolarsoccerspiel Allbau gegen Stadtwerke auf dem Kennedyplatz.

Das hat wieder gescheppert in den beiden Toren beim Polarsoccerspiel auf dem Kennedyplatz. Jedes Jahr werden zwei Mannschaften aus promintenten Mitspielern gebildet. Gespielt wird 2 mal 15 Minuten in voller Eiskockeymontur, aber nur mit normalen Turnschuhen. Mit dabei waren zum Beispiel wieder Dr. Michael Welling von RWE, Günther Oberholz vom FC Kray und Matthias Herget, ehemaliger Fußball-Nationalspieler und Radio Essen Morgenmoderator Björn Schüngel. Am Ende gab es ein untentschieden 25 zu 25. Ein Tor war sogar ein Kopfballtor und zählt damit dreifach. Pro Tor spenden die Allbau AG und die Stadtwerke Essen je 50 Euro. Wir sagen Danke für 2600 Euro und dass alle wieder heil vom Eis gekommen sind.

Jennifer Bühr und Tanja Müller übergeben den Spendenscheck bei Radio Essen.

Jedes Jahr liegen die RWE Familienkalender im Energieladen an der I. Dellbrügge in der Innenstadt bereit. Besonders bei Familien sind die Kalender beliebt. Da ist viel Platz, um wichtige gemeinsame Termine einzutragen und vor allem gibt es viele Rezepte. Herzhaftes und Süßes für die Küche zu Hause. Der Kalender kostet nichts, aber die Mitarbeiterinnen bitten beim Verteilen im Energieladen oder auf ihrem Stand in der Messe bei der Mode, Heim, Handwerk immer um eine kleine Spende. Der Energiekonzern legt noch was oben drauf und wir sagen Danke für 1000 Euro.

Wir sagen Danke für 100 Euro vom Heisinger Karnevalsverein, der GKG Gemütlichkeit  Essen-Heisingen 1882. Die Karnevalisten haben beim verkaufsoffenen Sonntag in Heisingen Glühwein und andere Getränke verkauft. Ein Teil der Einnahmen geht an unsere Aktion.

Sebastian Palm von Trink und Spare überreicht den Scheck an Radio Essen Chefredakteur Christian Pflug.

Danke schön an alle Kunden der Trink und Spare Filialen hier bei uns in Essen. Sie haben alle fleißig ihre Leergutbons an der Kasse abgebeben und das Geld so an unsere Aktion Lichtblicke gespendet. Viele Kunden fanden auch, dass der Leergutbon zu wenig ist und haben noch zusätzlich Kleingeld in die Spendenbox geworfen. Trink und Spare hat die Summe dann noch mehr als großzügig aufgerundet. 11 500 Euro gehen auf unser Spendenkonto und helfen Kindern und Familien in Not hier in NRW.

Georg Eicker und seine Mitarbeiter vor der Traditionsbäckerei an der Bredeneyer Straße

Zum Abschied haben die Mitarbeiter und Kunden der Bäckerei Eicker Spenden für Lichtblicke gesammelt. Es wurden Weihnachtsdekoartikel verkauft, auf dem Tresen der Bäckerei stand ein Sparschwein, das die Kunden und die Mitarbeiter regelmäßig gefüttert haben. Die Bäckerei Eicker schließt Anfang Januar, weil Georg Eicker keinen Nachfolger gefunden hat. Die Bäckerei Eicker gibt es seit 1883. Wir sagen Danke für 905 Euro, die alle gemeinsam gesammelt haben. 

Auf dem Weihnachtsmarkt in Altenessen haben Gaby und ihr Enkel Connor Weber selbst gehäkelte Mützen verkauft. Connor hatte noch ein paar Spiele aus seinem Schrank geholt und andere Flohmarktsachen waren auch noch dabei. Mit dem Verkauf kamen 208 Euro zusammen, Familie Weber hat noch was drauf gelegt. Wir sagen Danke für 250 Euro insgesamt.

150 Jahre ist das Haus Springob in Freisenbruch alt geworden. Im Jahr 2015 haben die Inhaber Angela und Horst Rzimski deshalb bei jeder Gelegenheit Geld eingesammelt. Bei den vielen Konzerten unter anderem mit dem Duo Galant oder beim Jazzfrühschoppen, mit dem Verkauf ihrer Jubiläumszeitung und vielem mehr. Wir sagen jetzt Danke für 550 Euro für unsere Aktion Lichtblicke.

Auch ein Team aus Arzthelferinnen, Pflegekräften, Azubis und einigen Ärzte und den Familien der Mitarbeiter des Westdeutschen Herzzentrums haben gesammelt. Gemeinsam sind alle dann überein gekommen, dass das gesammelte Geld an unsere Aktion Lichtblicke geht. Wir sagen Danke für 350 Euro.

Bei der Status 6 Party auf der Zeche Carl haben die Veranstalter die Eintrittsgelder eingesammelt und dann großzügig aufgerundet. Die Party war für alle Hilfskräfte und ihre Freunde hier bei uns in der Stadt. Wir sagen Danke für 500 Euro.

Der Einpackservice im Allee-Center in Altenessen.

Im Allee-Center in Altenessen haben fleißige Mitarbeiterinnen ganz viele Geschenke hübsch verpackt. Für das Einpacken haben die Mitarbeiterinnen jeweils pro Geschenk einen Euro verlangt. Sie hatten sehr viel zu tun. Es hat sich gelohnt für unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke 1080 Euro und 50 Cent.

Die Sammelaktion bei EDEKA Peine in der Filiale an der Rüttenscheider Straße/Florastraße.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der drei EDEKA Peine Filialen in Rüttenscheid haben jede Menge Spritzgebäck selbst gebacken. Als Danke schön haben sie das Gebäck an ihre Kunden verteilt und dabei um Spenden für unsere Aktion Lichtblicke gebeten. Viele Kunden haben mitgemacht. Wir sagen Danke an alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die vielen Kunden von EDEKA Peine für 1582 Euro und 47 Cent.

Steuerberaterin Petra Schön aus Frohnhausen hat auch in diesem Jahr wieder von jeder Einkommenssteuererklärung einen Euro in die Lichtblickekasse gegeben. Auch das Geld, das sie sonst für Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden ausgegeben hat, spendet Petra Schön. Wir sagen Danke für 4000 Euro.

Die Gewinner der Lebkuchenhäuser Pia und Oliver der Karl-Funke-Schule.

Lebkuchenhäuschen wurden an der Carl-Funke-Schule in Heisingen für Lichtblicke versteigert. Im Offenen Ganztag haben die Kinder für die Lebkuchenhäuser fleißig mitgeboten. Am Ende haben die beiden höchsten Gebote von Pia aus der ersten Klasse und von Oliver aus der zweiten Klasse gewonnen. Die Kinder konnten ihre Lebkuchenhäuser mit nach Hause nehmen. Wir sagen Danke für 500 Euro aus dem Offenen Ganztag in Heisingen.

Schüler und Schülerinnen der Klasse 10b der Gesamtschule Saarn in Mülheim.

Zur Weihnachtsfeier ihrer Lehrer haben die Schüler und Schülerinnen der Klasse 10b der Gesamtschule Saarn in Mülheim ein Theaterstück einstudiert und aufgeführt. Sie haben die Weihnachtsgeschichte modern erzählt und ihre Erfahrungen und Ideen zu den aktuellen Themen einfließen lassen. Nach der Aufführung ging die Spendendose unter den Lehrern rum. Wir sagen Danke für 130 Euro und 55 Cent.

Knicklichter zur Extraschicht, damit haben die Mitglieder von LEO aus dem Raum Westfalen-Ruhr wieder Spenden für unsere Aktion Lichtblicke gesammelt. Fast 3000 Lichter wurden auf Zollverein an die Besucher der Extraschicht verkauft. Wir sagen Danke für 1800 Euro und können uns auch schon auf die nächste Extraschicht im Sommer freuen, denn dann gehen die LEOs wieder an den Start. LEO ist eine Jugendorganisation des Lions Clubs, die sich für bedürftige Menschen in NRW einsetzt.

Schüler und Schülerinnen der 7c der Erich Kästner Gesamtschule aus Steele/Freisenbruch im Radio Essen Studio

Richtig Überzeugungsarbeit haben die Schüler und Schülerinnen der Stufe 7 bei ihren Mitschülern geleistet. In der Erich Kästner Gesamtschule in Steele/Freisenbruch sind sie von Klasse zu Klasse gegangen und haben ihren Mitschüler alles Wichtige über die Aktion Lichtblicke erklärt. Danach wurden die Spenden eingesammelt. Wir sagen Danke für 750 Euro und 50 Cent, die uns die Schüler auch direkt im Radio Essen Studio vorbei gebracht haben.

Rolf Hahner und Günther Oberholz bei der Scheckübergabe bei Radio Essen.

Wir sagen Danke an den FC Kray für 1000 Euro. Rolf Hahner hat mit den Krayer Allstars ein Benefizspiel veranstaltet. Das Ergebnis ist egal, dafür wurde für den guten Zweck auch gut getrunken und damit die Spenden eingesammelt. Getränke und Bratwurst kam von Sponsoren. Außerdem hat der Verein beim letzten Heimspiel 2015 gegen den SC Verl Spenden gesammelt und einen Teil der Einnahmen gespendet.

Das war der entscheidende Schuss.

Annegret und Rainer Augat aus Bergerhausen sind große Fans der Moskitos. Die beiden hatten noch das Meisterschaftstrikot von Peter Draisaitl. Das wurde jetzt versteigert. 176 Euro hat das Trikot eingebracht. Dazu kommen noch die Einnahmen aus dem Schrauberkurs für Frauen ihres KfZ Betriebes Augat an der Frankenstraße 54 und dort stand auch eine Spendendose. Die 461 Euro haben die beiden dann verdoppelt und wir sagen Danke für 1000 Euro. So klang das 1999 hier bei Radio Essen als die Moskitos Meister wurden und Peter Draisaitl alles klar machte.

Das Ruhr Sound Orchester bei seinem Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Glühweinstand von Benjamin Vogel.

Das Ruhr Sound Orchester hat auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt vor dem Glühweinstand "Zum lustigen Vogel" seine Instrumente ausgepackt und von Schlager bis Pop alles gespielt. Viele Besucher des Glühweinstandes haben ein paar Euro mehr als Spende da gelassen. Benjamin Vogel hat dann den Betrag mehr als verdoppelt und wir sagen Danke für 1000 Euro.

Die Auszubildenden des Regionalverbandes Ruhrgebiet haben gemeinsam Anhänger für den Weihnachtsbaum aus Wachs gegossen und kleine Blumentöpfe verziert. Alles zusammen wurde auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Heidhof für unsere Aktion Lichtblicke verkauft. Dazu noch eine Waffelaktion und eine Schatztruhe, in der immer mehr Geld für Lichtblicke gelandet ist. Wir sagen Danke für 695 Euro.

Die Schüler und Schülerinnen der Sternschule bei unserer Lichtblickeweihnachtsmarkttour in Rüttenscheid.

Die Schüler und Schülerinnen der Sternschule in Rüttenscheid haben wieder fleißig gebastelt und alles für Lichtblicke verkauft. Wir sagen Danke für 600 Euro. Die Spende haben sie direkt bei unserer Lichtblickeweihnachtsmarkttour auf dem Wintermarkt in Rüttenscheid vorbei gebracht.

Die Spieler und Trainer der D1 Jugend Fußballmannschaft der SG Essen Schönebeck haben einen Winterwaffelstand auf die Beine gestellt. Wir sagen Danke für 50 Euro, die Einnahmen aus dem Waffelverkauf.

Das JEKI-Ensemble der Grundschule an der Rahmstraße in Altenessen vor dem Radio Essen Studio.

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule an der Rahmstraße haben einen Weihnachtsbasar in ihrer Schule gemacht. Jede Klasse hat kleine Sachen für Weihnachten gebastelt und dann vor dem Klassenzimmer auf dem Flur verkauft. In der Cafeteria hat der JEKI-Ensemble der Schule gespielt. Dazu gab es jede Menge Leckereien, ein Teil der Einnahmen aus dem Basar und aus dem Verkauf in der Cafeteria geht an unsere Aktion Lichtblicke. Dazu war das JEKI-Ensemble im Radio Essen Studio und wir bedanken uns für 358 Euro und 65 Cent.

Die Tasse Kaffee für einen Euro und vor allem dazu noch der Charme von Heinz Heuer und seiner Mitarbeiterinnen beim Kiosk Bredki in Bredeney. Immer die ersten 14 Tage im Dezember geht der Kaffeeumsatz an Lichtblicke. Wir sagen Danke für 1115 Euro. Auch die Markthändler auf dem Bredeneyer Markt haben für Lichtblicke gesammelt. Auch ihnen ein Dankeschön.

Kinderyoga in Rüttenscheid: Beate Wunderlich hat Kinder zu einer Yogastunde bei Yogavielfelt eingeladen. Die Eltern durften so viel spenden, wie sie wollten. Wir sagen Danke für 70 Euro und hoffen, dass die Kinder entspannt in die Weihnachtszeit gehen.

Der Posaunenchor der evangelischen Gemeinde Rellinghausen beim Konzert in der Innenstadt.

Probe mal anders. Der Posaunenchor der evangelischen Gemeinde in Rellinghausen hat seine letzten Probe im Jahr auf den Weihnachtsmarkt verlegt. Sonst spielt der Posaunenchor bei den Gottesdiensten, bei Gemeindefesten oder auch bei Geburtstagen. An diesem Abend wurde für Lichtblicke gespielt. In der ganzen Hektik kam so mitten auf der Kettwiger Straße ein besinnlicher Moment auf. Wir sagen Danke für 124 Euro und 41 Cent.

Besucher beim Weihnachtsmarkt im Südviertel

Wir machen einen Weihnachtsmarkt. Das haben die Organisatoren vom Kaufhaus Süd im Südviertel entschieden und dann ging es los. Fast alle Geschäfte aus dem Südviertel haben ihre Angebote in kleinen Weihnachtsmarkthütten für die Besucher extra weihnachtlich vorbereitet. Dazu kamen Popcorn, Clown und viele Überraschungen für große und kleine Weihnachtsfans. Dabei wurden dann noch fleißig Spenden für Lichtblicke gesammelt. Wir sagen Danke für 1200 Euro.

Lehrer der Ruhrlandschule Essen freuen sich mit EVK-Klinikleiter Peter Maraun über die gemeinsame Weihnachtsaktion: v.l. Anne Sümnik, Peter Maraun, Anika Schlüter, Josef Holtkamp

Der Duft nach frisch gebackenen Waffeln hat viele Besucher im Evangelischen Krankenhaus in Werden angelockt. Im Foyer der Station für Kinder- und Jugendpsychiatrie haben die Lehrer der Ruhrlandschule mit ihren Schülern und Schülerinnen Waffeln gebacken. Die 10jährige Lea weiß genau, warum ihr Einsatz am Waffeleisen so wichtig ist: "Mir macht es Spaß zu backen und anderen damit zu helfen. Das ist super." Auch der Klinikleiter der EVK Peter Maraun freut sich über das Engagement seiner kleinen Patienten und der Lehrer, die sonst die Kinder und Jugendlichen hier unterrichten. 300 Waffeln wurden verkauft und wir sagen Danke für 300 Euro.

Dirk Kirschner, Denise Aatz und Chris Ifkovitz von der Firma Allertec bei der Spendenübergabe im Radio Essen Studio.

Weihnachtsgeschenke für Kunden, das wird immer schwieriger. Viele Unternehmen überlegen es sich deshalb inzwischen anders. Das Geld für die Weihnachtsgeschenke wird lieber gespendet. So kommt das Geld Kindern und Jugendlichen zugute, die hier in NRW in Not geraten sind. Wir sagen Danke an den Personaldienstleister Alertec vom Kornmarkt hier in der Innenstadt für 1000 Euro.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Immobilienwirtschaft der Stadt Essen haben bei ihrer Weihnachtsfeier nicht alles ausgegeben. Der Rest geht an unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 150 Euro.

Die Schüler und Schülerinnen der städtischen Gemeinschaftsgrundschule in Haarzopf an der Raadter Straße haben einen großen Adventsbasar veranstaltet. Jede Klasse hat kleine selbst gebastelte Sachen verkauft, Lavendelsäckchen und selbst bemalte Geschirrtücher. In der Cafeteria im Haus des Lernens gab es Kinderpunsch und selbst gebackene Plätzchen. Wir sagen Danke für 325 Euro.

Immer schön fluchen! Die Volleyballer vom TV Karnap trainieren regelmäßig in Altenessen in der Bischofstraße. Wer während des Spiels flucht, zahlt in die Fluchkasse ein. Ein Fluch kostet 20 Cent, es gibt aber auch eine Fluchflatrate, einen Monat fluchen für 5 Euro. In diesem Jahr wurde wenig geflucht. Wir sagen aber gern Danke für 100 Euro aus Fluchkasse vom TV Karnap.

Die Mädchenmannschaft der U15 von Adler Union Frintrop spendet 250 Euro. Danke! Die Mädchen haben eine Benefizfußballturnier veranstaltet und alles ganz allein organisiert. Bei dem Turnier kam das Geld zusammen.

Kinder der Kita Mölleneystraße aus Burgaltendorf übergeben ihre Spende im Radio Essen Studio.

Wir sagen Danke für 100 Euro von den Kindern und Erzieherinnen der Kita Mölleneystraße in Burgaltendorf. Alle gemeinsam haben in diesem Jahr auf das Wichteln verzichtet und das Geld gespendet. Danach haben sie uns im Radio Essen Studio besucht und haben uns auch noch ein Lied mitgebracht.

Die große Lichtblickespendenaktion in Heisingen.

Danke an alle Heisinger für 1000 Euro für unsere Aktion Lichtblicke. Die Heisinger Werbegemeinschaft hat auch in diesem Jahr wieder zum großen Lebkuchenbeschriften eingeladen. Die Herzen waren in diesem Jahr eine Spende der Bäckerei und Konditorei Förster. Fast alle 150 Herzen wurden verkauft. Außerdem hat der Spielmannszug Blau-Weiß 1928 Bratwürstre verkauft und auch davon ging ein Teil in die Spendendose.

Die Nachbarn an der Posener Straße in Frohnhausen haben sich zu einem weihnachtlichen Grillfest getroffen. Da wurde kein Geld ausgetauscht, sondern gespendet. Wir sagen Danke an die Familien an der Posener Straße für 120 Euro.

Die Taekwondo Kämpfer beim Adventsturnier in Altenessen.

Der Verein "Sport-Treff-Helene" in Altenessen hat beim Adventsturnier die Startgelder gespendet. Wir sagen Danke für 250 Euro. Der Taekwondoverin hat 214 Euro als Startgeld eingenommen und großzügig aufgerundet.

Die Firma Herrmann an der Alten Landstraße in Karnap.

Die Mitarbeiter der Firma Herrmann aus Karnap haben ihren Chef herausgefordert. Sie haben 975 Euro für Lichtblicke gesammelt und er durfte verdoppeln und hat aufgerundet auf 2000 Euro. Danke! Die Firma Herrmann sucht bei Wasserschäden nach dem Leck und dichtet es wieder ab und renoviert anschließend auch noch. Der Hauptsitz der Firma ist in Dortmund. Insgesamt arbeiten 70 Mitarbeiter für die Firma in Essen, Dortmund und in Sprockhövel.

Das Finale 45 Umdrehungen in Borbeck.

Zum Finale von 45 Umdrehungen hat das Gewinnerteam der Gerscheder SV eine Spende für unsere Aktion Lichtblicke mitgebracht. Das hat auch alle anderen angespornt. Noch am Abend hat das Team der Weltreisenden gesammelt. Eine Spendendose ging unter den Gästen rum. Wir sagen Danke für 400 Euro.

Hier gehts zu unserem Radio Essen-Quiz 45 Umdrehungen.

Wir sagen Danke an die Firma Schrör-Beckhaus aus Borbeck für 300 Euro. Die Firma bietet in Borbeck die gesamte Bandbreite an, von Sicherheitstechnik über Kommunikationstechnik bis hin zur Wärmetechnik.

Hier gibt es die Linsensuppe in Schonnebeck.

Weihnachtsstimmung in Schonnebeck: Die Mitglieder des Schonnebecker Werbeblock e.V. haben überall auf der Huestraße und auf dem Karl-Meyer-Platz Weihnachtsbäume aufgestellt. Die Kinder der Schonnebecker Kitas und die Schüler und Schülerinnen der Schillerschule und der Johann-Michael-Sailer-Schule haben die Bäume dann geschmückt. Zum Aufwärmen haben die Schonnebecker eine rote passierte Linsensuppe auf dem Markt verkauft. Die Einnahmen werden gespendet. Wir sagen Danke für 95 Euro.

Avon-Beraterin Annika Pollnau sammelt mit ihren Kundinnen das ganze Jahr über. Von jeder Rechnung, die sie als Avon-Beraterin schreibt, zieht sie 25 Cent ab. Wir sagen danke für 65 Euro in diesem Jahr. Auch im nächsten Jahr macht Annika Pollnau weiter.

Willi Menze und Radio Essen Reporter Timm Schröder in der Mundus Residenz

Die 120 Bewohner der Mundus Senioren Residenz in Rüttenscheid haben in diesem Jahr auf ihre Geschenke verzichtet und stattdessen lieber 1000 Euro für die Aktion Lichtblicke gespendet. Der Vorschlag war einstimmig angenommen worden und der 92 Jahre junge Willi Menze übergab Radio Essen Moderator Timm Schröder ein dickes Bündel 50 Euro Scheine. Viel Zeit blieb nicht, denn auf die Bewohner wartete ein leckerer Nikolaus Brunch.

Familie Schitkowski im Tennisclub TUS 84/10

Die Tennisspieler vom TUS 84/10 essen gern Plätzchen, vor allem die von Monika und Dieter Schitkowski. Auch in diesem Jahr haben die Pächter des Tennisclubs in Bochold wieder ihre selbst gebackenen Plätzchen verkauft. Dazu gab es eine noch Kaffee und Kuchen und die Spendendose wurde immer voller. Wir sagen Danke für 830 Euro.

Kegeln für Lichtblicke, das Turnier findet einmal im Jahr beim Kegelclub Inne Rinne e.V. in Stoppenberg statt. Dann werden die Kegelstrafen erhöht und alle Strafgelder gespendet. Wir sagen Danke für 165 Euro.

 

 

Die Mädchen und Betreuerinnen des U11 Teams vom FC Kray haben ganz viel Kuchen selbst gebacken und einen Samstag lang verkauft. Wir sagen Danke für 180 Euro.

Der Kleingärtnerverein Essen-Stoppenberg e.V. hat im Sommer zum großen Gartenfest eingeladen. Dabei gab es eine große Tombola und überall wurden Spenden eingesammelt. Wir sagen Danke für 1300 Euro.

Wir sagen Danke an Rolf Gudera. Er hat 48 Jahre lang in der Firma Parkett Strehl aus Steele Parkett verlegt. Jetzt haben seine Kollegen für ihn eine große Abschiedsparty geschmissen. Sein Wunsch, keine Geschenke, sondern Spenden für Lichtblicke. Wir freuen uns über 900 Euro und sagen auch Danke an die Mitarbeiter der Firma Strehl.

Die Mitglieder des Motorradklubs Blue Knights XVI, Chapter Rhein-Ruhr bei der Spendenübergabe auf der Margarethenhöhe.

Die Mitglieder des Motorradklubs Blue Knights XVI, Chapter Rhein-Ruhr arbeiten als Polizisten und Vollzugsbeamte. In ihrer Freizeit setzen sie sich gern mal auf ihr Motorrad und drehen zusammen eine Runde. In diesem Jahr haben sie Geld gesammelt und an unsere Aktion Lichtblicke gespendet. Bei unserer Radio Essen Lichtblickeweihnachtsmarkttour auf der Margarethenhöhe haben sie einen Scheck über 1500 Euro an Radio Essen Moderator Timm Schröder übergeben. Wir sagen Danke!

Wir sagen Danke für 300 Euro von der HKA, der Häuslichen Kranken- und Altenpflege in Steele. Der Chef kriegt nichts, dafür bekommen das Geld der Mitarbeiter Kinder und Familien, die in NRW in Not geraten sind. Schon seit einigen Jahren haben die Mitarbeiter der HKA so entschieden. Früher gab es Geschenke für den Chef, heute wird das Geld gespendet.

In diesem Jahr haben die Mitarbeiter der Bio-Fleischerei Bernd Burchhardt zum siebten Mal eine Woche lang Frikadellen im Akkord hergestellt. In Bergerhausen an der Rellinghauser Straße und in Kupferdreh am Markt wurden die Frikadellen auch besonders gern mitgenommen. 2457 Stück gingen über die Ladentheke. Die Kunden der Bio-Fleischerei wissen, das ist die Lichtblickefrika. Zusätzlichen haben viele Kunden noch mehr gespendet. Großzügig aufgerundet sagen wir Danke nach Bergerhausen und Kupferdreh für 4400 Euro. Bio-Fleischer Bernd Burchhardt erklärt bei Radio Essen, warum es die Biofrikadelle gibt.

Rudi Jelineck (rechts) und Christian Keller vor dem Christmas Twister.

Die Schausteller auf dem Weihnachtsmarkt in der Essener Innenstadt engagieren sich für unsere Aktion Lichtblicke. Im Christmas Twister sind auf dem Willy-Brandt-Platz Weihnachtsballons umher gewirbelt. Für die besten Fänger gab es Preise. Wer mitmachen wollte, mußte mindestens 5 Euro spenden. Mit dabei waren unter anderem die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz, Bürgermeister Rudi Jelineck und Schwimmstar Christian Keller. Alle Bälle im Christmas-Twister sind weg. Wir sagen Danke für 250 Euro.

Der Sankt Martin bei der Kirchengemeinde Herz Mariä in Altenessen.

Die Mitglieder der Kirchengemeinde Herz Mariä in Altenessen haben nach ihrem Martinsumzug auf der Heßlerstraße noch ein kleines Fest veranstaltet. Da gab es bei einer Tombola Preise zu gewinnen, zu essen und zu trinken. Alles, was die Mitglieder der Kirchengemeinde dabei gesammelt haben, wurde an Lichtblicke gespendet. Danke für 515,65 Euro.

Die Marmeladengläser im Angebot in Überruhr.

Erdbeere, Aprikose oder Himbeere, die Auswahl an selbst gekochten Marmeladen war beim Erntedankfest der neuapostolischen Gemeinde in Überruhr riesig. Die Gemeindemitglieder haben die Gläser für unsere Aktion Lichtblicke verkauft. Wir sagen danke für 473 Euro.

Boris Dräger vom Briefzentrum der Deutschen Post hat die Führungen organisiert

Drei Millionen Briefe und Sendungen werden Tag für Tag im großen Briefzentrum an der Daniel-Eckhardt-Straße in Vogelheim sortiert. Besucher konnten im September einen Blick hinter die Kulissen werfen. Mitarbeiter des Briefzentrums hatte die Führungen organisiert und jeden Abend begleitet. Dafür wurde der Spendenbriefkasten von den Teilnehmern großzügig gefüllt. Wir sagen Danke für 513 Euro. 

So sieht so eine Zange aus.

Während der Neueröffnung bei der 3. Frintroper Shoppingnacht gab es bei Sascha Senft vom Handwerkszentrum Essen einen Rohrschneide-Wettbewerb. Dabei wurde ein Kupferrohr abgeschnitten und die dafür benötigte Zeit gestoppt. Pro Versuch wurden 2 Euro an Lichtblicke gespendet.

Allee Center Center Manager Markus Haas im Einsatz

Beim ersten Sommerfest auf dem Parkplatz des Allee Center Altenessen wurden im August fleissig Lose für unsere Aktion Lichtblicke verkauft. Insgesamt kamen 600 Euro zusammen. Die Vergabe der Preise hat Center Manager Markus Haas persönlich übernommen. Für beste Unterhaltung sorgte außerdem die Radio Band Deluxe und eine Kinderspielstrasse. Auch die Geschäftsleute des Einkaufszentrums engagierten sich mit diversen Aktionen.

"Die Schränke sind voll, was soll ich mir da noch schenken lassen?" Diese Frage hat sich auch Helma Fadum in Kettwig gestellt. Zu ihrem 60. Geburtstag hat sie deshalb ihre Gäste um Spenden gebeten für unsere Aktion Lichtblicke. Wir sagen Danke für 730 Euro an Helma Fadum für ihre Idee und an ihre Gäste für die großzügigen Spenden.

Marathonläufer Svenja und Denis John

Svenja John hat ihr Marathonjubiläum gefeiert. In den letzten vier Jahren ist sie jetzt 100 Mal 42,195 Kilometer oder mehr gelaufen. Das macht fast jedes Wochenende einen Lauf. Das wurde mit vielen Lauffreunden im Kaiserpark in Altenessen gefeiert, natürlich laufend auf einer extra ausgemessenen Strecke. So kamen 30 Runde mit gut 1,5 Kilometer zusammen, macht 45 Kilometer für Svenja John und ihre Freunde. Alle gemeinsam haben dabei fleißig Geld in die Spendendose für Lichtblicke geworfen und wir sagen Danke für 750 Euro. Bei ihren Läufen ist ihr Mann Denis John auch immer dabei.

Unser Team beim Radio Essen Verkehrsmeldertag

Bei unserem Radio Essen Verkehrsmeldertag durfte unsere Spendendose für Lichtblicke nicht fehlen. Viele Verkehrsmelder haben ein paar Euro in die Dose geworfen. Außerdem haben wir alle Radio Essen Hörer um eine Spende gebeten, die noch keine Verkehrsmelder sind. Sie haben gern mitgespendet, sind anschließend durch die Waschstraße gefahren und Radio Essen Verkehrsmelder geworden. Wir sagen Danke an alle für insgesamt 175 Euro.

Die Mitarbeiter der Geburtshilfestation im Marienhospital in Altenessen und der 1000 Euro Scheck.

Beim 2. Familienfest der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Marienhospital haben alle Mitarbeiter von der Stationsschwester bis zum Chefarzt Kuchen gebacken und verkauft. Dazu gab es ein kleines Programm für Kinder. Viele Familien kamen und haben ihren Kindern, den Ort gezeigt, an dem sie geboren wurden. Die Einnahmen aus dem Kuchen- und Getränkeverkauf hat Chefarzt Dr. Martin Schütte auf 1000 Euro aufgerundet. Die leitende Oberärztin Dr. Justine Speth übergab heute zusammen mit ihren Kollegen Camlica Gökhan, Oberarzt in der Gynäkologie, der leitenden Hebamme Ursula Frigger und der Chefsekretärin Heike Alimi den Scheck. Herzlichen Dank für alles!

Der Surfsimulator am Trink und Spare Stand auf dem Rü-Fest.

Beim Rü-Fest haben die Auszubildenden der Getränkemarktkette Trink und Spare GmbH ihrem Chef den Vorschlag gemacht, wir sammeln noch einmal Spenden für Lichtblicke. Also wurde eine große Tombola organisiert. Auf der Surfwelle konnte jeder seine Standsicherheit testen. Außerdem wurde noch Teile des Getränkeumsatzes in den Spendentopf geworfen. Geschäftsführer Alexander Tank von Trink und Spare hat noch großzügig aufgerundet. Wir sagen Danke für 1000 Euro.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem St. Josef Krankenhaus bei der Scheckübergabe in Werden.

Jeder Cent zählt! Das ist das Motto der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im St. Josef Krankenhaus in Werden. Sie spenden in jedem Jahr die Centbeträge hinter dem Komma. In der Betriebsversammlung wurde jetzt abgestimmt. Die 756 Euro und 33 Cent gehen in diesem Jahr an unsere Aktion Lichtblicke. Herzlichen Dank! Das konnten wir auch schon bei der Scheckübergabe sagen. Mit dabei waren die Betriebsräte aus dem St. Josef Krankenhaus Heike Conradi, Clemens Anders, Hiltrud Overbeck, Christoph Schatzmann, Kasimir Schlimok und Harriet Ehringer vom Empfang des Krankenhauses sowie Thorsten Kaatze, Geschäftsführer des St. Josef Krankenhauses. 

Die Gewinner beim Dartturnier des DC 2013 in Katernberg.

32 Teilnehmer haben beim Dartturnier in Katernberg um die Pokale gespielt. Das Startgeld von 5 Euro und die pro Runde gezahlten 50 Cent gingen alle in die Spendenkasse. Den ersten Platz erspielte Thomas Röring, auf Platz 2 Frank Voßbeck, der dritte Platz geht an Maik Hanasch und die beste Frau war Michaela Gerhardt. 365 Euro kamen beim Turnier zusammen. Der Verein DC 2013 hat den Betrag noch verdoppelt und so sagen wir Danke für 750 Euro!

Die Reifen - eine der vielen Disziplinen.

Hochstapeln in Frillendorf! Bei der 11. Regionalmeisterschaft der Staplerfahrer bei der Firma Industriefahrzeuge Schrader in der Manderscheidtstraße sind 1000 Euro für Lichtblicke zusammengekommen. Danke für den Einsatz! Die Firma spendete das Startgeld der Fahrer und rundete großzügig auf. Rund 70 Fahrer sind in verschiedenen Disziplinen gegeneinander angetreten - vom Feingefühl, über Schnelligkeit, bis hin zur Theorie - hier bestanden nur die Besten Gabelstaplerfahrer. Und Fahrerinnen! Wie sie selbst hören können:

Kinderyoga im Samyama Zentrum in Altenessen

Viel Ruhe und Entspannung mit Yoga - das bietet das Samyama Zentrum für Yoga und Ayurveda in Altenessen an der Altenessener Straße 130. Dort können auch Kinder Yoga lernen. Beim letzten Kinderyoganachmittag haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Zentrums ganz viel Obst und Gemüse eingekauft. Daraus wurden zusammen mit den Kindern leckere Smoothies gemacht. Als Dankeschön haben die Schüler und Schülerinnen einiges in die Spendendose gesteckt. Auch in den nächsten Tagen wurde die Spendebox immer weiter aufgefüllt. Wir sagen jetzt Danke für 400 Euro!

Martina Borkhofer und Stefan Hietel von dama.go

Auf der Messe IT Security - von A bis Z im Schulungszentrum der dama.go Weiterbildung in Bredeney ging es in den Vorträgen vor allem darum, die Besucher für Risiken der elektronischen Datenübermittlung zu sensibilisieren und auf den sicheren Umgang mit empfindlichen Daten aufmerksam zu machen. Der Eintritt zur Messe war für die Teilnehmer kostenlos. Jedoch konnten die Teilnehmer freiwillig für die Aktion Lichtblicke spenden. An einem Messetag kamen so 120 Euro zusammen. Wir sagen Danke!

Das große Spendenglas bei der Modenschau von LIEB JU.

Das gerade ein Jahr alte Essener Taschenlabel LIEB JU stellte seine aktuelle Taschenkollektion auf Zollverein vor. Dabei wurden drei Handtaschen versteigert. Die Taschen sind einmalige Sammlerstücke. Die Taschen gehen jetzt in leicht veränderter Form in Serie. Bei der Präsentation waren diese einmaligen Taschen heiß begehrt und fanden direkt mehrere Liebhaber, die den Preis jeweils in die Höhe trieben. Zusätzlich wurden bei der Veranstaltung noch weitere Spenden gesammelt. Wir sagen Danke für 1025 Euro!  

Serhan Nousaibagül, Lena Klochok, Hendrik Stürznickel und DEnise Schwarz vom Nikolaus-Groß-Abendgymnasium

Die Schüler und Schülerinnen am Nikolaus-Groß-Abendgymnasium holen ihr Abitur nach. Sie gehen ganz normal arbeiten und entweder vormittags oder abends auf das Gymnasium. Für das Lernen geht viel Freizeit drauf. Trotzdem haben sie noch ein Schulfest organisiert und Essen und Trinken verkauft. 650 Euro kamen dabei zusammen und alle gemeinsam haben entschieden: Das Geld geht an Lichtblicke. Wir sagen Danke dafür.

Das ist der Tisch aus den alten Flutlichtern des Georg Melches Stadions.

Dieser Stehtisch ist eine absolute Seltenheit. Er besteht aus einem ehemaligen Flutlicht aus dem abgerissenen Georg Melches Stadion und einem extra gebauten Fuß. Thomas Siepmann von der Agentur TAS hat sich rund 100 der alten Flutlichtlampen besorgt und er hatte die Idee, daraus einen Stehtisch zu bauen. Bei vier Heimspielen von Rot-Weiss Essen wurden dann Lose für je 5 Euro verkauft. Jeweils ein glücklicher Tombola-Gewinner bekam dann einen Tisch. Die gesammelte Summe wurde aufgestockt und jeweils 2500 Euro gehen an unsere Aktion Lichtblicke und an die Essener Chancen. Wir sagen herzlichen Dank. Hier das Interview dazu mit Radio Essen Moderator Stephan Knipp, Dr. Michael Welling von Rot-Weiss Essen und Thomas Siepmann von der Agentur TAS.


Weitersagen und kommentieren
...loading...