Sie sind hier: Essen / Stadtreporter
 

Stadtreporter

Große Schlaglöcher auf der Frankenstraße, eine geheimnisvolle Mauer am Mechtenberg in Kray, zugewucherte Wege im Nordviertel. Das sind Einsätze für die Radio Essen-Stadtreporter! Sie beantworten Ihre Fragen rund um unsere schöne Stadt. Wie lang sind eigentlich alle Essener Straßen zusammen? Wo gab es in Kupferdreh früher mal Kinos? Und wohin führen die Türen im U-Bahnhof Berliner Platz?

Die Radio Essen-Stadtreporter berichten aus Ihrem Stadtteil und haken für Sie nach. Sie haben auch eine Frage an die Stadtreporter? Melden Sie sich hier oder per WhatsApp. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Die Radio Essen-Stadtreporter hören Sie direkt nach unseren Nachrichten - immer von kurz nach 10 bis kurz nach 17 Uhr. Einige Fälle und Geschichten können Sie sich auch hier noch mal anhören.

Deutsche Synchronsprecher im Hauptbahnhof

In der Ausstellung "Faces Behind The Voices" im Essener Hauptbahnhof können Sie vom 19.09 - 26.09 Portraits der bekanntesten deutschen Synchronsprecher sehen und sich dazu Audioaufnahmen anhören. Am Ende gibt es dann eine Auflösung, welche bekannte Figur oder welchen bekannten Schauspieler diese Stimme synchronisiert.

Wann wird die A40 endlich vom "Grünzeug" befreit?

Der regenreiche Sommer läßt das Grün vor allem an der A 40 gedeihen. Einige Schilder sind so kaum noch lesbar - oder schon fast verschwunden. Wer sich hier nicht auskennt, muss halt Ausfahrten raten...

Grüne S-Bahn

Die S-Bahnen im Ruhrgebiet werden ab sofort nach und nach grün. Das DB-Rot verschwindet. Und die Bahnen werden komplett renoviert, nicht nur außen, sondern auch innen.

Baustelle Paulinenstraße

Die Paulinenstraße in Rüttenscheid ist auf einen Teilstück ab sofort eine Einbahnstraße. Die Stadtwerke tauschen da Abwasserkanäle aus, das dauert bis Ende nächsten Jahres. Der Verkehr muss sich jetzt Umwege suchen.

Partnerschule des Volleyballs

Das Carl-Humann-Gymnasium kann sich über die Auszeichung als "Partnerschule des Volleyballsports" freuen. Seit mehr als 50 Jahren wird am Carl-Humann-Gymnasium erfolgreich Volleyball gespielt.

15 Störche in Kray

Auf dem Geländer der Zeche Bonifacius gibt es ein kleines Naturspektakel - über 15 Störche sitzen hier friedlich zusammen. Woher sie kommen und was die vor haben ist zwar unklar, aber solange sie keinen Ärger machen dürfen sie gerne bleiben. Und natürlich muss da auch unbedingt unser Stadtreporter mal vorbeischauen...

Ist Bigfoot bei uns in der Stadt unterwegs?

Riesige, schwarze Fußspuren haben wir an der Hachestraße in der Innenstadt entdeckt. Unser Reporter ist den Spuren gefolgt. Wohin führen Sie? Und wer steckt dahinter? Ein Künstler, oder doch der wahrhaftige Bigfoot?

Warum ist der Spielplatz abgesperrt?

Plötzlich stand da der Bauzaun mit dem Schild "Wegschäden". Aber wieso? Der Spielplatz am Mintarder Weg sieht total in Ordnung aus. Die Stadt liefert Markus und Nina keine richtigen Antworten. Beide sind immer gerne mit ihren zweijährigen Kindern da spielen gegangen. Wir von Radio Essen haben bei der Stadt nachgefragt. Die hat jetzt versprochen, den Zaun wieder abzubauen. Nächste Woche ist der Spielplatz wieder frei. Da mussten anscheinend Grundwasserproben genommen werden. Ergebnis: Alles ist gut.

Der Eine-Welt-Song

Die Burgschüler brauchen Ihre Hilfe beim Voting! Die 8. Klasse hat einen eigenen Song produziert, inklusive Video! Der Titel: Wir sind nicht allein. Es geht darum, dass in dieser Welt, die nicht immer nur aus "Friede Freude Eierkuchen" besteht, immer jemand zu dir steht.

Auf der Internetseite des Burggymnasiums finden Sie die Anleitung zum voten.

Andenken für Linkin Park Sänger

Der Tod von Linkin Park Sänger Chester Bennington kam total plötzlich. Hier in Essen an der Zollstraße in Bochold hat ein unbekannter Künstler ihn auf einer Wand verewigt. Viele Essener kommen und legen Kerzen und Songtexte davor.

Foto: Pixabay/TLCOnline

Nur sieben Sekunden ist die Ampel für Fußgänger grün - das soll reichen? Das bezweifelt Sonja Letzner aus Holsterhausen. Die Ampel am Gemarkenplatz sei zu gefährlich. Deswegen hat sie sich an uns gewand. Wir haben bei der Stadt nachgefragt und eine Antwort bekommen.

Unter den Fußsohlen klebt alles. kein Wunder, überall liegen Kaugummi, Zigarettenstummel und anderer Müll herum. Sogar Ohrstäbchen haben wir gefunden. Heute will die Stadt ihren Plan vorstellen, wie sie die Stadt wieder sauberer machen möchte.

Huttrop ist eine einzige Baustelle - so kommt es vielen Anwohnern und Autofahrern jedenfalls vor. Die Moltkestraße ist teilweise gesperrt, so dass viele den Weg über die Steeler Straße suchen. Nur ist da auf Höhe der Kreuzung Schwanenbuschstraße seit dieser Woche auch eine Sperr in Richtung Innenstadt gesperrt. Unser Reporter war im Berufsverkehr morgens dabei.

Warum ist der Spielplatz abgesperrt?

Kein Telefon, kein Internet, kein Fax – so geht es den Anwohnern im Asbachtal in Kupferdreh seit drei Wochen. Bei Bauarbeiten sind die Telefonkabel kaputt gegangen und dann ist nicht mehr viel passiert. Wir von Radio Essen haben nicht locker gelassen und bei der Telekom nachgehakt. Jetzt sollen die Anwohner schon heute wieder telefonieren können.

Der Haupteingang vom Versorgungsamt in der Kurfürstenstraße ist im Moment komplett abgesperrt. Wer rein will, muss außen rum. Gar nicht so einfach.

Drei Tage nach unserem Bericht ist der Haupteingang provisorisch repariert worden! Es ist zwar noch holprig, aber nicht mehr ganz so schlimm!

Der Spielplatz am Görresplatz sieht wirklich fies aus: Vergammelte Sitzbänke, dreckiger Sand, besprühte Klettergerüste. Im Herbst wird hier alles wieder hübsch gemacht.

Wer auf der Grugatrasse Joggen, Radfahren oder Spazieren geht - der kann heute und morgen nicht komplett durchlaufen. Die Bauarbeiten an der Brücke an der Rellinghauser Straße sorgen für Einschränkungen.

Vor über einem Jahr ist das Fachwerkhaus an der Hamburger Straße 114 abgebrannt. Lange war unklar, was damit passiert, ob es neu aufgebaut oder abgerissen wird. Wir haben uns die Situation vor Ort angesehen.

Im Rahmen der Renaturierung der Emscher soll jetzt endlich auch wieder mehr Leben in den Borbecker Mühlenbach kommen. Die Emschergenossenschaft hat deshalb jetzt "Emschergroppen" im Mühlenbach ausgesetzt, kleine Fische, die fast schon ausgestorben waren.

Im Revierpark Nienhausen an der Grenze zu Katernberg kann man regelmäßig mit Lamas spazieren gehen, die Tiere streicheln, putzen und so einiges mehr.
Infos dazu gibt es unter: http://www.prachtlamas.de/

Der Bürgerbus Kettwig feiert ein ganz besonderes Jubiläum: den 400.000sten Fahrgast. Das ist Irmgard Zacher, die schon von Anfang an mit dem Bürgerbus fährt. Zum Jubiläum gab es einen Blumenstrauß und einen Empfang.

*
*
*
*
*
*

Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für die Dauer der Aktion gespeichert und zur Abwicklung genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Beendigung der Aktion gelöscht.

Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken. CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren
...loading...