Sie sind hier: Essen / Serien / Hörerfrage / Hörerfragen 2016 / Oktober Hörerfrage
 

Oktober Hörerfrage

Unsere Stadt hat viele Geheimnisse...

… aber nicht mehr lange. Eins nach dem Anderen lüften wir bei unserer Radio Essen Hörerfrage. Vielen Dank für viele spannende Hörerfragen. Wer hätte gedacht, weshalb es immer weniger Spatzen in Essen gibt oder welche geheimnisvollen Lichter frühmorgens über die Stadt wandern? Wir haben alle Fragen und Antworten für Sie hier archiviert. Ganz bequem zum Nachlesen und Nachhören.
Da geht bestimmt noch mehr.  

Haben Sie auch eine Radio Essen Hörerfrage? Dann schreiben Sie uns hier.

Freitag, 14. Oktober

Warum gibt es keine Mülleimer auf der Ruhrallee in Huttrop? Zusammengeknäulte Taschentücher, leere Flaschen und dann noch ein paar Tretminen. Wer an der Ruhrallee auf dem Gehweg entlang läuft muss aufpassen! Und kann sich schön über den Müll ärgern - Susanne Karbacher aus Huttrop hat uns dazu die nächste Hörerfrage gestellt.


Mehr zu Mülleimern bei uns in der Stadt gibt es im Interview mit unserem Moderator Stefan Weisemann und mit Bettina Hellenkamp von den Essener Entsorgungsbetrieben. Hier geht's zum Interview.

Antwort:

Auf dem Gehweg ab dem Elisabeth-Krankenhause (stadteinwärts) steht tatsächlich kein Mülleimer. Man müsste die Straße überqueren, um an einen der wenigen Mülleimer zu kommen. Und da fliegt auch einiges an Müll durch die Gegend.

Die Stadt hat unseren Reporter Marcel Kleer an den Entsorgungsbetrieb in Essen weitergeleitet. Und tatsächlich es tut sich was!

Noch diese Woche sollen dort zwei weitere Mülleimer aufgestellt werden. Die Essener Entsorgungsbetriebe haben sich den Mittelstreifen der Ruhrallee von der Moltkestraße bis zur Kurfürstenstraße angeschaut und festgestellt: Es gibt tatsächlich auf den hundert Metern keinen einzigen Mülleimer. Das soll sich jetzt ändern und damit wird es an der Ruhrallee zukünftig hoffentlich etwas sauberer.

Dienstag, 11. Oktober

Welche Familie ist die älteste Familie, die noch komplett in Essen wohnt? Das ist die Hörerfrage, die uns Peter Anstötz aus Katernberg gestellt hat. Er hat zehn Geschwister zwischen 62 und 49 Jahren. Alle zusammen kommen auf 616 Jahre! Wir haben mal recherchiert und Stammbäume verglichen...

Antwort:

Radio Essen Reporter Mike Mathis stellt Ihnen unsere Großfamilie vor:

Mehr Hörerfragen finden Sie in unserem Archiv:


Weitersagen und kommentieren
...loading...