Sie sind hier: Essen / Serien / (fast) VergEssen
 

(fast) VergEssen

Fun Facts "to go"

Die Geschichten von Oma und Opa sind immer die schönsten. In Erinnerungen schwelgen und nebenbei noch interessante Fakten erfahren. Wenn bei einer Feier erstmal aus dem Nähkästchen geplaudert wird, ist es mucksmäuschenstill und alle hören gespannt zu. Unsere neue Serie erzählt Essener Anekdoten. Manche kennen Sie vielleicht, andere noch nicht. So oder so: Weitererzählen erlaubt! Hören Sie unterhaltsame Fun Facts aus unserer Stadt oder direkt von vor Ihrer Haustür. Eine Reise zu Orten, Firmen, Persönlichkeiten und Essener Erfindungen.

Folge 1: Zornige Ameise
Foto: Claus Salewski

Direkt an der Ruhr liegt das Ausflugslokal "zur zornigen Ameise". Der Name ist uns allen ein Begriff. Aber wo kommt er her? In alter Literatur kursiert eine Anekdote, die den Ursprung erklärt. Eine schicksalshafte Begegnung zwischen Gästen und der damaligen Wirtin...

Folge 2: Doppelherz

Neben "Klosterfrau Melissengeist" wohl das berühmteste Getränk zur körperlichen Genesung der älteren Generation. Ein Getränk, das seinen Ursprung bei uns in Essen hat und seinen Sitz ein halbes Jahrhundert im Ostviertel hatte. Aber die entscheidende Frage im guten Schwitzerdütsch: "WER hat's erfunden?"...

Folge 3: Aldi
Foto: Radio Essen

In der Huestraße in Schonnebeck begann eine Weltkarriere. Die Aldi-Brüder Karl und Theo Albrecht machten einen "global player" aus dem einst kleinen Kaufmannsladen. Trotz (oder gerade wegen) ihres ausgepfeilten Sparsinns. Der nahm teilweise groteske Züge an.

Folge 4: Baldeneysee
Foto: Ruhrverband

Heute Naherholungsgebiet war er damals eigentlich aus anderen Gründen geplant. Mit einigen Problemen: Die offizielle Eröffnung fiel wegen der Machtübernahme des NSDAP 1933 ins Wasser und auch vom Bau waren nicht alle begeistert. Warum nicht und welcher Persönlichkeit wir den See auch zu verdanken haben, erfahren Sie hier:

Vielen Dank an den Ruhrverband für die Bereitstellung der historischen Bilder!

Folge 5: Dinnendahl
Foto: Stadtbildstelle Essen / Ruhrmuseum

Ein Tüftler aus Horst der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Mit seinem technischen Know-How hat er nicht nur seinem Chef geholfen sondern auch Geschichte geschrieben. Hätte es damals schon das Guinessbuch der Rekorde gegeben. Franz Dinnendahl wäre mit Sicherheit ein Eintrag gewidmet worden.

Foto: Stadtbildstelle Essen / Ruhrmuseum
Folge 6: Gertrudiskirche
Foto: Postkarte 1910

Eine Kirche mit Geschichte, mitten in der nördlichen Innenstadt: Die Gertrudiskirche. Geplant von einem bekannten Architekten, der mehrere bekannte Essener Gebäude entworfen hat. Eine interessante Anekdote über den Kantor der Gemeinde mit interessanten Eigenarten. 

Folge 7: Malefiz
Copyright: Ravensburger

Essen hat großartige Erfinder. Eines der bekanntesten Brettspiele Deutschlands hat seinen Ursprung bei uns in Bergerhausen. Ein junger Mann hatte die Idee während der Arbeit. Malefiz entstand in einer Bäckerei.

Folge 8: Deichmann

Europas größter Schuheinzelhändler. Von Borbeck hinaus in die Welt. Deichmann: Wie der große Erfolg begann und wo die erste Filiale außerhalb von Essen entstanden ist. Kleiner Tipp: Nicht in Köln!

Folge 9: Ruhrschnellweg-Tunnel
Foto: Stadtbildstelle Essen / Ruhrmuseum

Eine Autobahn mitten durch die Stadt und sogar drunter her. Eine Idee aus den 50ern die Essen endgültig zur Metropole machen sollte. Von der Eröffnung und die ersten Pannen direkt danach.

Vielen Dank an die Stadtbildstelle Essen (Ruhrmuseum) für die Bereitstellung der historischen Bilder!

Folge 10: Günni Semmler
Foto: Reinhard Krause

Große Legenden wurden anfangs oft belächelt. Dieses Los traf auch Günni Semmler. Mit Zylinder und im Anzug zog er durch die Kneipen im Südviertel. Immer mit dabei: seine Quetschkommode. Nach seinem Tod wurde ihm extra eine Statue gebaut.

Folge 11: Steele S
Foto: Postkarte

Viele Steelenser vermissen ihren alten Bahnhof heute noch. Der "Steele S", damals "Steele West", hatte ein traumhaftes Bahnhofsgebäude. Doch wie das so ist: Manche Dinge weiß man erst im Nachhinein zu schätzen. Auch damals gab es schon bitterböse Beschwerden. Damals noch über Zeitung anstatt im Radio. 

Folge 12: Tatort-Kommissar
Foto: Gerd Lorenzen

2011 hat halb Essen gezittert. Die Entscheidung über einen neuen Ruhrgebiets-Tatort stand an. Im Gespräch unter anderem auch Essen. Letzten Endes erhielt Dortmund den Zuschlag. Eigentlich ganz fair, denn Duisburg hatte schließlich schon Schimanski und wir: Heinz Haferkamp!

Folge 13: Stauder
Copyright: Stauder

Die Stauder's: Axel und Thomas. Sie zeigen sich gern bodenständig und zapfen auch mal selbst in Essener Kneipen ihr Bier für die Gäste. Diese Bescheidenheit ist sympathisch, denn eigentlich könnten sie vor Stolz auch abheben. Ihr Bier wurde vermutlich auch schon von den ganz großen Mächtigen getrunken.

Folge 14: Grugahalle
Foto: Ruhrmuseum

Noch heute ärgern sich die Essener, die ihre Beatles-Karte in den 60ern verkauft haben. 1966 traten die Pilzköpfe in der Grugahalle auf. Die Karten wurden heiß gehandelt. Die Erinnerung derer die dabei waren sind aber unbezahlbar. Auch andere große Künstler machten in Rüttenscheid Halt.

Folge 15: Helmut Rahn
Foto: Wim van Rossem; Nationaal Archief, Den Haag

1954 wurde Helmut Rahn zum Held! Er schoss Deutschland zum ersten WM-Titel. "Das Wunder von Bern" hat inzwischen Kultstatus. Neben dem Film hat es die Story auch zum Musical geschafft. Doch Helmut Rahn ließ sich davon unbeeindruckt. Bis zum Schluss...

Folge 16: Kettwiger Märchenbrunnen
Foto: Heinz Albers, www.heinzalbers.org

Wie in jeder Familie: Die Kleinen bekommen immer eine Extra-Wurst. Unserem jüngsten Stadtteil widmen wir eine ganze Folge. Denn der Stadtteil ist etwas besonderes. Das spüren wir noch bei vielen Kleinigkeiten. Hier leben auch Menschen mit speziellem Humor. 

Folge 17: Fanta
Copyright: Coca-Cola Deutschland

Wieder eine Erfindung. Wieder aus Bergerhausen. Die bekannte Orangenlimonade hat ihren Ursprung in Essen. Aus der Not geboren. Die Geschichte vom Softdrink, dessen Name so bekannt ist, dass er im Alltag einfach pauschal für alle Orangenlimos übernommen wird.

Folge 18: Krupp
Foto: Wikipedia free

Die Geschichte dieser Familiendynastie wurde schon in vielen Büchern und Filmen behandelt. Wenn man die Anfänge betrachtet kann man kaum glauben, wie aus diesem Unternehmen ein Weltkonzern wurde. Doch kein Schreiber oder Regisseur hat jemals von ihm erzählt: Dem Mann ohne den auf Hügel nichts gelaufen wäre. 

Folge 19: Pferdemarkt
Foto: Brecklinghaus

"Heute kauf ich uns in Essen ein Gaul!" Damals kein unüblicher Spruch samstagsmorgens am Frühstückstisch. In der nördlichen Innenstadt wurden lebende Wildpferde wie heute Erdbeeren verkauft. Das Stadtbild war von Pferden geprägt, die auch unangenehme Begleiterscheinungen mit sich brachten. Heute sieht man Kutschen nur noch mit Touristen bestückt beim Ausflug nach Berlin, Weimar oder Lüneburg. 

Folge 20: Heinz Rühmann
Foto: Wikipedia free

Als Hauptmann von Köpenick oder als Dr. Johannes Pfeiffer (mit 3 "f") in der Feuerzangenbowle. Heinz Rühmann gilt als einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands. Geboren am 07. März 1902 in Essen. Beruflich ging es steil bergauf. Familiär war leider nicht alles im Lot. 

präsentiert von...

Weitersagen und kommentieren
...loading...