Sie sind hier: Essen / Politik / Bundestagswahl 2017 / Der Wähler / Die Alleinerziehende
 

Die Alleinerziehende

Was beschäftigt Sie im Moment besonders im Alltag?

Das wichtigste ist natürlich mein Sohn. Er ist jetzt gerade frisch in die Schule gekommen. Das ist ein komplett neuer Lebensabschnitt, alles ist sehr aufregend und neu. Da kommen auch noch sehr viele Fragen auf mich zu. Ich habe vor kurzem erst meine Ausbildung beendet und weiß noch nicht, wie ich mit meinem Geld auskomme. Ich möchte jetzt nicht mehr auf finanzielle Unterstützung angewiesen sein.


Haben Sie das Gefühl, dass sich die Politiker ausreichend um Alleinerziehende oder auch speziell um alleinerziehende, berufstätige Mütter kümmern?


Ehrlich gesagt nein. Ich habe das schon gemerkt, als ich zu irgendwelchen Ämtern gegangen bin. Ich hatte da überhaupt keine Ahnung von, mir wurde auch nicht gesagt, wann ich was wo beantragen muss, man wird nur ermahnt, wenn man was falsch gemacht hat. Ich hatte da ziemlich stark mit zu kämpfen, gerade als ich meine Ausbildung angefangen habe. Mir wurde vorgeschlagen, dass ich besser Hartz IV-Empfängerin werde, anstatt die Ausbildung zu machen. Ich bin da auch teils meinem Geld, der Ausbildungsbeihilfe, nachgelaufen. Deshalb bin ich auch froh, wenn ich damit nichts mehr zu tun habe. Aber jetzt kommen da eben noch die Schulgebühren zu, deshalb muss ich schauen, ob das Geld jetzt ausreicht.


Aber die Schule ist doch kostenlos?


Nicht für eine alleinerziehende Mutter, die arbeiten muss. Mein Sohn geht in den Offenen Ganztag, da kommen dann Kosten für das Mittagessen zu und Gebühren für die Betreuung am Nachmittag. Das ist bei mir die Minimalgebühr und das ist auch in Ordnung, aber es ist halt trotzdem schwierig das alles allein aufzubringen.


Was sollte sich in der Politik ändern?


Dass sie sich mal mehr um die Innenpolitik kümmern, anstatt um die ganzen Flüchtlingssachen. Klar, das ist auch alles wichtig, aber ich finde in letzter Zeit kommen wir Deutsche einfach zu kurz. Sie sollen mal konkreter sagen, wie sie den Alleinerziehenden, wie sie Familien mit Kindern unterstützen können. Damit die arbeiten gehen können und damit man keine Angst haben muss Kinder in die Welt zu setzen, weil man sie sich nicht leisten kann.


Warum ist es für Sie wichtig bei der Bundestagswahl Ihre Stimme abzugeben?


Damit keine Partei, die zu sehr rechts oder links ist, an die Macht kommt.  Ob das jetzt richtig ist SPD oder CDU zu wählen sei mal dahingestellt. Aber es ist besser als gar nicht wählen zu gehen.


Welche Fragen würden Sie den Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl gerne einmal stellen?

Was Sie machen würden, wenn Sie selbst nicht so ein hohes Einkommen hätten.

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...