Sie sind hier: Essen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

09.11.2017 16:30    

Das Bistum Essen hat 17 neue Hinweise auf möglichen sexuellen Missbrauch durch Priester gefunden.

- Foto: Anna Bartl / Radio Essen

- Foto: Anna Bartl / Radio Essen

Das Bistum Essen hat 17 neue Hinweise auf möglichen sexuellen Missbrauch durch Priester gefunden. Das ist das Ergebnis einer Überprüfung aller Personalakten des Bistums durch eine externe Anwaltskanzlei. Die sollte herausfinden, ob in den Akten Hinweise auf Missbrauch an Kindern zu finden sind. Zwei Priester wurden in der Vergangenheit bereits verurteilt. Bei vier weiteren Hinweisen waren die Betroffenen schon erwachsen. Die übrigen Priester gehören nicht mehr zum Bistum Essen. Die Verantwortlichen, denen sie jetzt unterstehen, wurden vom Bistum informiert. Seit Jahren hat die katholische Kirche mit Missbrauchsskandalen zu kämpfen. Seit 2010 haben sich über 200 Menschen beim Bistum mit Hinweisen auf mögliche Missbrauchsfälle an Minderjährigen gemeldet. Insgesamt wurden im Bistum Essen 31 Missbrauchsfälle geahndet.  

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren