Sie sind hier: Essen / Interviews / Interviews 2017 / März 2017
 

März 2017

30.03.2017 Wochenmärkte in Essen

Auf dem Webermarkt hat es am 30. März zum ersten Mal einen Feierabendmarkt gegeben. Wir haben mit Wolfgang Fröhlich, dem Vorsitzenden der EVB Verwertungs- und Betriebs GmbH, über Chancen und Vorteile von Wochenmärkten gesprochen.

29.03.2017 IHK zu Brexit

Marc Meckle von der IHK Essen ist gerade erst aus Brüssel zurückgekommen. Nachdem die britische Regierung den EU-Austrittsantrag offiziell eingereicht hat spricht er über mögliche Folgen für Unternehmen in unserer Stadt.

27.03.2017: Enten im Krayer Volksgarten

Laut schnattert es im Krayer Volksgarten wenn die Sachsenenten Daisy und Fienchen unterwegs sind. Vor dem Winter hat ein Züchter sie dort ausgesetzt und Christiane Neumann hat sie dann liebevoll aufgepäppelt.

21.03.2017: Urteil Tempelbomber

Wir haben mit dem Pressesprecher vom Landgericht Johannes Hidding zum Urteil der Sikh-Tempelbomber gesprochen. Die Täter wurden zu sechs und sieben Jahren Haft wegen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

17.03.2017: Sauberzauber

Radio Essen sagt Danke für so viel Einsatz: Mehr als 17.000 Essener machen in diesem Jahr beim Sauberzauber mit.

Vor allem sind morgen wieder viele Helfer unterwegs, um Müll aufzusammeln. Hendrik Rathmann von der Ehrenamtagentur organisiert den Sauberzauber und war bei Moderator Christian Bannier im Studio.

17.03.2017: Die Equitana startet

Die Equitana startet am Samstag. Das ist die weltweit größte Pferdemesse. Natürlich sind auch hunderte Pferde dabei und da wollten wir wissen: Ist so eine große Veranstaltung nicht purer Stress für die Tiere?

Dafür haben wir uns den Pferdetrainer Jochen Bender eingeladen, der dem Morgenteam um Claudia Steinmetz und Patrick Wilking erklärt hat, wie es den Tieren auf der Messe geht. Außerdem hat er erzählt, was er als Pferdetrainer überhaupt macht.

14.03.2017: Aus für verkaufsoffene Sonntage

Der Einzelhandelsverband ist von dem Beschluss nicht gerade begeistert. Geschäftsführer Marc Heistermann hat mit Moderator Christian Bannier gesprochen. 

13.03.2017: Zum Terrorverdacht am Limbecker Platz

Wo es samstags normalerweise richtig voll ist, war es an diesem Wochenende wirklich gespenstisch leer. Der Polizei lagen Hinweise vor, dass ein Anschlag auf das Einkaufs-Zentrum Limbecker Platz in der Innenstadt bevorstand. Am frühen Samstag (11.03.2017) mussten deswegen alle raus, der Limbecker Platz hatte den gesamten Samstag geschlossen. Die Kunden standen vor der verschlossenen Tür, auch die Mitarbeiter der Geschäfte durften nicht rein.

Die Leiterin des Einlaufszentrums ist Alexandra Wagner hat mit unserem Moderator Christian Bannier gesprochen.

13.03.2017: Terroralarm am Limbecker Platz

Es gab konkrete Hinweise für einen Terroranschlag hier bei uns in Essen. Deswegen musste am vergangenen Samstag das Einkaufszentrum am Limbecker Platz geschlossen bleiben, zudem waren viele schwerbewaffnete Polizisten vor Ort. Zum Glück blieb der Anschlag aus. In unserer Radio Essen Morgensendung spricht Patrick Wilking mit Polizeisprecher Lars Lindemann über den aktuellen Stand der Dinge:

Frisches, gesundes Essen am Mittag ist gerade für junge Menschen wichtig. Leider sieht das Essen an vielen Schulen anders aus. Eltern und Schüler beschweren sich über schlechtes Schulessen, nur wenige Schüler nehmen die Mahlzeit überhaupt wahr. Carmen Kunkel hat zwei Söhne auf der Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Schonnebeck und ist dort auch Vorsitzende der Elternpflegschaft. Mir ihr haben wir über das Schulessen gesprochen.

07.03.17: Kriminalitätsstatistik - Polizei macht mehr Überstunden

Laut Kriminalitätsstatistik der Polizei gehen in Essen die Straftaten zurück. Vor allem die Wohnungseinbrüche sind weniger geworden. Das liegt aber auch an der Mehrarbeit der Polizei. Sie zeigen Präsenz, sind in den Stadtteilen unterwegs. Dadurch müssen sie natürlich auch mehr arbeiten. Wie das für die Beamten ist, darüber haben wir mit Heiko Müller von der Polizeigewerkschaft geredet.

03.03.17 Krötenwanderung

Autofahrer auf Straßen, die durch Wälder oder Wiesen führen sollten im Moment besonders vorsichtig fahren: die Krötenwanderung hat begonnen. Bis zu zwei Kilometer weit wandern die Amphibien, um einen Platz zu finden, wo sie ihre Eier ablegen können. Oft müssen dafür eben auch Straßen überquert werden. Weil das gefährlich ist bauen Naturschützer an besonders beliebten Routen Krötenschutzzäune auf. Die Tiere kommen dort nicht rüber und werden so auch nicht totgefahren.

02.03.2017 Kanadagänse

Gehwege voller Gänsekot in der Grünen Mitte, der Gruga oder an den Ufern vom Baldeneysee und der Ruhr. Vielen Essenern sind die Kanadagänse ein Dorn im Auge. Seit einigen Jahren versucht die Stadt das Problem in den Griff zu kriegen. Die Gäsenexpertin Dr. Susanne Homma hat die Stadt dabei beraten.

01.03.2017 Kita-Plätze

Die Suche nach einem Kita-Platz bei uns in der Stadt kann sehr nervenaufreibend für die Eltern sein. Heute hat die Stadt die Eltern über den Erfolg ihrer Suche informiert. Wir haben mit Jürgen Schroer vom Jugendamt über die Situation in den Essener Kitas gesprochen.

28.02.2017 Verdächtiger Gegenstand Stoppenberg

Am Montagabend wurde die Straße Erlenkampsweg in Stoppenberg komplett gesperrt. Eine Nachbarin hatte einen verdächtigen Gegenstand gemeldet. Anschließend wurde er kontrolliert gesprengt. Noch in der Nacht nahm ein Sondereinsatzkommando einen Verdächtigen fest. Wir haben mit Christoph Wickhorst von der Essener Polizei daarüber gesprochen.

24.02.2017: Landesparteitag der AfD

"Wenn andere gegen uns demonstrieren, dann zeigt es ja, dass wir etwas richtig machen", das sagt Stefan Keuter, Sprecher der Essener AfD. Am Samstag trifft sich die NRW-AfD bei uns in der Messe, unter anderem um ihre Kandidaten für die Landtagswahl zu bestimmen. Das linke Bündnis "Essen stellt sich quer" wird dagegen demonstrieren. Wir haben mit Keuter über den Landesparteitag und die anstehenden Wahlen gesprochen.

23.02.2017: Rathaussturm mal anders

Sturmböen von bis zu 100 km/h sind heute angekündigt, das ist nicht nur schlecht für die Karnevalisten, die heute schon unterwegs sind. Das Bezirksforstamt warnt davor, in die Wälder zu gehen, weil Äste abbrechen könnten. Auch der Grugapark ist seit 12 Uhr geschlossen, das Parkleuchten fällt heute aus. Wir haben mit Eckhard Spengler vom Grugapark gesprochen. 

22.02.2017: Es wird nass an Karneval

Das perfekte Kostüm dieses Altweiber: wandelnder Plastikmüllsack, Ganzkörperkondom oder Taucheranzug. Bis morgen Mittag ist Dauerregen gemeldet, dazu auch ein stürmischer Wind. Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst in Schuir hat uns verraten, wie schlimm es werden soll.

20.02.2017: Plötzlich zu Sechst

Aus einem Kind wurden drei: Danica und Martin Harwardt wollten gern ein zweites Kind haben, dann hieß es irgendwann "es sind Zwillinge" - später hat der Arzt dann noch ein drittes Baby entdeckt. Für sechs Personen ist ihre aktuelle Wohnung in Kettwig zu klein, aber mit den Drillingen eine neue Wohnung im Essener Süden zu finden gestaltet sich ganz schön schwierig.

17.02.17 Zurück aus der Antarktis

Gut vier Wochen hat Moritz Kötteritzsch aus Frintrop in der Antarktis an neuen Fundamenten für Polarstationen geforscht. Sie wachsen selber nach und sind komplett aus Eis - also umweltfreundlich. Das Ergebnis steht noch nicht fest - in unserem Interview hat der Antarktisfahrer über seine Erfahrungen berichtet.

Ente Erna hat Moritz Kötteritzsch in die Antarktis begleitet.
15.02.17 Ratssitzung

In der ersten Ratssitzung des Jahres 2017 entscheiden die Politiker unter anderem über neue Kunstrasenplätze, wo zuerst Warnsirenen in unserer Stadt aufgestellt werden und ob es für den Baldeneysee einen eigenen Manager geben soll. Über alle Themen haben wir mit unserem Ratsreporte Christian Bannier gesprochen.

14.02.17 Ein Essener sucht die Liebe...und das weltweit

Der Rüttenscheider Philipp Hebestreit sucht schon seit 2008 nach der Liebe seines Lebens. Und dafür spart er sich auf. Schon überall auf der Welt war er und sein Projekt FreePhilie ist mittlerweile ziemlich bekannt und zu einer Art Gesamtkunstwerk geworden. Wir haben ihn im Interview zum Valentinstag eingeladen.

Alle Infos über Philipp gibt es hier.

13.02.17 Schwimmbrücke Dahlhausen

Die Schwimmbrücke zwischen Burgaltendorf, Hattingen und Bochum-Dahlhausen ist schon lange gesperrt - aus Sicherheitsgründen. In Zukunft soll der Verkehr dort über eine Ampel geregelt werden. So wollen die Städte verhindern, dass sich dort immer wieder Lastwagen festfahren.

12.02.2017: OB Thomas Kufen bei der Bundespräsidenten-Wahl

Frank-Walter Steinmeier wird der neue Bundespräsident. Das hat die Mehrheit der Wähler in Berlin am Sonntag entschieden - und mittendrin war auch Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Kufen durfte ebenfalls seine Stimme abgeben und hat im Reichstagsgebäude viel erlebt. Was genau, das hat er uns im Interview mit Christian Pflug kurz nach der Wahl verraten.

10.02.2017: Abnehmen dank Magenverkleinerung

Eine weitere oder auch für viele, die letzte Alternative, über die wir beim Thema Abnehmen sprechen, ist die Magenverkleinerung. Radio Essen-Hörer Uwe Cyron aus Frohnhausen hat das machen lassen. Mit uns hat er über diesen Schritt der Magenverkleinerung durch eine Operation gesprochen – in den letzten zwei Jahren hat er über 60 Kilo abgenommen.

Foto: Pixabay / Public Domain Pictures
10.02.2017: Abnehmen ohne Diät

Sie hat sich in den vergangenen Jahren mal eben halbiert, die Hamburgerin Nicole Jäger. Von 340 kg und Kleidergröße 72 ging es runter auf 160 Kilogramm. Ich bin stolz, wenn es für mich mal 10 Kilo runter geht. Insofern riesen Respekt, aber auch die Frage, wie konnte es soweit kommen. Radio Essen Moderator Timm Schröder hat mit Nicole Jäger im Radio Essen-Studio gesprochen.

09.02.2017: Ausschreitungen von BVB-Fans

Die Gewalt mancher Fans von Fussballbundesligist Borussia Dortmund gegenüber den Fans von RB Leipzig hat in den letzten Tagen für Aufregung gesorgt. Wir haben mit einem BVB Fan aus Steele gesprochen, der sowohl beim Heimspiel gestern war, als auch beim Spiel gegen Leipzig am Samstag.

08.02.2017: Ablenkung am Steuer

Darf ich hinterm Steuer noch schnell den Lidstrich nachziehen, oder meine Pizza essen? Unser Thema heute: was ist eigentlich erlaubt und was nicht. Wir wissen, dass das Handy am Ohr ein großes Tabu ist. Aber was ist mit einem Keks in Handy-Form? Aber mal Spaß beiseite: lenkt nicht auch Essen genauso vom Fahren ab, wie Telefonieren? Wir haben dazu mit Anwalt Sascha Conradi gesprochen.

07.02.2017: Wenn das Haustier stirbt

Wenn das geliebte Haustier stirbt, ist es schwer mit der Trauer umzugehen. Ein Weg ist es, sein Tier beizusetzen und es immer wieder besuchen zu können. Für alle, die es nicht im eigenen Garten beisetzen können, oder möchten gibt es Tierfriedhöfe im ganzen Ruhrgebiet. Familie Sonnenschein hat ein Tierbestattungsunternehmen in Rüttenscheid. Mit ihnen haben wir über den Friedhof für Tiere gesprochen.

06.02.2017: Statist werden beim Schauspiel Essen

Einmal im Rampenlicht stehen und dafür am Ende Applaus bekommen: Das steht bestimmt bei einigen auf der To-Do-Liste. Zum Glück muss man als Statist keine Schauspielausbildung haben. Im Moment sucht das Schauspiel Essen Statisten für Bertolt Brechts Klassiker "Das Leben des Galilei". Martin Siebold vom Schauspiel Essen hat mit uns über den Job des Statisten gesprochen.

Hier finden Sie den Link, damit Sie sich als Statist beim Schauspiel Essen melden können.

Foto Pixabay
02.02.2017: Wie sehen Schüler das mit dem Turboabi - G8 oder G9?

Aus G8 soll wieder G9 werden. Das wünscht sich zumindest eine Bürgerinitiative. Ab heute werden bei uns in Essen Unterschriften gegen das Turboabi gesammelt.

Wir haben mit Tom Teufer gesprochen und macht das G8 Abi am Gymnasium in Werden. Wir haben mit ihm mal über die Belastung gesprochen.

01.02.2017: Besorgte Eltern wegen Schadstoff

Tetra-Chlor-Ethen – klingt allein schon furchteinflössend dieser Stoff und tatsächlich sollte man ihn auch nicht auf die leichte Schulter nehmen, er gilt als krebserregend. Tetra-Chlor-Ethen ist ein Lösungsmittel, das zum Entfetten unter anderem in der Metall- und Textilindustrie benutzt wird.

Die Grundschule an der Ruhr in Kettwig.ist so stark belastet, dass sie gestern das hauptgebäude schließen mussten. Das Hauptgebäude muss geschlossen werden, weil der Stoff Tetrachlorethen dort gefunden wurden. 150 Schüler sind betroffen und auch deren Eltern machen sich natürlich große Sorgen, was ihre Kinder da eingeatmet haben und welche Konsequenzen das haben könnte. Wir haben mit einem Vater gesprochen.

Foto: Till Schwachenwalde / Radio Essen

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...