Sie sind hier: Essen / Highlights / Ruhrpott-Deutsch
 

Ruhrpott-Deutsch

Dat wat wa hier im Pott am Labern sind

Der Ruhrie ist ein ganz eigener Mensch - und seine Sprache sowieso. "Dat" und "Wat" sind nur der Anfang. Kaum jemand kann mit Begriffen wie "Aalschleppe" (Kelle mit langem Stiel), "Doernelken" (Frau ohne Kleidungsstil) oder "Kröer" (abwertend für: Hund) was anfangen. Andere Begriffe sind da schon geläufiger: "Knorke" bedeutet zum Beispiel "gut", "Fluppe" ist die Zigarette oder die "Pofe" der Ort, an dem man schläft. Wir haben uns genauer mit der Sprache beschäftigt und die Kommentare undserer Facebook-User für Sie ausgewertet:

Beiträge zum Thema

Radio Essen hat den Test gemacht: Wie gut sprechen die Essener Pott-Deutsch?

Und wer den Test nicht bestanden hat: Hier gibt's nen kleinen Ruhrpott-Sprachkurs mit Nick von Przewoski.

Und natürlich haben wir auch mit einem echten Ruhrpottdeutsch-Experten gesprochen: Radio Essen Moderator Timm Schröder im Interview mit Bruno "Günna" Knust.

Wir suchen Ihren Ruhrpott-Spruch

 

-->> Schicken Sie uns Ihren Spruch <<--

 

Ihre Sprüche

Anzeige: 11 - 18 von 18.
 

Gabi Krebs aus Essen

Montag, 09-06-14 23:41

mach mich jezz nich dat Hemd am flattern!!

 

Michael Meier aus Essen

Montag, 09-06-14 22:25

Dem Andi seine Perle = Die Freundin von Andreas

 

Michael Meier aus Essen

Montag, 09-06-14 22:20

Auf´m Platz, frächt der Tränä den 9er nache Fitness : " Wat iss Langen, kannze ?

 

Rainer Lorenz aus Essen

Donnerstag, 05-06-14 19:39

Treffen sich zwei Kumpels. Konversation: Wo gehsse. Im Kino. Watt läuft da? Quo vadis. Watt heisst datt? Wo gehsse? Im Kino. Watt läuft da? Qua vadis. Watt heisst datt? Wo gehsse? Im Kino. Watt läuft da? Quo vadis....

 

Detlef Gudaitis aus 45529 Hattingen

Dienstag, 03-06-14 18:11

Mach ma keine Fisematenten
Mach mal keinen Ärger (Umstände)
Erwin wo gehse ? Zaretten holen wat vor welche Orienta

 

marcus brüggendieck aus essen

Dienstag, 03-06-14 17:09

Die beiden Ruhrpottikonen Jürgen von Manger und Tana Schanzara die unseren Dialekt perfekt sprachen kamen nicht aus dem Pott.....sind aber bis heute für mich die beiden Vorzeige-Ruhris überhaupt....

 

marcus brüggendieck aus essen

Dienstag, 03-06-14 17:04

Zu DM-Zeiten hieß unser Geld noch Tacken, Fuchs, Ochen, Heiermann, usw. Wenn etwas umsnst war sagte meine Oma: Dat gabet für Notting. Wenn wir Karten oder Geldstücke geworfen haben hatte derjenige gewonnen der seine Münze/Karte am nächsten an die Mauer geworfen hatte. Das hieß dann Schabbeln....

 

marcus brüggendieck aus essen

Dienstag, 03-06-14 16:53

hömma männeken, mach ma nich so fisematenten. oder pack ma deine plörren wech.....

 
 

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...