Sie sind hier: Essen / Highlights / Laub fegen
 

Laub fegen

Laubrechen, Laubbläser und Kehrschaufel gehören im Moment nicht nur zur Ausrüstung der "Men in Orange", also der Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe - auch in vielen Gärten lehnen sie am Gartenzaun, stehen im Keller oder in der Garage.

Die Entsorgungsbetriebe Karren jeden Herbst, tausende Tonnen braunes, nasses Laub weg und entsorgen das. Im letzten Jahr waren es etwa 47.000 Badewannen voll. Und das ist nur das, was die Straßenreinigung einsammelt. 

Laub aus dem Garten

Das Laub aus dem Garten muss selber zu den verschiedenen Recyclingstationen gebracht werden. Wir müssen auch das Laub auf dem Gehweg vor unserem Haus wegmachen - wenn es da keine Straßenreinigung gibt. Da ist der Vermieter für zuständig - wie das genau geregelt ist, da gibt es große Unterschiede: Mal sind die Mieter im Wechsel dran, es gibt aber auch Gärtner, die der Vermieter beauftragt hat.

Laub auf der Straße

Wenn es in der Straße einen Räumdienst gibt, muss man eigentlich nicht fegen. Die Entsorgungsbetriebe freuen sich aber, wenn das Laub schon zu einem Haufen zusammengefegt worden ist. Dann können sie es schneller wegbringen. Aber auch da gibts Regeln: Nicht einfach irgendwo zusammenfegen, ein erlaubter Ort ist zum Beispiel die Fläche rund um einen Straßenbaum oder ein Parkstreifen. Auf keinen Fall einfach in einen Rinnstein schieben, da könnten die Gullis verstopfen und so könnte es eine Überflutung geben.

Abholung:

Wer helfen möchte, erhält weiße Säcke (5pro Haushalt) kostenfrei an den EBE-Recyclinghöfen- und -stationen. Die Säcke sind ausschließlich für das Straßenlaub gedacht, Grünschnitt und Gartenabfälle sind nicht erlaubt. Die Säcke werden auch nur bis Dezember abgeholt, und auch nur in Straßen mit Straßenreinigung.

Mitgenommen werden die Säcke ausschließlich samstags, abwechselnd im Norden und Süden der Stadt. Dabei bildet die Autobahn A40 die Grenze zwischen Norden und Süden.

Fotos: Radio Essen / Romina Volmer
Recyclinghöfe und-stationen

Recyclinghof Altenessen, Lierfeldstraße 49
Montag bis Freitag 7.00 – 19.00 Uhr
Samstag 7.00 – 15.00 Uhr
Bitte beachten Sie die besonderen Zeiten zur Abgabe von Schadstoffen am Schadstoffmobil.

Recyclinghof Werden, Laupendahler Landstraße 142-14
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8.00 – 15.00 Uhr
Donnerstag 8.00 – 18.00 Uhr
Samstag 8.00 Uhr – 14.00 Uhr (einmal monatlich, Termine bitte telefonisch erfragen)

Recyclingstationen
Recyclingstation Hauptbetriebshof, Pferdebahnstraße 32
(nur Grünabfälle bis 1 m³/keine Anhängeranlieferung möglich, Altpapier, Altmetall)
Montag bis Freitag 8.00 – 15.00 Uhr

Recyclingstation Elisenstraße 76
(nur Grünabfälle bis 1 m³, keine Anhängeranlieferung möglich)
Montag bis Freitag 8.00 – 15.00 Uhr
Samstag 7.00 Uhr – 14.00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...