Sie sind hier: Essen / Highlights / Karneval 2018
 

Karneval 2018

HELAUUUUU!!! Die Jecken sind wieder los. Mit vielen Zügen und Partys geht es rund bei uns in der Stadt. Die fünfte Jahreszeit zwischen Altweiber und Aschermittwoch. Wir sind bei den großen Umzügen in Rüttenscheid und Kupferdreh dabei. Außerdem begleitet unser Reporter das Prinzenpaar bei allen Stationen am Rosenmontag.

Fotos und Beiträge folgen an den Karnevalstagen.

Station 1: Aufstehen mit dem Prinzenpaar

Unser Reporter Marcel Kleer ist an der Gaststätte "Eule" in Rüttenscheid angekommen. Dort hat das Prinzenpaar übernachtet. Marcel wollte es eigentlich aus dem Bett schmeißen, das war aber gar nicht mehr nötig.

Der frühe Vogel fängt offenbar auch bei den Jecken den Wurm: Kai und Vivien sitzen tatsächlich schon am Frühstückstisch. Eine gute Grundlage ist eben wichtig, vor allem an Rosenmontag. Prinz Kai lässt es auch an der Theke erst einmal langsam angehen. Für ihn gibt es nach dem Frühstück eine Cola. 

Der personalisierte Shuttle-Bus für das Stadtprinzenpaar steht schon bereit. Darin geht es in Richtung Innenstadt. Prinz Kai und Prinzessin Vivien kommen in die Radio Essen-Redaktion zum Interview. Marcel nutzt die Gelegenheit natürlich direkt für ein Selfie mit den beiden. 

Station 2: Interview bei Radio Essen

Ein kurzer Zwischenstopp bei Radio Essen musste natürlich sein. Erst gab es eine kleine (und immer noch alkoholfreie) Erfrischung an der Küchentheke, dann ging es zu Moderator Timm Schröder ins Studio. Ihm haben Kai und Vivien erzählt, wie ein Prinzenpaar so seine Geburtstage verbringt und was in den letzten Monaten am meisten Spaß gemacht hat.

Station 3: Der Umzug in Rüttenscheid

Mittlerweile ist das Prinzenpaar mit unserem Reporter am Zug in Rüttenscheid angekommen. Alle Gruppen begrüßen die beiden persönlich, deshalb kommt Marcel auch gar nicht so richtig hinterher. Er hält lieber ein Pläuschchen mit der Karnevalistin Gabi.

 

 

So langsam wird es ernst: Alle machen sich bereit für den Umzug um 13:11 Uhr. Auch Marcel - der erklimmt schon mal den Wagen des Prinzenpaars, raschelt mit Popcorn und heizt den Jecken schonmal ordentlich ein.

Und der Zug läuft. Unser Reporter darf auf dem Wagen des Prinzenpaars mitfahren und wirft zusammen mit Prinzessin Vivien fleißig Kamelle in die Menge.

Und die Kamelle fliegen von den Wägen in Rüttenscheid. Reporter Marcel bekommt schon Panik, dass für den Umzug in Kupferdreh gleich nicht mehr genug übrig ist. Am Rüttenscheider Stern wurde es nämlich so richtig voll und die Jecken können gar nicht genug bekommen. Prinz Kai hat so langsam schwere Arme vom Werfen.

Und so schnell ist so ein Umzug auch wieder vorbei. Zum Glück geht es noch weiter nach Kupferdreh.

Station 4: Umzug in Kupferdreh

Vor dem Umzug ist nach dem Umzug: Pünktlich um 16:11 Uhr ist der zweite Rosenmontags-Umzug gestartet. Reporter Marcel Kleer und das Prinzenpaar sind natürlich weiter dabei. Und die Jecken scheinen auch nicht müde zu werden.

Bombastische Stimmung in Kupferdreh. Reporter Marcel ist spätestens heute ein richtiger Karnevals-Fan geworden. Zusammen mit dem Prinzenpaar bringt er die letzten Süßigkeiten unter die Jecken. 

Geschafft! Mit der Dämmerung war auch der Umzug in Kupferdreh vorbei. Das Prinzenpaar ist glücklich und zufrieden.

An Altweiber haben die Jecken die Macht über die Stadt an sich gerissen und Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Sturm aufs Rathaus den goldenen Schlüssel abgenommen. Bis Aschermittwoch regieren jetzt seine Tollität Kai I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Vivien I. unsere Stadt.

An Karneval wird es - wie schon im letzten Jahr - an den Zufahrten zu allen Karnevalszügen Straßensperren der Polizei geben. Die Rettungswege bleiben dabei natürlich frei. In den Zügen und an den Bahnhöfen werden mehr Polizisten unterwegs sein als sonst.

Karnevalisten müssen sich außerdem auf Taschenkontrollen einstellen, vor allem wer einen großen Rucksack oder eine große Tasche dabei hat. Die Polizei bittet deshalb, darauf möglichst zu verzichten. Jutebeutel und Tüten für die Kamelle dürfen Sie aber mitbringen.

Außerdem sollten vor allem Erwachsene nicht mit sehr echt aussehenden Spielzeugwaffen herumalbern. Das kann für viele andere Besucher beängstigend sein.

Die meisten Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben Rosenmontag geschlossen, dazu zählen auch städtische Sportanlagen, die Schwimmbäder und die Touristikzentrale der Essen Marketing am Hauptbahnhof.

Ausgenommen sind die Büros der Friedhofsverwaltung. Sie sind von 11 bis 13 Uhr besetzt, Beerdigungen finden aber nicht statt.

Der Grugapark macht Rosenmontag ab 16 Uhr zum Parkleuchten auf, das Spielhaus und die Pflanzenschauhäuser bleiben aber zu.

Das Service-Center und die Geschäftsstellen des Jobcenters bleiben geschlossen, ebenso der Neukundenbereich der Arbeitsagentur. Die Arbeitsagentur selbst und die Familienkasse sind bis 12:30 Uhr geöffnet. Bis 18 Uhr können Sie die Arbeitsagentur außerdem telefonisch erreichen unter der Nummer 0800/4555500.

Das TicketCenter der Theater und Philharmonie im II. Hagen und die Kasse des Aalto-Theater bleiben Rosenmontag zu. Tickets können Sie aber natürlich noch online kaufen. 

Der Müll wird die ganze Woche wieder einen Tag später als sonst abgeholt, die Recyclinghöfe in Altenessen und Werden bleiben Rosenmontag zu, ebenso wie alle Annahmestellen der Entsorgungsbetriebe.

Am Sonntag müssen die Busse der Linien 141, 145 und 146 umgeleitet werden. Grund ist das Schiebekarrenrennen in Heisingen.

Die Heisinger Straße ist deshalb von 14 bis 16 Uhr zwischen Scharweg und Lelei gesperrt.

Die Buslinie 141 wird umgeleitet zwischen den (H) Memelstraße und Tengelmann-Ring.
Die Buslinien 145, 146 werden umgeleitet zwischen den (H) Bahrenberg und Heisingen Ortsmitte.

Haltestellen/ Ersatzhaltestellen:
Die (H) Heisingen Kirche und Heisingen Ortsmitte entfallen für die Buslinie 141.
Die (H) Heisingen Kirche entfällt.


Am Rosenmontag fährt die Ruhrbahn nach dem Ferienfahrplan.

In Rüttenscheid werden außerdem die Straßenbahnlinien 101 und 106 und die Buslinien 142,145, 146, 154, 155, 160 und 161 von 12 bis ca 17 Uhr im Verlauf der Zugstrecke teilweise unterbrochen. 

Die (H) Cäcilienstraße entfällt.
Die (H) Rüttenscheider Stern Richtung Helenenstraße wird aufgehoben. Dafür wird die (H) Rüttenscheider Stern in der Zweigertstraße angefahren.

Zum Umstieg auf die Tramlinien 105/ 106 an der (H) Essen Süd Bf wird auf der Richard-Wagner-Straße zwischen Rellinghauser Straße und Max-Fiedler-Straße in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die (H) Paulinenstraße wird aufgehoben. Dafür wird auf der Wittenbergstraße unterhalb der DB-Brücke in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Für die Buslinie 160 entfällt sie.

Die (H) Karolinenstraße für die Buslinie 160 Richtung Stoppenberg wird aufgehoben. Dafür wird auf der Eleonorastraße in Höhe der DB-Brücke eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. In Gegenrichtung entfällt die Haltestelle ersatzlos.

Die (H) Paulinenstraße wird aufgehoben. Dafür wird auf der Wittenbergstraße unterhalb der DB-Brücke in beiden Richtungen eine Ersatz-(H) eingerichtet. Für die Buslinie 160 entfällt sie.

Die (H) Martinstraße für die Buslinien 160 und 161 wird aufgehoben. Dafür wird auf der Alfredstraße Höhe Haus-Nr. 100 Richtung Stoppenberg und Höhe Haus-Nr. 75-79 Richtung Borbeck eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die (H) Messe/ Gruga, Alfredbrücke, Martinstraße, Girardet Haus und Krupp Krankenhaus für die Buslinie 142 entfallen ersatzlos.

Die (H) Aalto Theater, Hohenzollernstraße, Cäcilienstraße und Rosastraße für die Buslinien 145 und 146 entfallen ersatzlos.

Die (H) Aalto Theater und Kronprinzenstraße für die Buslinien 154 und 155  entfallen.

Die (H) Helbingstraße in Richtung Essen Hbf wird aufgehoben. Dafür wird auf der Kronprinzenstraße die gleichnamige NachtExpress-Haltestelle angefahren.

 

Außerdem ist die Kupferdreher Straße zwischen 14.00 Uhr bis ungefähr 19.00 Uhr gesperrt. Deshalb werden die Buslinien 141, 155, 177, 180 sowie die Einsatzwagen umgeleitet.

Haltestellen/ Ersatzhaltestellen:
Die Haltestelle (H) Kupferdreh Bahnhof entfällt. Dafür wird auf der Straße „Phönixhütte“ in Höhe der Firma Torwesten eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Auf der Dilldorfer Straße (Höhe Oslenderstraße) wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, die bei Bedarf bedient wird. Für die Buslinie 180 wird auf der Dilldorfer Straße in Richtung Burgaltendorf eine Ersatzhaltestelle  eingerichtet.

Zudem entfallen folgende Haltestellen ersatzlos:

Linien 141, 155, 177: (H) Poststraße, Hinsbecker Löh
Linien 141, 177: (H) Fahrenberg
Linien 141, 155: (H) Kampmannbrücke, Prinz-Friedrich-Straße
Linie 155: (H) Grotestraße, Marienbergstraße
Linien 177, 180:
(H) Dixbäume, Asbachtal, Deilbachbrücke
Linie 177: (H) Möllneyer Ufer, Eisenhammer, Kraftwerkschule, Altersheim, Steinwerke
Linie 180: (H) Kupferdreh Krankenhaus, Kupferdreh Friedhof, Beisemannhang, Schliepersberg und Oslenderstraße.

Wo können Sie die Karnevalszüge am besten gucken und wo sollten Sie lieber nicht parken? Hier sehen Sie die Pläne für Rüttenscheid und Kupferdreh.

Quelle: FEK

Der Rosenmontagszug in Rüttenscheid

Unter dem Motto "In Essen blüht dir was" startet um 13.11 Uhr der Rüttenscheider Rosenmontagszug wieder auf dem Platz vor der Grugahalle. Die drei Kilometer lange Strecke führt quer durch Rüttenscheid und das Südviertel. Nach dem Start fahren die Wagen der Karnevalsgesellschaften unter anderem über die Alfred- und Klarastraße zur Hohenzollernstraße und schließlich auf die Huyssenallee. An der Rolandstraße löst sich der Zug dann auf. Insgesamt brauchen die Jecken mit Wagen und Fußgruppen etwa zwei Stunden für die Strecke.

Ab 7 Uhr dürfen Sie nicht mehr an der Strecke parken, ab 11 Uhr sind die Straßen gesperrt.

Quelle: Festausschuß Kupferdreher Karneval

Der Rosenmontagszug in Kupferdreh

Viele Eltern aus unserer Stadt gehen mit ihren Kindern zum Rosenmontagszug nach Kupferdreh - irgendwie ist der familiärer, sagen sie. Er ist etwas kleiner und führt über die Kupferdreher Straße. Start ist an der Kreuzung zum Hinsbecker Berg. Traditionell wird dort um 16.11 Uhr der Zug mit dem Abfeuern einer Konfettikanone gestartet. Dann steht auch der Prinzenwagen bereit, er lässt die gesamte Rosenmontagskarawane einmal an sich vorbeiziehen und fährt erst danach los. So kann auch das Prinzenpaar die bunten Wagen bestaunen. Mit dabei ist auch unser Radio Essen-Reporter Marcel Kleer. Auf Höhe des Möllneyer Ufers löst sich der Zug dann wieder auf.

Ab 14 Uhr ist die Kupferdreher Straße zwischen Hinsbecker Berg und der Deilbachbrücke gesperrt. Ab 10 Uhr darf dort bereits nicht mehr geparkt werden. Die Busse der Linien 141, 155, 177 und 180 werden umgeleitet, Details dazu finden Sie auf der Internetseite der Ruhrbahn.

Neben den beiden großen Rosenmontagszügen gibt's natürlich auch in diesem Jahr wieder viele kleinere Umzüge am Sonntag.


Bollerwagenumzug in Werden

Start: 11:11 Uhr

Strecke: Heckstraße, Joseph-Breuer-Straße, Hufergasse, Grafenstraße und wieder zurück auf die Heckstraße bis zum Rathausplatz.

Karnevalsumzug durch Frohnhausen

Start: 14 Uhr

Strecke: Dollendorfstraße (ab Nr. 51) – Onckenstraße – Rüdesheimer Straße – Kölner Straße – Duisburger Straße – Frohnhauser Straße – Onckenstraße - Niebuhrstraße- Raumerstraße – Dollendorfstraße

Karnevalsumzug in Kettwig

Start: 14:11 Uhr

Strecke: Ringstraße, Kreuzung Graf-Zeppelinstraße , Hauptstraße, Wilhelmstraße, Freiligrathplatz, Freiligrathstraße, Kirchfeldstraße, Hauptstraße, Schulstraße und wieder zurück über Freiligrathplatz, Freiligrathstraße, Kirchfeldstraße, Hauptstraße

Umzug und Schiebekarrenrennen in Heisingen

Start: 15:11 Uhr

Strecke Umzug: Heisinger Straße (Pfarrzentrum St. Georg) – Bahnhofstraße – Lelei – Zölestinstraße - Dorflinde – Hagmanngarten – Zölestinstraße

Strecke Schiebekarrenrennen: Hagmanngarten von der Einmündung Gathergang bis zur Zölestinstraße inklusive Straßenfläche der Zölestinstraße (Wendepunkt des Rennens)

An den Strecken und ein Stück in die kreuzenden Straßen rein gelten einige Stunden vor und nach den Umzügen Parkverbote, bitte beachten Sie die Parkverbotsschilder vor Ort!

Straßenreinigung nach den Umzügen

Damit nachher alles wieder möglichst schnell frei ist, bitten die Entsorgungsbetriebe darum keine Glasflaschen mitzunehmen, da die Scherben auf der Straße jedes Jahr für platte Reifen der Reinigungswagen sorgen. Dadurch dauert es länger, bis die Straßen wieder frei sind für den Verkehr. Direkt nach den Karnevalszügen wird erstmal nur der gröbste Müll weggemacht, damit die Sperrungen schnell wieder aufgehoben werden können. Der restliche Dreck wird dann im Laufe der Woche beseitigt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren
...loading...