Sie sind hier: Essen / Highlights / Highlights 2017 / Twitter
 

Twitter

Das Phänomen

Twitter ist schnell, man erreicht Menschen weltweit. Viele Promis, Politiker und Normalos nutzen es. Auch der neue US-Präsident Donald Trump ist ein großer Fan. Er würde vielleicht am liebsten NUR via Twitter regieren. Wir haben seinen Amtsantritt zum Anlass genommen und das ganze Geschehen bei uns in der Stadt in nur 140 Zeichen gepackt. Was wäre, wenn zum Beispiel Essener Politiker, Firmen und Promis nur noch via Twitter mit uns kommunizieren würden? Würden sie alles in 140 Zeichen gepackt bekommen?

Ein Interview in 140 Zeichen

Wir haben ein Interview mit der Stadtpresse geführt. Und das über Twitter.

Essen twittert

Und was twittern alle anderen Essener Konzerne und Institutionen so?

Essener Firmen bei Twitter

Was würde wohl die Firmenzentrale von Aldi in Kray heute twittern?

Bei Deichmann "läufts" (HAHA verstehen Sie? Wegen Schuhhersteller aus Schönebeck?!! Hihihihi)

Die HochTief Mitarbeiter im Südviertel brauchen erstmal ein Päuschen nach Elphi.

Die Kanzlerin bei Twitter

Auch unsere Bundeskanzlerin ist im #Neuland angekommen. Gratulationen an Twitter-König Trump passen noch in einen Tweet.

Beim Thema Computertechnik wird es dann schon schwieriger. Die #CeBit zu eröffnen lässt sich auch nicht so leicht in 140 Zeichen packen.

Und was meinen Sie?

Sollten Politiker einfach so drauflos twittern? Wie finden die Essener in der Innenstadt Trumps Umgang mit Twitter?

Die Meinungen sind sehr gespalten.


Weitersagen und kommentieren
...loading...