Sie sind hier: Essen / Highlights / Highlights 2017 / Ehe für alle
 

Ehe für alle


Der Bundestag stimmt für die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Endlich ist Liebe gleich viel wert, schreibt Kai Gehring - Abgeordnete der Grünen. Auch die beiden SPD-Abgeordneten Arno Klare und Dirk Heidenblut sagen, dass sie eine ungerechte Ungleichheit endlich beenden wollen und haben für "Ja" gestimmt. Niema Movassat von den Linken freut sich darüber, dass endlich über das Gesetz abgestimmt wurde. Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer sagt auch "Ja" zur Ehe für alle. Er findet aber, dass die Abstimmung zu kurzfristig war. Das sehen auch Jutta Eckenbach und Astrid Timmermann-Fechter von der CDU so. Sie haben deshalb mit "Nein" abgestimmt. Beide sagen aber, dass sie grundsätzlich gleichgeschlechtliche Partnerschaften in Ordnung finden.

Das Essener Forum für Schwule und Lesben freut sich über die Ehe für alle. Diese Gleichstellung war längst überfällig, heißt es. Bisher konnten Schule und Lesben nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Das haben in den letzten 15 Jahren bei uns in Essen rund 750 Paare gemacht.

So haben Sie abgestimmt:


Die meisten Essener freuen sich über das Ja zur Ehe für Alle. Das Stimmungsbild, das wir bei Radio Essen gesammelt haben ist sogar noch deutlicher als im Bundestag. Unsere Stichprobe mit dem Mikrofon in der Innenstadt brachte ein ähnliches Bild, wie unsere Online-Umfrage.

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren
...loading...