Sie sind hier: Essen / Highlights / Das neue Stadion!
 

Das neue Stadion!

Stadionreinigung

Das Stadion Essen an der Hafenstraße ist mittlerweile voll im Betrieb. Wo die Fans stehen, bleibt nach dem Spiel viel Dreck liegen. Am ersten Werktag nach dem Spiel kommen zehn Mitarbeiter der EBE mit Laubsauger, Besen und Kehrblech ins Stadion und machen es wieder sauber.

Beitrag abspielen
Mit dem Müll aus dem Stadion könnte man 143 Badewannen füllen.
Auch die Gäste hinerlassen Dreck: Bananenschalen unter der Trainerbank.
Leere Bierbecher, Stadionzeitung, Pappschalen
Sascha Schäfer macht mit dem Laubbläser die Sitzreihen sauber.
Von der 32. Reihe bis zum Spielfeldrand arbeitet er sich durch.
Andenken ans Pokalspiel: Der rote Konfetti hat sich auf den Sitzen festgeklebt.
Auch auf der Gottschalk-Tribüne arbeiten die Mitarbeiter der EBE.
90% des Mülls sind leere Bierbecher.
Dirk Grahlmann schaufelt den Müll in den Container
Mit dem Müll aus dem Stadion könnte man 143 Badewannen füllen.
Der Müllwagen kommt und nimmt den Dreck mit.
Einen kleiner Skandal aufgedeckt? Das falsche Logo im richtigen Stadion.

Die Eröffnung

Endlich hat das neue Stadion an der Hafenstraße eröffnet. Rund 12.000 Fans kamen zum Auftakt nach Bergeborbeck. Bei der Eröffnung haben die Frauen des SGS Essen und die erste Mannschaft des RWEs gespielt.

Zur Eröffnung wurden ganz viele Luftballons in die Luft geschickt.
Und fast alle Plätze im Stadion wurden eingenommen.
Die Fussballspiele wurden natürlich ordentlich angefeuert...
...Highlight war das Spiel der Männer vom RWE.

Der neue Stadionname

Der Endspurt

Der Rasen hat sich mittlerweile eingelebt und ein saftiges Grün angenommen. Wir haben mal wieder im neuen Stadion vorbei geschaut. Mittlerweile sind die Seitenlinien markiert, die Fangnetze angebracht und das Wichtigste: Der Zapfhahn ist schon da.

Noch ist die Sicht versperrt. Hier werden die Fans auf die Tribüne gehen.
Die Seitenlinie ist bereits markiert.
Für die Fans genauso wichtig wie der Ball: Der Zapfhahn
Die Sitzschalen sind alle angebracht.
Hier werden sich die Fans ihre Pommes holen ...
... und natürlich auch das passende Getränke dazu

Das neue Stadion an der Hafenstraße

Das neue Stadion an der Hafenstraße macht sich. Radio Essen wurde vorab schon mal von Barbara Rörig und Markus Kunze von der GVE durch das Stadion geführt. Begutachtung des neuen Rasens inklusive. Und siehe da: kurz vor der Eröffnung ist schon fast alles fertig. Frisch gestrichen, Laminat verlegt und auch die Zapfsäule für's Bier steht schon. Jetzt fehlen nur noch die Möbel und es müssen noch ein paar kleinere Arbeiten erledigt werden, wie restliche Leitungen verlegen oder Deckenverkleidungen anbringen.

Die Verlegung des Rasens

Neues Stadion - neuer Rasen.
18-Mal rollten die Sattelschlepper mit dem kostbaren Grün an.
Staunende Blicke bei Barbara Rörig (GVE), Markus Kunze (GVE) und unserem Radio Essen Reporter.
Mit einem Gabelstapler wurden die einzelnen Stücke ins Stadion gefahren.
Dort übernahm das nächste Gefährt...
... und begann...
... mit dem Ausrollen.
Dann wird er zunächst mit der Hand festgedrückt...
... anschließend wird mit der Maschine nochmals richtig nachgeholfen.
Hier kommen die Reste drauf.
Oh, oh... das erste Loch im Rasen?
Kein Problem, sofort kommen die Helfer und "flicken".
Das ist nicht die zukünftige Eckfahne, sondern einer von 26 Rasensprengern.
Endlich hat das Stadion seinen Rasen!

Impressionen aus dem Stadion

Schweres Gerät überall im Stadion.
Hier wird das Fundament für die vierte Tribüne gebohrt.
Noch ganz frisch verpackt.
Für die Plastikschalen ist das nicht nötig.
Die zukünftige Ersatzbank.
Der Eingang in den Spielertunnel.
Der Blick vom Spielertunnel ins Stadion.
Der VIP-Bereich.
Eine der Logen - die Möbel kommen noch.
Blick von der Loge auf den Rasen.
Die Küche im VIP-Bereich.
Die Beleuchtung im Treppenhaus ist noch etwas spärlich.
Die Katakomben.
Was ist denn das? Wüssten Sie's?
Auflösung: Es ist das Flutlicht!
Der Presseraum - hier finden später die Pressekonferenzen statt.
Die Mixed Zone - hier gibt's von den SpielerInnen später die Interviews.
So sieht die neue Kabine aus. Schick!
Könnte auch das Mobiliar eines schwedischen Möbelhauses sein, oder?
Die neuen Duschen...
... wir haben genau zehn gezählt.
Auch die Heizung (fürs Gebäude) durften wir mal anschauen.
Darf nicht fehlen: Der Zapfhahn!

Weitersagen und kommentieren
...loading...