Sie sind hier: Essen / Highlights / Flüchtlinge in Essen / Beiträge und Interviews
 

Beiträge und Interviews

Jede Woche kommen viele neue Flüchtlinge auch nach Essen. Die meisten fangen bei null an und müssen nicht nur mit Kleidung und Möbeln ausgestattet werden, sondern auch Deutsch lernen und sich mit einer fremden Kultur auseinandersetzen. Immer mehr Essener packen an und helfen mit, dass sich die Flüchtlinge in unserer Stadt willkommen fühlen.

Hier finden Sie ausgewählte Interviews und Beiträge, die Radio Essen zum Thema Flüchtlinge geführt beziehungsweise erstellt hat.

Live-Interview mit dem Caritas-Direktor

Täglich kommen Flüchtlinge nach Deutschland und auch zu uns nach Essen. Um das alles zu packen und den Menschen zu helfen, sind viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Einer, der damit täglich zu tun hat, ist der Essener Caritas Direktor Enno Hermans (rechts auf dem Foto). Er war am 16.09.15 live bei Björn Schüngel zum Interview. 

Hier gibt es das Interview zum Nachhören

Essener helfen Flüchtlingen - wir waren dabei!

Wir haben Menschen begleitet, die sich beruflich und ehrenamtlich für Asylbewerber einsetzen.
Hier finden Sie alle Beiträge zum Nachhören.

Vorstellung und Überblick über die Reihe (Beitrag: Christian Bannier)

Flüchtlinge spielen beim BV Altenessen Fußball (Beitrag: Sven Christian Schulz)

Das Möbellager der Caritas im Ostviertel (Beitrag: Olga Fink)

Deutschkurs für Flüchtlinge im Ostviertel (Beitrag: Christian Bannier)

Wohnung für Asylbewerber in Altenessen (Beitrag: Janina Amrath)

Ehrenamtler im Flüchtlingsheim Hülsenbruchstraße (Beitrag: Christian Bannier)

Oberstufenschüler helfen Flüchtlingskindern (Beitrag: Tom Geertmann)

Spielzimmer für Flüchtlingskinder in Dilldorf (Beitrag: Nina Loges)

Apotheker stellt syrischen Flüchtling ein (Moderator: Stefan Weisemann)

Deutschkurs für Flüchtlinge des Zeltdorfes Karnap (Reporterin: Anne Schweizer)

Flirtkurs für Flüchtlinge

Wie flirtet man auf Deutsch? Und wie geht man das mit der Partnersuche in Deutschland am besten an? Diese Fragen haben Flirtcoaches bei der AWO im Nordviertel beantwortet. Etwa 40 junge Flüchtlinge und unser Reporter Marcel Kleer waren beim Flirtkurs dabei.

Ob der Flirtkurs nochmal angeboten wird steht bisher noch nicht fest. 

Das könnte Sie auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren