Sie sind hier: Essen / Highlights / Bombenfunde in Essen / Bombenfunde 2015 / Bombe Mülheim
 

Bombe in Mülheim

Die A40 musste wegen einer Bombenentschärfung am Dienstag, den 09.06.2015,  komplett gesperrt werden. Betroffen war der Bereich zwischen Mülheim-Winkhausen und Mülheim-Dümpten. Auch mehrere Bus- und Straßenbahnlinien waren betroffen. Die Entschärfung hat zwar mit etwas Verspätung begonnen, aber um 18:45 Uhr war die Bombe erfolgreich und ohne Zwischenfälle entschärft.

So war der Tag

Dienstag, den 09.06.2015:

Stand 18:45 Die Bombe in Mülheim ist entschärft! Die A40 wird jetzt wieder freigegeben und auch die Anwohner dürfen wieder zurück in ihre Wohnungen.

Stand 18:13 Die Entschärfung läuft gerade, sagt die Stadt Mülheim auf ihrer Facebook-Seite.

Stand 18:03 In diesen Minuten soll die Entschärfung der Fliegerbombe beginnen.

Stand 17:49 Jetzt ist es so weit: die A40 ist "gespenstisch leer", sagt unser Reporter. Die Polizei stellt ihre Autos quer, kein Auto kann mehr durchfahren.

Stand 17:36 Die Stadt Mülheim schreibt auf Facebook, die Sperrungen auf der A40 sind eingerichtet. Unser Reporter sagt aber: es fahren immer noch Autos über die Autobahn.

Stand 17:30 Die letzten Sperren, vor allem auf der A40, werden gerade eingerichtet. Die Evakuierungen sind planmäßig gelaufen. Die Entschärfung soll pünktlich losgehen.

Stand 17:24 Die Stadt Mülheim sagt: alles läuft nach Plan. In wenigen Minuten wird die A40 gesperrt. Um 18 Uhr soll die Bombe dann entschärft werden.

Stand 17:14 Noch rollt der Verkehr auf der A40. Aber so langsam kommen immer mehr Polizeiautos dorthin, damit die Autobahn zwischen Winkhausen und Dümpten in wenigen Minuten gesperrt werden kann.

Stand 16:30 Die Evakuierungen sind bisher entspannt gelaufen. In der Notunterkunft sind auch nur wenige Menschen - vermutlich wegen des schönen Wetters und weil viele noch arbeiten sind.

Stand 16:00 Inzwischen sollten alle Menschen aus dem roten Bereich evakuiert sein. In einer Stunde gelten dann die Luftschutzmaßnahmen im blauen Bereich. Das heißt, ab 17 Uhr sind in diesem Bereich die Straßen gesperrt und es fahren keine Busse und Bahnen mehr. Eine halbe Stunde später soll dann auch die A40 gesperrt sein.

Stand 14:00 Ab jetzt darf niemand mehr in den roten Bereich hineingehen. Bis 16 Uhr sollen alle Anwohner aus diesem Bereich raus sein.

Stand 12:15 Die A40 wird voraussichtlich ab 17:30 Uhr in beide Richtungen komplett gesperrt. Autofahrer können nicht mehr zwischen den Abfahrten Winkhausen und Dümpten fahren. Auch mehrere Bus- und Straßenbahnlinien sind betroffen. Die fahren auch teilweise auf Essener Gebiet: die 151 aus Kettwig endet schon an der Freiherr-von-Stein-Straße. Der Bus 136 aus Haarzopf hält nicht zwischen Nordstr. und Heidkamp. Die Straßenbahn 104 fährt zwar bis zur Start- und Endhaltestelle Abzweig Aktienstraße, hält aber nicht zwischen den Haltestellen Nordstraße und Aktienstraße (alles auf Mülheimer Gebiet). Außerdem in Mülheim betroffen: die Busse 124, 133, 129 und 976 und die Straßenbahn 102. Während der eigentlichen Entschärfung fahren in dem Bereich keine Busse und Bahnen. Die Strecken der Deutschen Bahn sind nicht betroffen.

Ab 14 Uhr werden die Straßen innerhalb der 500 Meter gesperrt, die Straßen innerhalb des erweiterten Radius von 1000 Metern ab 17 Uhr gesperrt. Es müssen insgesamt 4.000 AnwohnerInnen im roten Kreis evakuiert werden. Das soll bis 16 Uhr passiert sein.

Stand 12:00 In Mülheim Dümpten wird heute Nachmittag eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Die Zehn-Zentner-Bombe ist im Bereich Springweg 13 gefunden worden. Sie soll um 18 Uhr entschärft werden. Dafür muss auch die A40 gesperrt werden.

Im Umkreis von 500 Metern rund um die Bombe müssen die Anwohner ihre Häuser verlassen. Im Umkreis von 1000 Metern müssen die Menschen spätestens ab 17 Uhr drinnen bleiben. Sie müssen ihre Fenster und Türen geschlossen halten und sollen sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten.

Informationen gibt es auch bei der Stadt Mülheim unter 0208 - 45522.

Die Evakuierungszone (Quelle: Stadt Mülheim)

Weitersagen und kommentieren
...loading...